Kommission für Sozialberatung und Studienbeihilfen

 

Mandat

Die Kommission für Sozialberatung und Studienbeihilfen hat folgende Aufgaben:

  1. Erlassung von Richtlinien betreffend die behandlungs- und die fondsspezifischen Zuteilungskriterien der Dienststelle für Sozialberatung und Studienbeihilfen;
  2. Genehmigung des Jahresberichts der Dienststelle für Sozialberatung und Studienbeihilfen sowie der Jahresrechnung der Fonds für Studien- und Sozialhilfe zuhanden des Rektorats;
  3. Auseinandersetzung mit Themen aus dem Aufgbenbereich der Dienststelle für Sozialberatung und Studienbeihilfen und Unterstützung der Dienststelle bei der Realisierung von Projekten;
  4. Urteil über die Rekurse gegen Entscheide der Dienststelle für Sozialberatung und Studienbeihilfen;
  5. Vorschläge für das Pflichtenheft des oder der Verantwortlichen der Dienststelle für Sozialberatung und Studienbeihilfen zuhanden des Chefs oder der Chefin der Akademischen Dienststellen.

Das Rektorat kann der Kommission weitere Aufgaben im Bereich der Sozialberatung und der finanziellen Unterstützung übertragen.

Die Kommission hat ebenfalls zur Aufgabe, die Arbeit der mit der psychologischen Studierendenberatung beauftragten Personen zu begleiten .

Mitglieder

Präsident

Steinauer Paul-Henri, Rechtsw. Fak.

Professoren und Professorinnen

Annoni Jean-Marie, Math.- Naturw. Fak.

Wolf Jean-Claude, Philosophische Fak.

Wissenschaftliche Mitarbeiter·innen
Marschlich Sarah

Studierende
Seligmann Anacaona

Weitere
Bucher Lukas, Akademischer Direktor
Linder Ariane, Dienst für Sozialberatung und Studienbeihilfen

Ducotterd Jean, Psychologische Studierendenberatung
Raemy Rita, Psychologische Studierendenberatung

Informationen