MA Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung

Der spezialisierte Masterstudiengang in Geschichtsdidaktik und öffentlicher Geschichtsvermittlung wird von der Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Luzern in Kooperation mit weiteren Hochschulen angeboten. Er kombiniert den Erwerb von geschichtswissenschaftlichen Fähigkeiten im Gebiet der Zeitgeschichte mit Kompetenzen in den Bereichen Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung. Der Studiengang befähigt Absolventinnen und Absolventen für Tätigkeiten in der Hochschullehre, der LehrerInnenausbildung und weiteren Berufsfeldern (z.B. Arbeit in Museen, Gedenkstätten, Archiven, Verlagen und Medien).

Der Studiengang zu 90 ECTS ist in sieben Modulen organisiert. Er umfasst obligatorische Basismodule (60 ECTS, inklusive Masterarbeit) und Modulkurse, die nach Wahl belegt werden können (30 ECTS).

Beschreibung des Studiengangs

Dieser spezialisierte Masterstudiengang trägt dem hohen individuellen und gesellschaftlichen Interesse an Geschichte und Erinnerung sowie der gewachsenen Bedeutung von Museen, Gedenkstätten und anderen historischen Bildungs- und Erlebnisorten Rechnung. 

Der Studiengang qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen einerseits zur wissenschaftsbasierten Vermittlung von Geschichte im Schul- und Hochschulbereich und bereitet auf eine akademische Laufbahn in Geschichtsdidaktik vor. Andererseits befähigt er die Absolventinnen und Absolventen zur Ausübung von Tätigkeiten, die die Aufbereitung, Vermittlung und Inszenierung geschichtswissenschaftlicher und erinnerungskultureller Erkenntnisse in einem breiten öffentlichen Kontext erfordern. Dazu zählen unter anderem die Arbeit im Verlagswesen, in Museen, an Gedenkstätten, in Archiven, Verbänden, Stiftungen oder verschiedenen Medien. 

Der Master umfasst 90 ECTS gemäss Bologna-Richtlinien und ist in sieben Modulen organisiert. Er umfasst obligatorische Basismodule und Wahlmodulkurse. Die Studiengebiete umfassen die folgenden drei Bereiche:

  • Geschichtsdidaktik, Geschichts- und Erinnerungskulturen
  • Geschichtsdidaktische Vermittlungs- und Forschungspraxis
  • Geschichtswissenschaften und Public History

Das Studienprogramm führt zu einem spezialisierten Masterabschluss. In dieser Form wird eine Verbindung von wissenschaftlichem Fachwissen auf dem Gebiet der Zeitgeschichte und fachdidaktischen Kompetenzen ermöglicht. Dabei trägt das Studienprogramm zum Aufbau und der Stärkung der Geschichtsdidaktik in der Schweiz bei.

Modulübersicht

Modulübersichtüber die sieben verschiedenen Module

 

Module M4 bis M6: Kursangebot des Studienbereichs Zeitgeschichte Freiburg HS17/FS18

Vom Studienbereich Zeitgeschichte der Universität Freiburg werden Kurse der Module M4 bis M6 angeboten. Einzelne Kurse können nach Wahl in deutscher oder französischer Sprache belegt werden.

Liste der angebotenen Kurse(mit ausführlichen Kursbeschreibungen HS 2017/ FS 2018)


 

Anmeldung

Die Anmeldung und Einschreibung für den Studiengang erfolgt für alle Studienorte zentral über die Pädagogische Hochschule Luzern.

 

Einschreibung an der Universität Freiburg

Das Belegen des MA-Studiengangs „Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung“ erfordert eine Immatrikulation an beiden Partnerinstitutionen, der PH Luzern und der Universität Freiburg. Im Abschlussdiplom werden beide Institutionen aufgeführt sein. Die Immatrikulation erfolgt zentral an der PH Luzern, die dann die Einschreibung an der Universität Freiburg auslöst. Einschreibefrist für das Herbstsemester 2018 ist der 30. April 2018 (oder nach Absprache). Studiengebühren sind an der PH Luzern zu entrichten und entfallen an der Partnerinstitution Universität Freiburg.

 

Einschreibefrist Kurse

Die Einschreibungen für die Kurse, die Sie an der Universität Freiburg belegen, werden vom Sekretariat des Studienbereichs Zeitgeschichte manuell vorgenommen. Bitte melden Sie Ihre gewünschten Kurseinschreibungen bis am 5.10.2018 an Irma Gadient.

  

Prüfungen und Seminararbeiten

Eine Prüfungseinschreibung ist nicht erforderlich. Prüfungen zu Vorlesungen finden in der letzten Kurssitzung des Semesters statt. Ihre Dozierenden geben Ihnen zu den in den jeweiligen Kursen erforderlichen Studienleistungen gerne Auskunft.

Richtlinien für Seminararbeiten des Studienbereichs Zeitgeschichte finden Sie hier. 

 

Ansprechpersonen 

Studienberatung:
Irma Gadient

 

Sekretariat:
Bernadette Berger
MIS 05, Miséricorde 5119
1700 Freiburg
Tel. 026 300 79 35

 

Lageplan

Google-Maps