Doktor honoris causa 

Dr. h. c. 2017 - T.R. Raghunandan

Am Dies academicus 2017 würdigte die Rechtswissenschaftliche Fakultät Herrn T.R. Raghunandan. Während gut 25 Jahren hat sich T.R. Raghunandan im Dienste der indischen Regierung für die ländliche Entwicklung in Indien und für die Stärkung der lokalen Verwaltung eingesetzt. Er gilt als einer der Väter der Stärkung der Panchayats (dörflichen Selbstverwaltung) in Karnataka und in ganz Indien. Seit 2010 ist Raghunandan als unabhängiger Experte für Regierungen und internationale Organisationen tätig (z.B. für das DEZA, das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen oder die Weltbank) und berät diese in verschiedenen Ländern im Bereich der öffentlichen Finanzen. Der Schwerpunkt seines Arbeitsfelds liegt im Bereich der lokalen Regierungsführung, des Fiskalföderalismus und der Korruptionsbekämpfung. Der 58-Jährige hat sich ausserdem als Antikorruptionsaktivist einen Namen gemacht, vor allem mit der Gründung und Begleitung der zivilgesellschaftlichen Organisation «I paid a bribe», die Korruptionsvorfälle sammelt («Crowd-Reporting») und Bürgerinnen und Bürger bei Korruptionsverfahren unterstützt.

Ehrendoktorwürden 1987 - 2016

2016 Jacques de Watteville
2015 Michel Lachat
2014 Jean-Paul Costa
2013 Gibert Kolly, Ursula Müller-Biondi, Navanethem Pillay, Ulf Böge, Roberto Saviano, Ernst A. Kramer
2012 Nicolaas Steytler
2011 Karl-Heinz Ladeur
2010 Charles H. Gustafson
2009 Christian Joerges
2008 Willi Morger
2007 Jean Zermatten
2006 Vlad Constantinesco
2005 Wolfgang Schäuble
2004 Hans Wiprächtiger
2003 Margrith Bigler-Eggenberger
2002 Patrick Glenn
2001 Jean Pradel
2000 Georges A. Bergmann
1999 Philippe Malinvaud
1998 Olé Lando
1994 Werner Hauck
1991 Cyril Hegnauer
1989 Klaus Tiedemann
1987 Duri Prader