Prof. Thomas Studer

Professor für Deutsch als Fremdsprache

Adresse

Gebäude MIS 10 - Büro 1.15
Rue de Rome 1
CH-1700 Freiburg
T: +41 26 300 79 61

thomas.studer@unifr.ch

Forschungsinteressen

  • Sprachlehr- und Sprachlernforschung, Schwerpunkt Forschungsmethoden
  • Fremdsprachendidaktik, besonders Didaktik und Methodik des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache; Schwerpunkte: Task-based language learning and teaching, korpusorientiertes Sprachenlehren und -lernen, neuere Ansätze der Landeskunde/Kulturvermittlung und Plurizentrik des Deutschen
  • Testen und Prüfen, Schwerpunkte: standardisierte und unterrichtsnahe Beurteilung von sprachlichen und kulturellen Kompetenzen, Evaluation von Unterrichtspraktiken und Sprachprogrammen

Publikationen

  • Bücher und Sonderhefte

    Studer, T. (2008): Inferenzen als Prinzip des Sprachverstehens. Zürich. Online.

  • Aufsätze und Buchkapitel

    Auswahl:

    Berthele, R./ Duchêne, A./ Studer, T. (2016): Fremdsprachenunterricht: Wissenschaft, Mission und Politik. Universität Fribourg/Freiburg, Institut für Mehrsprachigkeit: ReroDoc. Online.

    Studer, T. (2016): Nützliche(re) Sprachtests. In: Babylonia 2, 36-43.

    Studer, T. (2015): Aufgabenorientiertes Sprachenlehren und -lernen: Konzeptuelle Grundlagen und aktuelle Forschungstendenzen. In: Drumbl, H.; Hornung, A., Hrsg., IDT 2013, Bd.1, Hauptvorträge. Bozen-Bolzano: University Press, 291-312.

    Studer, T. (2015): Gefordert, gefördert – und für gut befunden? Mehrsprachigkeit im Spannungsfeld von Politik, Schule und Forschung. In: IDV-Magazin 88, 9-14.

    Studer, T. (2015):Gut (genug) für den Job? Aspekte der Ausbildung von Fachdidaktik-Dozierenden am Beispiel der Fremdsprachen. In: swissuniversities, Hrsg., Professionalisierung in den Fachdidaktiken. Dokumentation der Tagung Fachdidaktiken vom 22. Januar 2015, 23-26.

    Obermayer, S., Berthele, R., Duchêne, A., Studer, T. (2014): Institut für Mehrsprachigkeit in Fribourg/Freiburg. Forschen und Entwickeln an der Sprach- und Disziplinengrenze. In: Sociolinguistica 28(1), 201–210.

    Peyer, E. & Studer, T. (2014): Schreibkompetenz in der Zielsprache Deutsch in einem mehrsprachigen Schweizer Kontext: Zur Entwicklung von Basisstandards am Beispiel eines bilingualen Schulmodells (Romanisch-Deutsch). In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 19(2), 40-57.

    Studer, T. (2013): Braucht es ein neues DACH(L)? In: Hägi, S., Demmig, S. & Schweiger, H., Hrsg., DACH-Landeskunde: Theorie – Geschichte – Praxis. München: iudicium, 67-96.

    Glaboniat, M., Perlmann-Balme M. & Studer, T. (2013): Zertifikat B1. Deutschprüfung für Jugendliche und Erwachsene: Standard Setting. Ein Arbeitsbericht. In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 18(1), 72-75.

    Studer, T. (2012): Leistungsbeurteilung. Testfunktionen als Orientierungshilfe. In: Grundschulmagazin Praxis 5, 7-8.

    Studer, T. (2012): Positiver washback: Mit Lingualevel Sprachkompetenzen beurteilen. In: Grundschulmagazin Praxis 5, 9-12.

    Studer, T. (2010): Kompetenzmodelle und Bildungsstandards für Deutsch als Fremd- und Deutsch als Zweitsprache. In: Krumm, H.-J.; Fandrych, Ch.; Hufeisen, B.;  Riemer, C., Hrsg., Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch, 2. Halbband. Berlin/New York: de Gruyter, 1264-1271. (=HSK 35.2)

    Studer, T. (2010): Sichtbar, aussagekräftig und vergleichbar: Individuelle Sprachkompetenzen im Europäischen Sprachenportfolio. In: Education Permanente2, 18-20.

    Studer, T., Wiedenkeller, E. (2009): Standortbestimmungen mit lingualevel. Einführung – Aufgabensets - Durchführungsbestimmungen. Bern: Schulverlag. Online: www.lingualevel.ch/

    Studer, T. (2007): Lesekompetenzen in der Fremdsprache. Ein Untersuchungsbericht aus dem HarmoS-Fremdsprachenkonsortium. In: Babylonia 4, 30-34.

    Studer, T. (2007): Alles eine Frage des Niveaus?! Sprechen in neueren DaF-Zertifikaten für Kinder und Jugendliche. In: Clalüna, M.; Studer, T., Hrsg., Deutsch im Gespräch. Stallikon: Käser Druck, 169-180.

    Studer, T. (2004) : Internationale Zertifikate für Deutsch als Fremdsprache in der Schweiz. In: Studer, T.; Schneider, G., Hrsg., Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache in der Schweiz (=Bulletin suisse de linguistique appliquée 79), 69-97.

    Studer, T. (2003): Varietäten des Deutschen verstehen lernen. Überlegungen und Beobachtungen zum universitären DaF-Unterricht. In: Häcki Buhofer, A., Hrsg., Spracherwerb und Lebensalter. Tübingen u.a.: Francke, 105-118.

    Studer, T. (2002): Dialekte im DaF-Unterricht? Ja, aber... Konturen eines Konzepts für den Aufbau einer rezeptiven Varietätenkompetenz. In: Linguistik online 10, 1/02. [Wieder abgedruckt in: Arbeitskreis DaF in der Schweiz, Hrsg., 2003, Die deutsche Schweiz und ihre Sprache(n), Rundbrief 48, 4-25.]

    Studer, T. (1998): Inferenzen beim ersten Lesen. Eine explorative Studie im Rahmen der Psycholinguistik. In: Hollenweger, J.; Studer, T., Hrsg., Lesen und Schreiben in der Schule. Beiträge zu einem interdisziplinären Verständnis des Schriftspracherwerbs. Bern u.a.: Lang, 101-132.

    Hacki Buhofer, A.; Burger, H.; Schneider, H.; Studer, T. (1994): Früher Hochdeutscherwerb in der deutschen Schweiz: der weitgehend ungesteuerte Erwerb durch sechs- bis achtjährige Deutschschweizer Kinder. In: Burger, H.; Häcki Buhofer, A., Hrsg., Spracherwerb im Spannungsfeld von Dialekt und Hochsprache. Bern: Lang, 147-198.

  • Andere

    Lehr/Lern- und Prüfungsmaterialien - Auswahl:

    Autorenteam / Studer, T. (in Vorbereitung): Zusatzelement ESP III für den gymnasialen Literaturunterricht. Bern: schulverlag plus.

    Glaboniat, M., Perlmann-Balme, M. & Studer, T. (2013): Zertifikat Deutsch. Deutschprüfung für Jugendliche und Erwachsene. Prüfungsziele, Testbeschreibung. Ismaning: Hueber.

    Lenz, P.; Studer, T. (2007): lingualevel. Instrumente zur Evaluation von Fremdsprachenkompetenzen. Hrsg: Bildungsdirektoren-Konferenz Zentralschweiz (BKZ)/ Nordwestschweizerische Erziehungsdirektoren-Konferenz (NW-EDK)/ Erziehungsdirektoren-Konferenz der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein (EDK-Ost). Bern: Schulverlag blmv. [www.lingualevel.ch]

    Autorenkollektiv/ Studer, T. (2005): Zertifikat Deutsch für Jugendliche. Lernziele und Testformat. Hrsg: Goethe-Institut/ Österreichisches Sprachdiplom Deutsch/ Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren/ Weiterbildungs-Testsysteme GmbH. Ms und online: www.goethe.de / www.osd.at / http://www.telc.net