Tagungen und Vorträge

Aktuelle Veranstaltungen

1.-4. Mai 2019 (Oxford)

Sechzehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)
Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

Vergangene Veranstaltungen

  • Linguistik

    3. Mai 2018
    MA Alexandra Schiesser, Universität Freiburg
    Dialekte machen: Sprachliche Variation unter konstruktivistischer Perspektive
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    25. April 2018
    MA Nynke van Schepen, Universität Basel
    Questioning in public: how citizens manage to speak in public
    (M.A. Alexandra Schiesser)

     

    28. März 2018
    Michael Wälti, Bern
    Körpersprache
    (M.A. Alexandra Schiesser)

     

    20. Oktober 2017
    Prof. Dr. Andrea Ender, Universität Salzburg
    „Emotionale Komponenten von Spracheinstellungen in der südlichen Germania“
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    5. Oktober 2017
    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Norbert Richard Wolf, Prof. em. der Universität Würzburg
    „Sprache in ihrer vollen Funktionalität. Versuch sprachwissenschaftlicher Analysen moderner Lyrik“
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    31. Juli 2017
    Deutsch im Kontext der Internationalisierung im akademischen Bereich (IDT Workshop)
    Prof. Dr. Regula Schmidlin

     

    4. Mai 2017
    Prof. Dr. Elisabeth Knipf-Komlósi, Eötvös-Loránd-Universität Budapest
    „Funktion und Rolle des Deutschen in Mittelosteuropa in der Gegenwart“
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    7. April 2017
    Prof. Dr. Rudolf Wachter, Universitäten Lausanne & Basel
    „Indogermanistik: was und wie?“
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    9. März 2017
    MA Mateusz Maselko, Université de Genève
    „Hunsrückisch in Südbrasilien. Zur soziolinguistischen Situation und syntaktischen Variation am Beispiel des Rezipientenpassivs“
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    9. November 2016
    MA Jan-Henning Kromminga, Universität Bern
    "Wir-Gruppen-Konstruktionen im Diskurs"
    (M.A. Alexandra Schiesser)

     

    20. Mai 2016
    Prof. Dr. Stephan Schmid, Universität Zürich
    "Ethnolektales Schweizerdeutsch"
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    6. November 2015
    Workshop "Objektive und subjektive Sprachräume"Prof. Dr. Helen Christen

     

    2. Oktober 2015
    CUSO-Doktoratstag
    Prof. Dr. Helen Christen, zusammen mit Prof. H.-G. von Arburg, Universität Lausanne

     

    10. – 12. September 2015 (Universität Luxemburg)
    Organisation und Leitung der Sektion „Dialektsoziologie und Medien“
    Prof. Dr. Helen Christen, zusammen mit Prof. E. Ziegler, Universität Duisburg-Essen

     

    22. Mai 2015
    MA Karin Madlener, Universität Basel
    "Gebrauchsbasierte Perspektiven auf (Zweit-)Sprachwissen und (Zweit-)Spracherwerb"
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    13. Mai 2015
    lic. phil. Anja Hasse, Universität Zürich
    "Dialekterkennung: Bewusste und unbewusste Wahrnehmung salienter Merkmale"
    (M.A. Alexandra Schiesser)

     

    24. April 2015
    Dr. Pascal M. Gygax, Universität Freiburg
    "Le langage comme véhicule de représentations faussées: Le cas du masculin et de son influence sur la représentation du genre"
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    5. Februar 2015
    Inter- und transdisziplinäre Zugänge zum SchriftspracherwerbProf. Dr. Regula Schmidlin

     

    4. Dezember 2014
    Dr. Noah Bubenhofer, Technische Universität Dresden:
    „Grundlegende Methoden der Korpuslinguistik im Hinblick auf lexikologische/lexikographische Untersuchungen“
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    27. November 2014
    Prof. Dr. M.A. Niggli, Universität Freiburg:
    "Personenbeschimpfungen aus juristischer Sicht"
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    6. November 2014
    PD Dr. Jürgen Spitzmüller, Universität Zürich
    "Typographie und typographische Variation als (sozio)linguistische Gegenstände"
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    8. Mai 2014
    Dr. Jean-Pierre Anderegg, Freiburg i.Ü.
    "Mikrotoponymie zweisprachig - Die historischen Gassennamen der Stadt Freiburg"
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    10. April 2014
    Dr. Rita Heuser, Universität Mainz
    "Digitale Familiennamenforschung"
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    28. März 2014
    Dr. Christina Cuonz, Universität Luzern   
    "Sprachkritik als ästhetische Sprachbewertung - Können Sprachen schön oder hässlich sein?"
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    21. November 2013
    MA Vera Mundwiler, Universität Basel
    "Herausforderungen in institutioneller Kommunikation am Beispiel von schulischen Elterngesprächen"
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    14. November 2013
    Dr. Pascale Sutter, wissenschaftliche Leiterin der Rechtsquellenstiftung Zürich
    "Personenbezeichnungen in historischen Quellen"
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    17. Oktober 2013
    Prof. Dr. Kirsten Adamzik, Universität Genf
    "Von Gesprochene-Sprache-Forschung zur Bildlinguistik. Medium aus textlinguistischer Sicht"
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    3./4. Juni 2013
    Workshop zur Erhebung und Auswertung laienlinguistischer Daten Prof. Dr. Helen Christen


    19. April 2013
    Dr. Ingrid Hove, Universität Zürich (Phonetisches Laboratorium)
    "Mit Akzent sprechen"
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    7. März 2013
    PD Dr. Ursula Ganz Blättler, Universität St. Gallen
    "Der medien- und kulturwissenschaftliche Blick auf Fernsehserie und Krimi"
    (Prof. Dr. Helen Christen) 

  • Mediävistik

     

    26.-29. April 2018 (Genève)

    Fünfzehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)
    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

    Programm

     

    8. November 2017

    Dr. Daniel Hess (Nürnberg)

    Erotik und Verführung als höfische Kategorie

     

    2. Oktober 2017

    Prof. ass. Almut Suerbaum (Oxford)
    Vom Lied der Lieder zur Lyrik: Phänomene von Stimme und Stimmung in der Literatur des Mittelalters

    Eröffnungsvortrag Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2017/18

     

    4. – 7. Mai 2017 (Freiburg i. Br.)

    Vierzehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)

    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    27. – 30. April 2016 (Freiburg/Schweiz)

    Dreizehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)

    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    26. September 2016

    Prof. Dr. Jürgen Wolf (Marburg)

    Ein neues Mittelalter? Revisionen aus der Perspektive von Text- und Überlieferungsgeschichte

    Eröffnungsvortrag Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2016/17

     

    14. – 17. September 2016 (Freiburg/Schweiz)

    Internationale Tagung 'Bücher und Identitäten. Literarische Reproduktionskulturen der Vormoderne'

     

    21. – 22. September 2015 (Freiburg/Schweiz)

    Internationaler Workshop 'Text – Buch – Kontext'

    Beteiligte Institutionen: Universitäten Freiburg, Lausanne, Bochum, Wien

     

    5. Oktober 2015

    Prof. Dr. Peter Schmidt (Heidelberg)

    Mehrfacher Schriftsinn, schwieriger Bildsinn? Das Canticum Canticorum und die Herausforderung der Liebe für Text und Bild

    Eröffnungsvortrag Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2015/16

     

    29. April – 02. Mai 2015 in Oxford

    Zwölftes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)

    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    19. September 2014

    Prof. Dr. Stephan Müller (Wien)

    Codex-Geschichten. Versuch einer Typologie von Überlieferungssituationen deutschsprachiger Handschriften des Mittelalters

    Eröffnungsvortrag Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2014/15

     

    21. – 24. Mai 2014 in Einsiedeln

    Elftes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)

    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    13. Dezember 2013

    PD Dr. Jörn Bockmann (Göttingen)

    Dreimal Herr Zeno und das Problem der Isotopie. Zur Analyse der mitteldeutschen Zeno-Legende

     

    2. Dezember 2013

    Prof. Dr. Lieselotte E. Saurma (Heidelberg)

    Bilder verändern Handschriften.

    Ihre Varianten in drei stofflich verwandten Zyklen

    Eröffnungsvortrag Wolfgang Stammler-Gastprofessur 2013/14

     

    4. Oktober 2013

    Prof. Dr. Bernd Bastert / Prof. Dr. Manfred Eikelmann (Bochum)

    Klassikerverdeutschungen im ersten Jahrhundert der Frühdruckzeit. Boethius – Cicero – Terenz

     

    29. – 31. Mai 2013 in Freiburg i. Br.

    Zehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik

    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    26. April 2013

    Dr. Annemieke Verboon (Paris)

    Headlines: Étudier l'âme. Une étude historique sur les diagrammes épistémiques des fonctions cognitives (1400-1700)

     

    18. März 2013

    Dr. Peter Rückert (Hauptstaatsarchiv Stuttgart)

    Mantua und Württemberg - Barbara Gonzaga und Herzog Eberhart im Bart. Briefe im Netzwerk des Hochadels

  • Literaturwissenschaft

    5. – 8. September 2018
    Techniken der FantastikNeunte Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung
    Dr. Sonja Klimek, Dr. des. Tobias Lambrecht, Prof. Sabine Haupt, Prof. Ralph Müller, Prof. Michel Viegnes

     

    7. - 9. Juni 2018
    Unzuverlässiges Erzählen – Deutschsprachige NachkriegsliteraturTagung im Rahmen des SNF-Projekts "Literaturgeschichte, 
    Interpretationstheorie und Narratologie. Über ihr Zusammenwirken am 
    Beispiel des unzuverlässigen Erzählens im deutschsprachigen Nachkriegsroman"
    PD Dr. Matthias Aumüller und Prof. Dr. Tom Kindt

     

    9. Mai 2018
    Prof. Dr. Bernhard Jahn, Universität Hamburg
    Königin der Spiele. Zur deutschen Oper um 1700
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    21. März 2018
    Ass. Prof. Dr. Elke Huwiler, Universiteit van Amsterdam
    Markt-Theater: Schweizer Dramatik im 16. Jahrhundert
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    6. Dezember 2017
    Gila Lustiger, Paris
    Lesung und Diskussion
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    8. November 2017
    PD Dr. Katja Mellmann, Universität Göttingen
    Bürgerliche Erlösung ohne Kirche? Die theologische Rezeption populärer Romane um 1870
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    18. Oktober 2017
    Prof. Dr. Nina Birkner, Universität Jena
    »Ey! Ist das nicht ein sklavischer Franzosenaffe!« Kulturnationale Stereotype in L.A.V. Gottscheds »Hausfranzösinn« und anderen Typenkomödien der Aufklärung
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    7. – 8. Juli 2017
    Internationale Tagung „Medienästhetik der Komik“ (ZiF – Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld)
    PD. Dr. Susanne Kaul und Prof. Dr. Tom Kindt

     

    7. – 11. Juni 2017 (Boston University)
    „Situating lyric“ (First biennial conference of International Network for the Study of Lyric)
    Prof. Dr. Ralph Müller

     

    7. – 8. April 2017
    Workshop: Un/Schuld – Faute et innoncence.
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    5. – 6. Dezember 2016
    Workshop „The Normative Relations between Fiction, Imagination, and Appreciation“ 
    Prof. Dr. Tom Kindt

     

    8. – 9. September 2016 (SLA Bern)
    „Literatur und (ihre) Institutionen – Hetero- und Autonomie der deutschsprachigen Literatur der Schweiz“
    Prof. Dr. Ralph Müller

     

    13. – 14. Mai 2016
    Tagung: Vermessungen im Berg-Werk. Zum Œuvre der deutsch-schweizerischen Autorin Sibylle Berg«
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    18. – 19. März 2016
    Workshop: Poetiken/Poétiques
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    9. Dezember 2015
    Prof. Dr. Günter Butzer, Universität Augsburg
    »And every shadow filled up with doubt« – Friedrich Wilhelm Murnaus »Nosferatu«
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    2. Dezember 2015
    PD Dr. Robert Vellusig, Karl-Franzens-Universität Graz
    Komisch, komischer, am komischsten. Anthropologische und medien-ästhetische Überlegungen zur Graduierbarkeit des Komischen
    (Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    15. – 16. Oktober 2015
    “Wer spricht das Gedicht?”
    Prof. Dr. Ralph Müller

     

    11. März 2015
    Prof. Dr. Michael Hofmann, Universität Paderborn
    Der osmanische Andere als Skandalon und Faszinosum Lohensteins Türkendramen als Gegenstand der interkulturellen Literaturwissenschaft
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    19. November 2015
    Prof. Dr. Christine Ivanovic, Universität Wien
    Im Möglichkeitsraum digitaler Literaturanalyse. Perspektiven einer zu entwerfenden Computer-Komparatistik
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    5. – 7. November 2015
    Workshop: Grenzen überschreiten | Franchir les limites | Crossing borders
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    19. Oktober 2015
    Tagung: Dokument | Rechenschaft | Erinnerung. 50 Jahre Ringuraufführung der »Ermittlung« von Peter Weiss, 1965/2015
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    13. Mai 2015
    Dr. Kai Sina, Georg-August-Universität Göttingen
    Nietzsches rhapsodische Erzählung: „Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinne“
    (Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    25. März 2015
    Prof. Dr. Tilmann Köppe, Georg-August-Universität Göttingen
    Wer erzählt den Roman?
    (Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    5. – 7. März 2015
    Workshop: Perspektiven der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft / Perspectives de la Littérature générale et comparée
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    27. – 29. November 2014
    Workshop: AutorInnen-Poetiken / Poétiques d’auteur(e)s / Poetiche di autori-autrici / Authors’ Poetics
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    24. September 2014
    Kolloquium: Widerstand und/oder Ästhetik im Drama des frühen 19. Jahrhunderts. Kleist, Günderrode, Platen, Büchner
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    24. September 2014
    Prof. Dr. Burghard Dedner, Universität Marburg
    Politik und Ideologie in Georg Büchners »Dantons Tod«
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    24. September 2014
    Dr. Ingo Breuer, Universität zu Köln
    Widerständige Schreibstrategien in Kleists »Zerbrochenem Krug«
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    12. – 13. September 2014
    Tagung: Schriftsteller als bildende Künstler. Autoren illustrieren eigene Werke
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    8. und 15. Mai 2014
    125 Jahre Universität Freiburg: Café Litteraire / Literatur-Café
    Prof. Dr. Thomas Austenfeld, Prof. Dr. Arnd Beise u. a.

     

    21. – 22. März 2014
    Workshop: Literatur & Bildlichkeit / Littérature & imagerie
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    13. Dezember 2013
    Kolloquium: MIMESIS II. Fiktionalität, Mimesis, Realismus und Phantastik – Konzepte des ›Weltbezugs‹ von Literatur und ihre Bedeutung für die AVL heute
    Prof. Dr. Arnd Beise, Dr. Sonja Klimek

     

    13. Dezember 2013
    Symposium: Gottfried Keller. Realistisches Erzählen in »Sieben Legenden« und »Das Sinngedicht«
    Prof. Dr. Arnd Beise, Prof. Dr. Ralph Müller

     

    1. – 3. November 2013
    Workshop: Comparatisme et Interdisciplinarité / Komparatistik und Interdisziplinarität / Comparatistica e Interdisciplinarità
    Prof. Dr. Arnd Beise

     

    8. Mai 2013
    PD Dr. Stefan Scherer, Karlsruhe Institute of Technology
    Die Zeitschriften des Realismus. Serialität als Erzählprinzip
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    1. Mai 2013
    Prof. Dr. Moritz Baßler, Universität Münster
    Poetik des bürgerlichen Realismus
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    24. April 2013
    Dr. phil. habil. Kai Köhler, Humboldt-Universität Berlin
    Gustav Freytags »Journalisten« als Reflexion literarischer Öffentlichkeit
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    17. – 18. April 2013
    Workshop: MIMESIS I. Lektüre von Erich Auerbachs Klassiker »Mimesis« (1946)
    Prof. Dr. Thomas Austenfeld, Prof. Dr. Arnd Beise u. a.