Master

Neu: Option Politische und normative (Un)Ordnungen

Im Rahmen dieser Option befassen sich die Studierenden mit einer breiten Palette aktueller Themen, die sich auf politische, normative und rechtliche Fragen beziehen. Die Verflechtungen dieser verschiedenen Dimensionen in der Produktion von sozialer Ordnung und Unordnung werden vergleichend und kritisch untersucht. Die Lehrveranstaltungen verfolgen dabei eine anthropologischen Perspektive. Aus methodologischer Sicht verbinden sie sowohl detaillierte ethnographische Ansätze also auch eine eingehende Analyse trans-lokaler Prozesse. Durch die Kombination von empirischen Studien und theoretischen Überlegungen bieten sie eine innovative Perspektive auf zentrale politische, rechtliche und normative Fragen in ganz unterschiedlichen Kontexten.

vollständige Version

Master (alter Studienplan gemäss Reglement 2009)

Das Master Studienprogramm des Bereichs Kultur, Politik und Religionen in der pluralistischen Gesellschaft kann in drei thematischen Optionen zu 90 ECTS studiert werden:

a. Politik, Staat und Gesellschaft (Programm zu 90 ECTS oder 30 ECTS)

b. Kulturelle Vielfalt und soziale Identität (Programm zu 90 ECTS oder 30 ECTS)

c. Herausforderungen gegenwärtiger Religionskulturen (Programme à 90 ou 30 ECTS)

d. Anthropologie pluraler Gesellschaften (Programm zu 30 ECTS)

Reglement 2009

vollständige Version