PublikationPublikationsdatum26.03.2019

DISCOTECA ANALITICA : READER


Zwischen September 2018 und Januar 2019 fand am Departement für Kunstgeschichte der Universität Freiburg ein Seminar statt, das die Entwicklung der Ausstellung Discoteca Analitica begleitet hat. Ausgehend von einer Lektüre theoretischer Texte und historischer Quellen, wurde der Versuch unternommen, die Verbindung zwischen einer Medienarchäologie und den multimedialen künstlerischen Praktiken der 1960er-Jahre aufzuzeigen. Das Seminar, an dem vierzehn Studierende teilnahmen, hatte sich zum Ziel gesetzt, komplexe Objekte zu erforschen; nämlich den häufigen Rückgriff auf das Format der Diskothek und deren Bedeutung innerhalb der kollektiven Praktiken der erweiterten Künste. Die vertiefte Analyse dieser Diskotheken führte uns zu einer Bestimmung von vierzehn Schlüsselkonzepten, die in ihrer Gesamtheit ein begriffliches Spektrum eröffnen: den Reader zu Discoteca Analitica. Der Versuch, die Geschichte des Expanded Cinema im ihm ureigenen Sinn zu «erweitern», hat sich dabei für die Objekte als sehr anregend erwiesen. Wie danken den Studierenden dafür, sich an diesem Experiment beteiligt und viel Engagement gezeigt zu haben. Das Projekt hat es uns ermöglicht, gemeinsam jene Formen quer zu denken, die vielleicht als epistemische Grundlage unseres heutigen digitalen Zustands verstanden werden können, ohne immer als solche erkannt worden zu sein. Der Reader versteht sich demnach, wie auch die Ausstellung selbst, als eine Wiederaneignung von Fragmenten, die ein vages Objekt umkreisen – ganz so wie ein*e Psychoanalytiker*in um das Trauma kreist.

Herausgegeben von Nicolas Brulhart und Julia Gelshorn.

Dieser Reader erscheint anlässlich der Ausstellung Discoteca Analitica, kuratiert von Nicolas Brulhart in Fri Art, der Kunsthalle Freiburg, vom 9. Februar bis 7. April 2019.

http://www.fri-art.ch/de