Oozytenentwicklung im Ovar Druckerfreundliche Version
Primärfollikel: Abb. 1 - Primärfollikel  
  • einreihiges Granulosaepithel um primäre Oozyte
  • Oozyte arretiert in Prophase der ersten Reifeteilung
  • Verschiedene Primordialfollikel mit flacher Granulosazellschicht.
    mit Legende
ohne Legende
   

   
Sekundärfollikel: Abb. 2 - Sekundärfollikel  
  • Sekundärfollikel mit primärer Oozyte (Prophase der ersten Reifeteilung)
  • Granulosazellen haben sich vermehrt.
  • Zona pellucida gut ist verdickt
  • Thekazellschicht hat sich ausgebildet

    mit Legende
ohne Legende

   

   
Tertiärfollikel vor LH-Gipfel : Abb. 3 - Tertiärfollikel  
  • Bildung des mit Flüssigkeit gefüllten Antrum innerhalb der Granulosazellschicht
  • Vor dem LH-Gipfel ist die Oozyte immer noch in Prophase der ersten Reifeteilung arretiert = primäre Oozyte
  • Ausbildung der Theka interna und externa
    mit Legende
ohne Legende
   

   
Tertiärfollikel nach LH-Gipfel = Abb. 4 -Graaf'scher Follikel  
Graaf'scher Follikel:
  • Durch LH-gipfel vollendet Oozyte erste Reifeteilung = sekundäre Oozyte
  • Oozyte von Granulosazellschicht im Antrum umgeben = Corona radiata
  • Graaf'scher Follikel wandert an Ovaroberfläche.
    mit Legende
ohne Legende
   

   
Corpus luteum nach Ovulation Abb. 5 -Corpus luteum  
  • Nach Ovulation bleibt kollabiertes Antrum mit Thekazellschicht im Ovar zurück
  • Hauptmasse sind die Granulosa-Luteinzellen
  • Theka-Luteinzellen sind kleinere Zellen in peripherer Lage des Corpus luteum.
  • Antrum enthält anfangs Blutgerinsel = Corpus rubrum und wird nachher bindegewebig umgebaut.
    mit Legende
ohne Legende
   

   

Seitenanfang