Qualität hat Tradition

Seit mehr als 250 Jahren bietet die juristische Fakultät Freiburg ein Rechtsstudium an, das Massstäbe setzt. Ihr Renommee reicht weit über die Landesgrenzen hinaus. Freiburger Absolventen verfügen über ein aussergewöhnlich breites juristisches Grundwissen. Neben sämtlichen Disziplinen des schweizerischen Rechts – Privatrecht, öffentliches Recht, Strafrecht – umfasst das Curriculum auch die intensive Auseinandersetzung mit internationalem Recht und Europarecht.

Zweisprachigkeit

Freiburg ist die einzige zweisprachige Rechtsfakultät der Schweiz. Fast alle Lehrveranstaltungen werden auf Deutsch und auf Französisch durchgeführt.

Forschung

In Freiburg werden neben schweizerischem Recht auch Völkerrecht und Europarecht erforscht. Metajuristische Fächer wie Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsgeschichte machen  weitere Schwerpunkte aus.

Illustre Alumni 

Mit ihrem fundierten rechtswissenschaftlichen Wissen sind Freiburger Juristen im In- und Ausland gefragt. Ehemalige Freiburger Studierende besetzen heute auf nationaler und internationaler Ebene Schlüsselpositionen in Justiz, Wirtschaft und Politik.

Mobilität

Seit ihrer Gründung setzt die Rechtswissenschaftliche Fakultät auf den internationalen Austausch. 

BeNeFri

Das Abkommen zwischen den Universitäten Bern, Neuenburg und Freiburg erweitert das Studienangebot im Masterprogramm auf sinnvolle Weise.