Neue Medien und neue Kommunikationsformen

Im Forschungsfeld "Neue Medien und neue Kommunikationsformen" untersucht Prof. Dr. Laura Illia die Legitimation von Organisationen auf Social Media oder den Einsatz neuer Medien durch Unternehmen zum Dialog mit ihren Stakeholdern. Andere Professor/innen des DCM tragen ebenfalls zur Forschung in diesem Bereich bei.

 

Forschungsprojekte

 

  • The Challenges of Digitalization for Organizational Communication and Public Diplomacy: Social Media Communication, Network Analysis and Key Influencer Marketing
    • Principal investigator: Diana Ingenhoff
    • Duration: 2015-ongoing
    • Funding: Own funds

     

    The Challenges of Digitalization for Organizational Communication and Public Diplomacy: Social Media Communication, Network Analysis and Key Influencer Marketing
    In recent years, social media communication and influencer marketing has become one of the main challenges of the media sector, especially for organizational communication and (digital) public diplomacy. Our research in this area aims to analyze

    • the potential advantages of influencer marketing and its effects on credibility and professionalism
    • the role of international exchange program participant blogs and their narrative strategies of audience engagement, conceptualizing bloggers as cultural mediators in digital diplomacy 
    • why and how individuals use corporate brand pages on social networking sites

    From an interdisciplinary perspective, our research draws on theories and literature from the fields of communication management and international public relations, marketing, media psychology, as well as media usage studies, combining qualitative and quantitative methods.

     

    Publications and Presentations (Selection):

    • Ingenhoff, D. & Tovirac, A. (2017): Herausforderungen und Grenzen von Influencer-Kommunikation. DGPuK-Fachgruppentagung PR/Organisationskommunikation, Wien, Österreich, 23.-25.11.2017.
    • Lee, K. S. & Ingenhoff, D. (2017). Storytelling as an engagement strategy: Key influencers in online educational and cultural exchange communities. CPD (Center on Public Diplomacy) Oxford Doctoral Conference on Digital and Public Diplomacy, University of Oxford, Great Britain, 02.-03.06.2017.
    • Sevin, E., Ingenhoff, D. (2017): Overcoming the Measurement Challenge: Nation branding messages on social media. 67th ICA Annual Conference, San Diego, USA, 25.-29.5.2017.
    • Ruehl, C.H. & Ingenhoff, D. (2015): Communication management on social networking sites: Stakeholder motives and usage types of corporate Facebook, Twitter and YouTube pages. Journal of Communication Management. Vol. 19(3), 288-302. Link
  • Die Rolle der Twitter-Nutzung von Schweizer Journalistinnen und Journalisten
    • Projektteam: Julia Metag (DCM), Adrian Rauchfleisch (Universität Zürich)
    • Laufzeit: 2014-2016
    • Förderung: Eigenmittel

     

    Wie nutzen Schweizer Journalistinnen und Journalisten Twitter? Wie integrieren sie insbesondere Tweets von Schweizer Politikerinnen und Politikern in ihre Arbeit? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Forschungsprojekt, in dessen Zentrum eine standardisierte Online-Befragung von Journalistinnen und Journalisten in der Schweiz steht. Analysiert wird, welche Funktionen die Journalistinnen und Journalisten Twitter zuschreiben, warum sie politische Tweets für ihre Berichterstattung nutzen und welche Folgen dies für mögliche Agenda-Building-Prozesse hat.

     

    Präsentationen und Publikationen:

    • Metag, J./ Rauchfleisch, A. (im Erscheinen): Agenda-Building durch Twitter? Eine Analyse der Nutzung politischer Tweets durch Schweizer Journalisten. In: Vowe, G./ Henn, P./ Friess, D. (Hrsg.): Politische Online-Kommunikation. Berlin.
    • Metag, J./ Rauchfleisch, A. (2016): Agenda-building and journalists’ use of political tweets: From information subsidies to perceived influences. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), Fukuoka, Japan, 09. – 13.06.2016
    • Metag, J./ Rauchfleisch, A. (2015): Die Agenda-Building-Funktion politischer Tweets. Eine Analyse der Nutzung politischer Tweets durch Schweizer Journalisten. Vortrag auf der Jahrestagung „Politische Online-Kommunikation. Voraussetzungen, Facetten und Folgen des strukturellen Wandels politischer Kommunikation“ des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der DVPW und der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der DGPuK, Düsseldorf, 19.-21.02.2015.
    • Metag, J./ Rauchfleisch, A. (2015): Why do Swiss journalists use Twitter? An analysis of the functions of Twitter and the role of professional variables for journalistic Twitter use. Vortrag auf der Jahrestagung „Re-Inventing Journalism“ der Fachgruppe „Journalismusforschung“ der DGPuK und der Journalism Studies Section der ECREA, Winterthur, 05.-06.02.2015.