Sophie Mégevand

Verantwortliche Bibliothek für mittelalterliche und morderne Sprachen und Literaturen (BLL)

Die Universität Freiburg ist für mich...

Ein Ort der Forschung und Bildung, der Lehre und des Wissensaustausches, der Reflexion und Innovation – ein Ort, an dem sich meine Arbeit als eine sehr direkte Dienstleistung integriert.

Weshalb haben Sie sich für die Universität Freiburg entschieden?

Für ihren offenen Geist – für ihre internationale und gleichzeitig sehr persönliche Tragweite.

Was schätzen Sie besonders an Ihrer Arbeit an der Uni?

Den täglichen Kontakt mit ganz unterschiedlichen Menschen: den Studierenden, den Professorinnen und Professoren, den Assistentinnen und Assistenten, den Abwarten und den Sekretärinnen sowie mit meinen Kolleginnen und Kollegen der Bibliothek.

Aus welchen Gründen würden Sie jemand eine Anstellung an der Universität Freiburg empfehlen?

Weil man hier einen menschlichen Rahmen, persönliche Kontakte und eine gleichzeitig seriöse und angenehmen Arbeitsatmosphäre antrifft.