Bachelor Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Sie wollen verstehen, wie Medien und Kommunikation in der digitalen Welt funktionieren? Neue Ideen entwickeln und die Medienzukunft mitgestalten? Dann ist unser Bachelorprogramm "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" genau richtig für Sie. Wir bieten Ihnen eine fundierte Auseinandersetzung mit Medien, Kommunikation und Öffentlichkeit in der digitalen Gesellschaft. Dabei deckt unser Programm die ganze Vielfalt der Kommunikationswissenschaft ab: Welche Wirkung hat die Nutzung von Medien? Wie entwickeln Unternehmen ihre Kommunikationsstrategien? Welchen Einfluss haben Social Media auf die politische Kommunikation? Welche Konsequenzen hat das Onlinezeitalter für den Journalismus? Und welche medienpolitischen Herausforderungen gibt es? Wir vermitteln Ihnen die entscheidenden Kompetenzen, um aktuelle Probleme in einer sich rasant verändernden Medienwelt analysieren und bewältigen zu können. Neben einer erstklassigen wissenschaftlichen Ausbildung ermöglicht Ihnen das Studium in Freiburg auch zahlreiche Einblicke in die Medien- und Kommunikationspraxis.

Dieses Video zu unserem Bachelorprogramm haben Studierende im Frühjahr 2016 zusammen mit Tom Traber (Traberfilm, Bern) produziert.

  • Beschreibung des Programms

    Medien spielen in modernen Gesellschaften eine zentrale Rolle. Doch die Digitalisierung stellt nicht nur die Medien vor völlig neue Herausforderungen, sondern Onlineplattformen wie Facebook & Co. verändern die öffentliche Kommunikation grundlegend. Unser Bachelorprogramm "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" an der Universität Freiburg bietet Ihnen eine fundierte Auseinandersetzung mit der Funktionsweise und Bedeutung von Medien, Kommunikation und Öffentlichkeit unter digitalen Bedingungen.

    Unser Bachelorprogramm deckt die ganze Vielfalt kommunikationswissenschaftlicher Perspektiven ab: Wir interessieren uns für die Funktionsweise und die Zukunft von Medien und Journalismus im Internetzeitalter. Wir schauen uns die Kommunikationsstrategien von politischen Akteuren und Unternehmen genauso an wie die Veränderung ihrer Kommunikation durch Social Media. Wir beschäftigen uns mit Medieninhalten und analysieren Nutzung und Wirkung von Information und Unterhaltung auf die Menschen. Und wir untersuchen die medienpolitischen und medienökonomischen Rahmenbedingungen von Medienunternehmen und Onlineplattformen. Sie lernen bei uns Theorien und Methoden kennen, die Sie in die Lage versetzen, selbstständig aktuelle kommunikationswissenschaftliche Probleme zu analysieren und neue Lösungen zu entwickeln.

  • Freiburger Profil

    Umfassend, analytisch, praxisnah, persönlich. Das ist unser Bachelorprogramm "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" an der Universität Freiburg.

    • Umfassend: In unserem Bachelorprogramm vermitteln Ihnen breites Grundlagenwissen über gesellschaftlich relevante Medien- und Kommunikationsphänomene.
    • Analytisch: Bei uns erwerben Sie zentrale Kompetenzen, um Medien und Kommunikation in der digitalen Gesellschaft verstehen und erklären zu können. Im Fokus stehen dabei Akteure, Inhalte, Prozesse und Wirkungen öffentlicher Kommunikation sowie ihre sozialen, politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen.
    • Praxisnah: Anders als an anderen Universitäten bietet Ihnen das Studium in Freiburg nicht nur eine erstklassige wissenschaftliche Ausbildung, sondern durch den starken Problembezug unserer Forschung und zahlreiche Praxiskurse (z.B. Video- oder Onlinejournalismus) erhalten Sie auch wertvolle Einblicke in die Medien- und Kommunikationspraxis.
    • Persönlich: Wie legen in der Ausbildung besonderen Wert auf interaktive und innovative Lehrangebote sowie auf eine hervorragende Betreuung unserer Studierenden.

    Die Studiensprache ist deutsch. Ab Herbstsemester 2022 wird auch ein französischsprachiges Bachelorprogramm in Kommunikationswissenschaft angeboten, womit Sie die schweizweit einzigartige Möglichkeit zu einem zweisprachigen Studium erhalten (Diplom mit dem Vermerk "Zweisprachiges Studium, Deutsch/Französisch").

    Das Studium in Freiburg bietet Ihnen zudem die Gelegenheit, ein Austauschsemester an einer unserer zahlreichen Partneruniversitäten im Ausland zu verbringen.

  • Ausbildungsziele und Berufsperspektiven

    Ein Studium bei uns bereitet Sie bestens vor, um neue Herausforderungen in einer sich rasant wandelnden Medienwelt zu meistern. Im Bachelorprogramm "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" eignen Sie sich nicht nur unverzichtbares Fachwissen an, sondern Sie erhalten auch die nötigen Analyse- und Reflexionskompetenzen, um aktuelle Medien- und Kommunikationsphänomene selbst analysieren und kritisch hinterfragen zu können. So lernen Sie, die richtigen Fragen zu stellen, Literatur kritisch zu beurteilen, eigene Forschung durchzuführen, die Ergebnisse Ihrer Arbeit adressatengerecht zu präsentieren und Erkenntnisse für Politik, Medien und Gesellschaft abzuleiten. Damit erwerben Sie Wissen und Kompetenzen, die in zahlreichen Berufsfeldern im Medien- und Kommunikationssektor gefragt sind.

    Entsprechend eröffnet Ihnen unser Bachelorprogramm "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" hervorragende Berufsperspektiven. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind unter anderem tätig im Medienmanagement, im Journalismus, in der Öffentlichkeitsarbeit und im Kommunikationsmanagement von Unternehmen, NGOs und Verwaltung, im Marketing, in der Markt-, Meinungs- oder Sozialforschung, in der Kommunikationsberatung, in der Politik und der öffentlichen Verwaltung oder auch in der Wissenschaft.

    Das Bachelorprogramm "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" eröffnet Ihnen zudem den Zugang zu einem Masterstudium im gleichen oder in einem benachbarten Fach an der Universität Freiburg oder an anderen Universitäten im In- und Ausland.

  • Studienaufbau

    "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" wird im Bachelorstudium als Hauptfach und als Nebenfach angeboten. Das Hauptfach zu 120 ECTS wird wahlweise mit einem grossen Nebenfach zu 60 ECTS oder zwei kleinen Nebenfächern zu je 30 ECTS kombiniert. Durch die Kombination mit einem oder zwei anderen Studienprogrammen wie beispielsweise Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaft, Psychologie, (Wirtschafts-)Informatik oder Sprachen können Sie Ihr Studium der Kommunikationswissenschaft und Medienforschung gemäss Ihren eigenen Interessen optimal ergänzen.

    Studierende anderer Hauptfächer können "Kommunikationswissenschaft und Medienforschung" als Nebenfach zu 60 oder 30 ECTS belegen.