Projets terminés

  • Recherches interdisciplinaires

    SNF Projekt "Kinder vor Gericht" (Nr. 100015 – 122090/1)

    • Prof. Dr. phil. Guy Bodenmann (Universität Zürich)
    • Prof. Dr. phil. Pasqualina Perrig-Chiello (Universität Bern)
    • Prof. Dr. iur. Alexandra Rumo-Jungo (Universität Freiburg)
    • Dr. Heike Rieder (Universität Freiburg, ab August 2008)
    • Dr. Regula Gerber Jenni (Universität Freiburg, bis Juli 2008)
    • lic. iur. Gisela Kilde (Universität Freiburg)
    • lic. phil. Hana Gerber (Universität Zürich)
    • lic. phil. Mirjam Widmer (Universität Zürich)

    Das interdisziplinäre Projekt beschäftigt sich im juristischen Teil neben den verschiedenen Verfahrensrechten des Kindes insb. mit einem Rechtsvergleich der kindesspezifischen Verfahrensrechte im Ausland. Im Fokus des psychologischen Teils steht die Analyse der Frage, welche Faktoren für die häufig anzutreffende externale Attribuierung des Verhaltens des Kindes ausschlaggebend sind. Ferner wird untersucht, ob diese Faktoren auch die Urteilsfindung bei den Gerichten beeinflussen.

  • Recherches dans le domaine de la psychologie

    A partir de 2011:

    Mobiltelefon-unterstützte Prävention: SMS als Hilfsmittel für Elterntrainings
    Prof. M. Perrez, Dr. Y. Hänggi

    Longitudinal Psychosocial Assessment in Bariatric Surgery
    Prof. Dr. Anja Hilbert

    Treatment of Binge Eating Disorder in Adolescents
    Prof. Dr. Anja Hilbert & Prof. Dr. Elmar Brähler

    Binge Eating Disorder in Childhood
    Prof. Dr. Anja Hilbert & Prof. Dr. Simone Munsch

    Internet-based guided Self-Help for Overweight and Obese Patients with Binge Eating Disorder: A Multicenter, Randomized Controlled Trial
    Prof. Dr. Martina de Zwaan, M., Prof. Dr. Anja Hilbert

    German Weight Control Registry within the Disease-Related - Competence Network Obesity "Weight Loss Maintenance Consortium"
    Prof. Dr. Martina de Zwaan & Prof. Dr. Anja Hilbert

     

    A partir de 2010:

    Multizentrisches Forschungsprojekt im Rahmen des Forschungsverbunds für Psychotherapie EDNET des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (01GV0601): Internet-based guided Self-Help for Overweight and Obese Patients with Binge Eating Disorder
    Prof. Dr. Martina de Zwaan, M. & Prof. Dr. Anja Hilbert

    "Mobile-phone supported preventive parental intervention"
    Prof. Dr. Meinrad Perrez,. Dr. phil. Yves Hänggi & Prof. Dr. Anna Rönkä (Finnland), cand. phil. Felix Friedrich, cand. phil. Laura Ihrig & cand. phil. Benjamin Marti

    Projekt "Eltern-Werkstatt zur Stärkung der Erziehungskompetenz"
    Prof. Meinrad Perrez & lic.phil. Brigitte Schöbi, cand. MA Felix Friedrich, Laura Ihrig & Benjamin Marti

     

    A partir de 2008:

    SNF Studie "Auswirkungen eines Sensitivitätstrainings bei Müttern mit Kindern im 6. Lebensmonat."
    Prof. Dr. Meinrad Perrez, Dr. Yves Hänggi, lic. phil. Benz-Fragnière, Dipl. psych. Kirsten Schweinberger

    IzyBuilder – Universal single data entry electronic diary construction system for field data collection
    Prof. M. Perrez & Dipl.Ing. Ian Law

    Triple P Positive Parenting Program zur Förderung elterlicher Erziehungskompetenz
    Prof. G. Bodenmann, Dr. Annette Cina, lic. phil. Susanne Anliker, Dr. Yves Hänggi, Maya Mulle (Elternbildung CH)

     

    A partir de 2007:

    Punishment and discipline behaviour of Swiss parents entitled to education
    Conducted by Prof. Meinrad Perrez, Dr. Dominik Schoebi

    Wertschätzung und empathische Akkuratheit als beziehungsstützende Faktoren im Kontext der Mehrfachbelastung berufstätiger Eltern mit Vorschulkindern
    Prof. Dr. M. Perrez und Dr. Peter Wilhelm, lic. phil. Véronique Eicher

     

    A partir de 2005:

    Le rôle de l'émotion dans le comportement individuel et dans les processus sociaux; Projekt 5: "Individual and social regulation of emotions in the family"
    Prof. Dr. M. Perrez & Prof. Dr. M. Reicherts

    Swiss Etiological Study of Adjustment and Mental Health (SESAM); NCCR Basel, Projekt: "An Experimental Variation of Individual and Systemic Risk Factors: Their Significance for Etiology and Prevention"
    Prof. Dr. G. Bodenmann & Prof. Dr. M. Perrez, Dipl.-Psych. Simone Gmelch, Dr. Yves Hänggi

    Evaluation der Wirksamkeit von Triple P für Teens
    Prof. Dr. Guy Bodenmann, Dr. Annette Cina Jossen & lic.phil. Claudia Bösiger

    Subjektive Scheidungsgründe: Ein Vergleich zwischen Deutschland, Italien und der Schweiz
    Prof. Dr. Guy Bodenmann, lic.phil. Linda Charvoz

    Untersuchung zu psychischen und psychobiologischen Prozessen während des Kommunikationstrainings
    Prof. Dr. Guy Bodenmann & lic.phil. Marcel Schär

     

    A partir de 2004:

    Individuelle und soziale Regulation von Emotionen in Familien mit Adoleszenten
    Prof. Dr. M. Perrez, dipl. Psych. D. Watzek (Koordination), lic. phil. Y. Hänggi

    "Managing family life and professional work: A comparison between Western Europe and Russia"
    Prof. Dr. M. Perrez, lic. phil. D. Schöbi (Koordination)

    Family Life and Professional Work: Conflict and Synergy
    Prof. Dr. M. Perrez, lic. phil. D. Schöbi (Koordination)

    Erziehungseinstellungen und -verhalten
    Prof. Dr. M. Perrez, lic.phil. Nadine Hilti, lic. phil. Dominik Schöbi

    Schweizer Befragung über den Umgang mit Gefühlen in der Familie
    Prof. Dr. M. Perrez, lic.phil. Yves Hänggi (Koordination)

    Förderung von elterlichen Kompetenzen zur Verbesserung der Lebensqualität und des Befindens von Kindern: Ein Vergleich von Triple P und Freiburger Stresspräventionstraining (FSPT)
    Prof. Dr. Guy Bodenmann & lic. phil. Annette Cina, lic. phil. Denise Blattner-Bolliger

    Eltern und Schulen stärken Kinder. Ein Projekt zur Förderung der Gesundheit von Eltern, Kindern und Lehrpersonen (ESSKI)
    Prof. Dr. Guy Bodenmann, lic. phil. Annette Cina Jossen, Prof. Fäh (FHA Nordwestschweiz), Prof. Walter Kern (PHZ), Prof. Dr. Lattmann (FHA Nordwestschweiz), Dr. Holger Schmid (SFA)

    Vergleichsstudie von drei psychotherapeutischen Therapieansätzen zur Behandlung von Depressiven in Partnerschaft
    Prof. Dr. Guy Bodenmann, Dr. phil. Kathrin Widmer

     

    A partir de 2003:

    Studie zum Befinden von Paaren in der Schweiz
    Prof. Dr. Guy Bodenmann

    Triple P: Ein Präventionsprojekt zur Förderung der Erziehungskompetenz von Eltern
    Prof. Dr. Guy Bodenmann, lic. phil. A. Cina, lic. phil. D. Blattner-Bolliger

     

    A partir de 2001:

    Projekt in Zusammenarbeit mit dem Büro für Gleichstellung und Pro Familia Freiburg eine repräsentative Studie zur Klärung der Bedürfnisse von Freiburger Familien bezüglich Tagesschulen

     

    A partir de 2000:

    Individuelle und soziale Regulation von Emotionen in Familien
    Prof. Dr. M. Perrez

    Die Wirksamkeit des Freiburger Stresspräventionstrainings für Paare
    PD Dr. G. Bodenmann

    Stress und dessen Bewältigung bei Paaren mit einer depressiven Störung
    PD Dr. G. Bodenmann

    Untersuchung zum Zusammenhang von Stress und Sexualität/Sexualstörungen bei Paaren
    PD Dr. G. Bodenmann

    Évaluation des effets de l'intervention précoce dans des familles à risques
    Prof. Dr. J.-L. Lambert

    Messung der Zufriedenheit der Eltern mit der Frühförderung in Europa
    lic. phil. R. Lanners

  • Recherches dans le domaine du droit

    A partir de 2012:

    Der allein erziehende Elternteil: familien- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte
    Leitung: Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo
    Mitarbeitende: lic. iur. Miryam Meile (Diss.)

    Geldleistung der Sozialversicherung für Kinder und deren Bedeutung für die Festsetzung des Unterhaltsbeitrags nach Art. 285 ZGB
    Leitung: Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo
    Mitarbeitende: lic. iur. Markus Krapf (Diss.), lic. iur. Tarkan Göksu (Diss.)

    Die Beziehung zwischen nachehelichem Unterhalt und Güterrecht sowie beruflicher Vorsorge
    Leitung: Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo
    Mitarbeitende: lic. iur. Andrea Bäder Federspiel (Diss.)

    Güter- und erbrechtliche Modifikationen in der registrierten Partnerschaft
    Leitung: Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo
    Mitarbeitende: lic. iur. Sybille Gassner (Diss.)

    Die Rückführungshindernisse im Haager Kindesentführungsübereinkommen
    Leitung: Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo
    Mitarbeitende: MLaw Lucie Mazenauer (Diss.)

    Das Kind vor Gericht in familienrechtlichen Verfahren
    Leitung: Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo
    Mitarbeitende: MLaw Christophe Herzig (Diss.)

    Die Massnahmen von Gesetzes wegen für urteilsunfähige Personen nach dem neuen Erwachsenenschutzgesetz
    DLeitung: Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo
    Mitarbeitende: MLaw Sandra Imbach (Diss.)

     

    A partir de 2008:

    Das Schweizerische Zivilgesetzbuch, Familienrecht und Erbrecht
    Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo

    Betreuungsunterhalt bei getrennt lebenden nicht verheirateten Eltern
    Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo, lic. iur. Gian Brändli

    Kenntnis der Abstammung: Recht von Eltern und Kindern
    Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo, lic. iur. Gisela Kilde
    A partir de 2010

    Kommentar zum Beweisrecht
    Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo

    Handkommentar zum Schweizer Privatrecht: Güterrecht
    Prof. Dr. Alexandra Rumo-Jungo

     

    A partir de 2006:

    Le partenariat enregistré dans son interaction avec le mariage: analyse comparative
    Prof. Dr. P. Pichonnaz

     

    A partir de 2002:

    Das Schweizerische Zivilgesetzbuch, Teilgebiet Familienrecht
    Prof. Dr. A. Rumo-Jungo

    Familienrecht online, ein Online-Lehrmittel für Studierende, Projekt im Rahmen des Virtuellen Campus
    Prof. P. Pichonnaz (Freiburg) und Prof. Dr. A. Rumo-Jungo (Freiburg), Prof. Dr. Th. Geiser (St. Gallen), Prof. Dr. H. Hausheer (Bern)

    Mariage, démariage, concubinage, Traité de droit privé suisse (2002- 2004)
    Prof. Dr. P. Pichonnaz

  • Projets axés sur la pratique

    Nah dran
    Dr. Annette Cina, lic. phil. Susanne Anliker, lic. phil. Christa Fankhauser, lic. phil. Heloisa Martino

    ESSKI Eltern und Schule stärken Kinder
    Dr. Holger Schmid, Dr. Barbara Fäh, lic. phil. Michaela Schönenberger (Kooperation mit der FHNW), Dr. Annette Cina, Lic. phil. Susanne Anliker