Moot Courts: Fiktive Gerichtsfälle

In den Moot Courts schlüpfen die Studierenden in die Rolle des Anwalts. In den nationalen oder internationalen Wettbewerben erarbeiten und erleben sie fiktive Gerichtsfälle. Moot Courts finden jährlich in zahlreichen Fachgebieten wie internationales humanitäres Recht, Menschenrechte, Europäisches Recht oder Wirtschaftsrecht statt.

«Concours Jean-Pictet»

Während einer Woche stellen rund 50 Teams aus aller Welt ihre Kenntnisse in humanitärem Recht unter Beweis und vertreten je nach Aufgabenstellung eine andere Sichtweise.
Weitere Informationen
«Concours Jean-Pictet»

«Concours René Cassin»

Ein fiktiver Fall von Menschenrechtsverletzungen, basierend auf der europäischen Menschenrechtskonvention, ist die Grundlage dieses Moot Courts. 
Weitere Informationen
«Concours René Cassin»

«ICC Commercial Mediation Moot de Paris»

An diesem Wettbewerb der internationalen Handelskammer nehmen jährlich rund 40 Universitäten aus aller Welt teil.

Weitere Informationen
«ICC Commercial Mediation Moot de Paris»

«Willem C. Vis Int. Commercial Arbitration Moot»

Die Teilnehmenden gehen von konkreten internationalen Wirtschaftsstreitfällen aus und wenden das internationale Handels- und Schiedsrecht an. Ziel ist, alternative Möglichkeiten der Konfliktlösung zu finden.
Weitere Informationen
«Willem C. Vis Int. Commercial Arbitration Moot»

«European Law Moot Court (ELMC)»

Dieser internationale Wettbewerb zum Europarecht soll die Toleranz fördern und das gegenseitige Bewusstsein unter den Menschen und Völkern Europas erhöhen.
Weitere Informationen
«European Law Moot Court (ELMC)»

«ELSA Moot Court Competition»

Internationales Handelsrecht: Die Simulation von Gerichtsverhandlungen der Welthandelsorganisation (WTO) soll zur Diskussion über die Globalisierung im Zusammenhang mit den WTO-Abkommen beitragen. 
Weitere Informationen
«ELSA Moot Court Competition»

«Swiss Moot Court»

Rechtsstudierende aller Schweizer Universitäten vor Abschluss des Mastertitels können am Swiss Moot Court ihr bis dahin angeeignetes Wissen des Schweizer Rechts in die Praxis umsetzen.
Weitere Informationen
«Swiss Moot Court»

«Moot Court CEDH»

Der Moot Court EMRK besteht aus einem fiktiven Gerichtsverfahren, in welchem die Studierenden in kleinen Teams die beiden gegnerischen Parteien vertreten. Er basiert auf einem Fall im Bereich der Europäischen Konvention der Menschenrechte (EMRK).

Moot Court CEDH

«Concours d'arbitrage international de Paris»

Dieser Moot Court ermöglicht es Rechtsstudierenden, sich mit einem Fall zu befassen, der eine internationale Schiedsgerichtshypothese im Wirtschaftsrecht rekonstruiert. Der Moot Court wird auf Französisch abgehalten, was einzigartig ist.

Weitere Informationen

«Concours d'arbitrage international de Paris»