Ein Vorbild für junge Frauen

Ein Vorbild für junge Frauen

Regula Bührer Fecker ist eine vielseitige Frau: Sie ist Autorin, Gründungspartnerin der Agentur Rod Kommunikation und hat letztes Jahr die Stiftung #Frauenarbeit ins Leben gerufen. Das Gleichstellungsprojekt «Role Models» im Rahmen des Aktionsplans 2017-20 der Uni Fribourg hat sie nun als Vorbild ausgewählt.

Bührer Fecker freut sich über Ihre Auszeichnung. Es sei aber, wie sie selbst sagt, auch in ihrer Verantwortung, als Vorbild etwas weiterzugeben. In ihrem aktuellen Buch #Frauenarbeit tut sie genau dies: sie gibt jungen Frauen zwischen 20 und 30 hilfreiche Tipps, um Karriere zu machen, und deckt dabei verschiedene Bereiche ab, die beschäftigen: Wie kommt man in einem Bewerbungsverfahren eine Runde weiter? Wie schafft man es, sich in einer Firma zu positionieren und wann lohnt es sich, Grenzen zu überschreiten?

Nicht warten, sondern handeln
Dieser Lebensabschnitt ist deshalb so besonders, weil junge Menschen sehr frei und unabhängig sind. Dass ihnen zu diesem Zeitpunkt noch alle Möglichkeiten offenstehen, ist ihnen häufig erst rückblickend bewusst. Bührer Fecker plädiert dafür, diese Chance zu nutzen. Junge Menschen können kaum Fehler machen; sie müssen einfach mal irgendwo starten und Risiken eingehen, solange es noch nicht zu spät ist.

Beide Seiten profitieren
Um ihnen unter die Arme zu greifen, führt die Stiftung bereits zum dritten Mal erfolgreich ein Coaching-Programm durch. Frauen, die bereits Erfolge verbucht haben, begleiten jeweils eine junge Frau kostenlos über ein Jahr und unterstützen sie beim Erstellen eines Lebenslaufs, helfen aber auch bei der Entwicklung von Strategien, um sich in Sitzungen zu bewähren oder die eigene Meinung selbstbewusst zu vertreten. Das gesamte Projekt hat das Ziel, dass sich die Beteiligten auf Augenhöhe begegnen. Die gecoachten Frauen erhalten ein ehrliches Feedback und die Coaches gewinnen an Führungserfahrung und Selbstwertgefühl. Die Plätze sind zwar limitiert, aber die Teilnahme ist kostenlos, so dass sehr viele davon profitieren können.

__________

Angela Hoppmann

Angela Hoppmann ist Germanistin, Philosophin und Autorin, seit 2018 zudem Redaktorin und Social Media Expertin im Team Unicom. Sie bezeichnet sich selbst als Textarchitektin und verfasst in ihrer Freizeit Romane und Kurzgeschichten – wenn sie nicht gerade Tango tanzt, ihre sechste Sprache lernt oder mit Hund Nietzsche unterwegs ist.

Les derniers articles par Angela Hoppmann (tout voir)

Author

Angela Hoppmann ist Germanistin, Philosophin und Autorin, seit 2018 zudem Redaktorin und Social Media Expertin im Team Unicom. Sie bezeichnet sich selbst als Textarchitektin und verfasst in ihrer Freizeit Romane und Kurzgeschichten – wenn sie nicht gerade Tango tanzt, ihre sechste Sprache lernt oder mit Hund Nietzsche unterwegs ist.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *