Dissertationen

  • Linguistik (letzte 5 Jahre)

    Alexandra Schiesser, 2018

    Dialekte machen. Konstruktion und Gebrauch arealer Varianten im Kontext sprachraumbezogener Alltagsdiskurse

    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    Manuela Guntern, 2018

    Variables Schweizerhochdeutsch. Warum die Standardsprache in der Deutschschweiz wie gesprochen wird und wie sie gesprochen werden könnte

    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    Nadia Montefiori, 2017

    Präpubertärer Zweitspracherwerb im Deutschschweizer Kontext. Eine empirische Untersuchung der Präpositionalphrase in Dialekt und Hochdeutsch

    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    Pascale Schaller, 2016
    Konstruktion von Sprache und Sprachwissen. Eine empirische Studie zur Schriftsprachaneignung sprachstarker und sprachschwacher Kinder

    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    Marina Petkova, 2013

    Sprachkontaktphänomene in der Deutschschweiz: multiples Code-switching und heavy Code-mixing

    (Prof. Dr. Helen Christen)

  • Mediävistik

    Dissertationen (in Vorbereitung)

     

    Barbara Gafner

    Die Verflechtung von Minne und Rittertum im ›Willehalm von Orlens‹ Rudolfs von Ems und seinen Bearbeitungen

     

    Barbara Gafner M.A. ist tätig als Englischlehrerin an der Berufsfachschule und als Dozentin in der Erwachsenenbildung der Handelsschule KV Aarau

     

    Adriano Montefusco

    Zur poetischen Verarbeitung von Komponenten höfischer Kultur in Gottfrieds ›Tristan‹

    Mitbetreuung durch Gerd Dicke (Eichstätt)

     

    Adriano Montefusco M.A. ist Assistent am Lehrstuhl für Religionswissenschaft der Universität Freiburg Schweiz

     

    Rebecca Tschümperlin

    Weltordnung und Werkordnung. Der Anfang der Welt in mittelalterlichen Chroniken und anderen Text- und Bildzeugnissen

    Mitbetreuung durch Jürgen Wolf (Marburg)

     

    Rebecca Tschümperlin M.A. ist Assistentin am Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik der Universität Freiburg Schweiz

     

    Bettina Peterli

    Produktion und Rezeption: Der Heidelberger ›Eneas‹ cpg 403, die beiden ›Willehalm‹-Handschriften cpg 323 und Stuttgart HB XIII 2 und die ›Elsässische Werkstatt‹ von 1418

    Mitbetreuung durch Peter Schmidt (Hamburg)

     

    Bettina Peterli M.A. ist Assistentin am Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik der Universität Freiburg Schweiz

     

    Barbara Gloor

    Vergessene Königin - verkannte Wittwe. Elisabeth von Görz und Tirol (†1313) und ihre Wahrnehmung in Urkunden, zeitgenössischer Chronistik und Ikonographie

    Mitbetreuung durch Regula Schmid Keeling (Bern)

     

    Barbara Gloor M.A. ist Doktorandin am Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik der Universität Freiburg Schweiz

    barbara.gloor(at)unifr.ch

     

    Stephan Lauper

    Untersuchung und Neuedition des ›Briefbuchs‹ des Strassburger Johanniterklosters zum Grünen Worth (Strasbourg, Archives départementales, Cod. H 2185)

    Mitbetreuung durch Stephen Mossman (Manchester)

     

    Stephan Lauper M.A. ist Doktorand SNF am Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik der Universität Freiburg Schweiz

     

    Béatrice Gremminger

    Der Passionstraktat des Nikolaus Schulmeister. Edition und Untersuchungen zu Strategien der Vermittlung geistlicher Bildung

    Mitbetreuung durch Nigel Palmer (Oxford)

     

    lic. phil. Béatrice Gremminger ist Doktorandin SNF am Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik der Universität Freiburg Schweiz

     

    Abgeschlossene Dissertationen

     

    Vera Jerjen, 2015

    Strukturieren und Formen. Arbeiten am Welt- und Selbstbild im ›Welschen Gast‹ Thomasins von Zerclaere

     

    Dr. des. Vera Jerjen ist Projektleiterin beim Lehrmittelverlag Klett und Balmer in Baar

    vera.jerjen(at)klett.ch

     

    Richard Fasching, 2012

    Die ›Vierzig Myrrhenbüschel vom Leiden Christi‹. Untersuchung, Überlieferung und Edition

    Ausgezeichnet mit dem Zeno Karl Schindler-Preis für deutsche Literaturwissenschaft 2018

     

    Dr. Richard Fasching ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter NFS am Institut für Germanistik der Universität Bern

    richard.fasching(at)germ.unibe.ch

     

    Nicole Eichenberger, 2012

    Geistliches Erzählen. Zur deutschsprachigen religiösen Kleinepik des Mittelalters (Hermaea. Germanistische Forschungen N.F. 136), Berlin/Boston 2015

    Ausgezeichnet mit dem Vigener-Preis 2013 der Philosophischen Fakultät für die beste Dissertation und mit dem Zeno Karl Schindler-Preis für deutsche Literaturwissenschaft 2014

     

    Dr. Nicole Eichenberger ist Bibliotheksreferendarin an der Staatsbibliothek zu Berlin

     

    Michael Veeh, 2012 (unter Leitung von Martina Backes)

    Auf der Reise durch die Erzählwelten hochhöfischer Kultur. Rituale der Inszenierung höfischer und politischer Vollkommenheit im ›Wigalois‹ des Wirnt von Grafenberg (Regensburger Studien zur Literatur und Kultur des Mittelalters 2), Berlin usw.: LIT Verlag 2013

     

    Dr. Michael Veeh ist Gymnasiallehrer und Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur der Universität Regensburg

    michael.vehh(at) sprachlit.uni-regensburg.de

     

    Kathrin Schlecht, 2010

    Fabula in situ. Äsopische Fabelstoffe in Text, Bild und Gespräch (Scinium Friburgense 38), Berlin/Boston: de Gruyter 2014

     

    Dr. Kattrin Schlecht ist Fremdenführerin auf Burg Meersburg

    schlecht(at)gmx.ch

     

    Armin Brülhart, 2009

    Vexatio dat intellectum. Zur Funktion paradoxer Textstrukturen in Heinrich Wittenwilers ›Ring‹ (Scrinium Friburgense 33), Berlin/Boston: de Gruyter 2014

     

    Dr. Armin Brülhart ist Gymnasiallehrer am Kollegium St. Michael in Freiburg Schweiz

    armin.bruelhart(at)sensemail.ch

     

    Joanna Mühlemann, 2009

    Artus in Gold. Der Erec-Zyklus auf dem Krakauer Kronenkreuz (Studien zur internationalen Kultur- und Kunstgeschichte 104), Petersberg: Imhof 2013

     

    Dr. Joanna Mühlemann lebt in Trachselwald

    joanna.muehlemann(at)gmx.ch

     

    P. Urban Federer, 2007

    Mystische Erfahrungen im literarischen Dialog. Die Briefe Heinrichs von Nördlingen an Margarethe Ebner (Scrinium Friburgense 25), Berlin/New York: de Gruyter 2011

     

    P. Dr. Urban Federer OSB ist Abt des Klosters Einsiedeln

    http://www.kloster-einsiedeln.ch/?id=166

     

    Katharina Mertens Fleury, 2005

    Leiden lesen. Bedeutungen von compassio um 1200 und die Poetik des Mit-Leidens im ›Parzival‹ Wolframs von Eschenbach (Scrinium Friburgense 21), Berlin/New York: de Gruyter 2006

    Ausgezeichnet mit dem Zeno Karl Schindler-Preis für deutsche Literaturwissenschaft 2006

     

    Priv. -Doz. Dr. Katharina Mertens Fleury ist Privatdozentin für Ältere deutsche Literatur von den Anfängen bis 1700 an der Universität Zürich

    http://www.ds.uzh.ch/Aeltere/personen.php?detail=166

      

    Marcus Castelberg, 2003

    Die ›Süddeutsche Tafelsammlung‹. Edition der Handschrift Washington, D.C., Library of Congress, Lessing J. Rosenwald Collection, ms. no. 4 (Scrinium Friburgense 34), hg. v. Marcus Castelberg und Richard F. Fasching, Berlin/Boston: de Gruyter 2013. - Marcus Castelberg, Wissen und Weisheit. Untersuchungen zur ›Süddeutschen Tafelsammlung‹, Washington D.C., Library of Congress, Rosenwald  Collection, ms. no. 4 (Scrinium Friburgense 35), Berlin/Boston: de Gruyter 2013

     

    Dr. Marcus Castelberg ist Gymnasiallehrer am Literargymnasium der Kantonsschule Alpenquai in Luzern

    marcus.castelberg(at)edulu.ch

     

    Johanna Thali, 1998

    Beten - Schreiben - Lesen. Literarisches Leben und Marienspiritualität im Kloster Engelthal (Bibliotheca Germanica 42), Tübingen/Basel: Francke 2003

     

    Priv.-Doz. Dr. Johanna Thali ist Privatdozentin für Germanistische Mediävistik an der Universität Freiburg Schweiz und Lehrstuhlvertreterin am Deutschen Seminar I der Universität Freiburg i.Br.

     

    Inés de la Cuadra, 1997

    Der ›Renner‹ Hugos von Trimberg. Allegorische Denkformen und literarische Traditionen (Germanistische Texte und Studien 63), Hildesheim/Zürich: Olms 1999

     

    Dr. Inés de la Cuadra ist stv. Abteilungsleiterin beim Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung in Bern

    snfprof(at)snf.ch

     

    Yoshiki Koda, 1994

    Mystische Lebenslehre zwischen Kloster und Stadt. Meister Eckharts ›Reden der Unterweisung‹ und die spätmittelalterliche Lebenswirklichkeit, in: Literatur im Lebenszusammenhang. Ergebnisse des Troisième Cycle Romand 1994, hg. von Eckart Conrad Lutz (Scrinium Friburgense 8), Freiburg Schweiz 1997, S. 225-264. (Genehmigter Teildruck von: Meister Eckhart in Erfurt. Studien zu den sozialen und gedanklichen Hintergründen der ›Reden der underscheidunge‹)

     

    Prof. Dr. Yoshiki Koda Ph. D. ist Ordinarius für Deutsche Literatur des Mittelalters an der Keio University Tokyo

    http://kodayoshiki.sakura.ne.jp/index.html

     

    Michael Bärmann, 1993

    Herr Göli. Neidhart-Rezeption in Basel (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 4), Berlin/New York: de Gruyter 1995

     

    Dr. Michael Bärmann lebt in Bern

     

     

  • Literaturwissenschaft (letzte 5 Jahre)

    Franziska Thiel, 2017

    »›Der wahre Weltuntergang ist die Vernichtung des Geistes.‹ Apokalyptisches Schreiben im Kontext der Weltkriege«

    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    Brauneis, Adrian, 2016
    Sozioanalyse als ‚epische Methode‘. Eine werkbiographische Darstellung der literarischen Soziologie von Ernst Weiß

    (Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    Christoph Gschwind, 2016
    Ideendichter? Der junge Schiller zwischen Liebesphilosophie und dramatischer Wirkungspoetik

    (Prof. Dr. Ralph Müller)

     

    Tobias Lambrecht, 2016
    Nicht-Naives Erzählen. Folgen der Erzählkrise am Beispiel biografischer Schreibweisen bei Helmut Krausser

    (Prof. Dr. Ralph Müller)

     

    Mirjam Hurschler, 2014
    Boulevard im Spiegel. Metatheater bei Curt Goetz, Sacha Guitry und Noël Coward

    (Prof. Dr. Ralph Müller)