Bachelor of Arts (BA) in Wirtschaftsinformatik

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss, den man in Wirtschaftsinformatik erwerben kann. Im Bachelorprogramm werden die Grundlagen einer universitären Ausbildung in Informatik mit Ausrichtung Wirtschaftsinformatik gelegt. Neben den typischen Wirtschaftsinformatik-Fächern beinhaltet das Studium auch Fächer der Informatik, Betriebswirtschaftslehre und der Volkswirtschaftslehre. Mit dem Bachelor in Wirtschaftsinformatik erwirbt man das Recht, ein Masterstudium in Wirtschaftsinformatik aufnehmen zu dürfen.

Das Studium Bachelor in Wirtschaftsinformatik hat einen Umfang von 180 ECTS und dauert in der Regel drei Jahre. Zusätzlich wird ein Zusatzfach Wirtschaftsinformatik angeboten. Der Umfang dieses Zusatzfaches entspricht entweder 60 ECTS (grosses Nebenfach) oder 30 ECTS (kleines Nebenfach). Für weitere Informationen sei auch auf die Seite der Bachelor-Studierenden verwiesen.

  • Why Information Management?

    Aufgabengebiet

    Die Wirtschaftsinformatik befasst sich mit dem Einsatz der Informatik in Unternehmen. Eine typische Aufgabe ist es, die Geschäftsabläufe mit innovativen Informatiklösungen zu verbessern oder gar neue Abläufe zu schaffen. Hierbei sind die Wirtschaftsinformatikerin und der Wirtschaftsinformatiker sowohl im Entwurf, in der Implementation wie auch im Management der Informatiklösungen tätig.

    Diese Aufgaben werden in der Regel in einem Team mit Fachleuten aus verschiedenen Unternehmensbereichen, etwa Produktion, Logistik, Marketing, und Verkauf ausgeführt. Der Wirtschaftsinformatikerin und dem Wirtschaftsinformatiker kommen hier eine zentrale, vermittelnde und auch führende Rolle zu.

    Mangel an Wirtschaftsinformatik-Fachkräften in der Praxis

    Der Bedarf an bestens qualifizierten Wirtschaftsinformatikfachleuten ist und bleibt hoch; Es wird ein zunehmender Mangel an solchen Fachkräften erwartet. Als Wirtschaftsinformatikerin oder Wirtschaftsinformatiker gestalten Sie die Zukunft mit – in Industrie, Handel, Verwaltung, im Dienstleistungsbereich und in der Forschung. Alles in allem beste Voraussetzungen für einen gelungenen Start in die Berufswelt.

  • Warum in Freiburg

    Ausrichtung des Studiums

    Das Bachelorstudium in Wirtschaftsinformatik an der Universität Freiburg setzt einerseits auf eine anspruchsvolle Grundausbildung in Wirtschaftsinformatik, die nebst den typischen Wirtschaftsinformatik-Fächern, wie etwa Informationssysteme, IT Projektmanagement und IT Sicherheit, auch Programmierung und quantitative Methoden einschliesst. Andererseits umfasst das Studium Fächer der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, welche insbesondere im ersten und zweiten Studienjahr besucht werden. Die so erlangte Kombination von soliden technischen Fähigkeiten in Wirtschaftsinformatik und Informatik und guten Grundlagen in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre erweist sich auf dem Arbeitsmarkt als überaus nützlich und gesucht.

    Praxisbezug

    Sowohl in den Vorlesungen als auch in selbständigen Arbeiten wird ein grosser Wert auf den Praxisbezug gelegt. So werden in den Seminar- und Bachelorarbeiten typischerweise konkrete Problemstellungen in Zusammenarbeit mit Unternehmen behandelt.

    Mehrsprachigkeit

    Das Bachelorstudium beinhaltet Vorlesungen in deutscher und französischer Sprache und Zusatzmaterial in Englisch. Die Studierenden können jedoch die Prüfung in jedem Fach sowohl auf Deutsch wie auch auf Französisch ablegen. Die Erfahrung zeigt, dass die Studierenden wertvolle Sprachkompetenz gewinnen, die in der Praxis sehr gefragt ist, insbesondere auf dem Schweizer und dem europäischen Arbeitsmarkt.

    Betreuungsverhältnis

    Gerade für Studieneinsteiger, für die eine Universität noch eine unbekannte grosse Institution ist, ist es wichtig, gut betreut zu werden. Sie finden bei uns sehr schnell Kontakt zu Ihren Mitstudierenden und zu den Professoren, die Sie unterrichten. Und Ihre Professoren sind natürlich, wie an allen anderen Schweizer Hochschulen auch, hervorragend qualifizierte Wissenschaftler. Nur bei uns sind sie etwas leichter erreichbar als anderswo.

  • Additional Information

    Das Bachelorstudium in Wirtschaftsinformatik umfasst Vorlesungen, Übungen und selbstständige Arbeiten (Seminar- und Bachelorarbeit) im Umfang von 180 ECTS. ECTS steht für European Credit Transfer and Accumulation System und dient zur internationalen Vergleichbarkeit von Studienleistungen. Ein ECTS Punkt entspricht einem studentischen Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden. Weitere Informationen sind auch auf der Webseite der Bachelor-Studierenden zu finden.

    Mit dem Abschluss des Studiums erwerben Sie den Titel eines Bachelor of Arts in Wirtschaftsinformatik, und haben die Möglichkeit, direkt in das Berufsleben einzusteigen oder Ihr Studium auf Masterebene fortzusetzen.

    Wenn Sie weitere Fragen zum Bachelor in Wirtschaftsinformatik haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem Studienberater Wirtschaftsinformatik Prof. Marino Widmer.