Modulbeschreibung

Der Did@cTIC-Lehrgang bietet ein äusserst vielfältiges Angebot. Einige Module werden durch das Zentrum für Hochschuldidaktik der Universität Freiburg organisiert: Dabei handelt es sich um die Basismodule sowie um eine Reihe von Wahlmodulen. Im Rahmen des Did@cTIC-Diploms ist es auch möglich, als Wahlmodule externe Workshops zu belegen und zu validieren, die von anderen Diensten oder Einrichtungen angeboten werden.

Wir bieten ausserdem das Modul "Arbeit an der eigenen Praxis" an, bei dem in Gruppen Praxiserfahrungen ausgetauscht und konkrete Lehrsituationen analysiert werden.

Zudem wird für Personen, die eine Lehraktivität an der Universität Freiburg beginnen, den zweisprachigen Einführungstag "Start in die Lehre | Débuter dans l'enseignement" organisiert.

 

Did@cTIC-Module 

 

Das Ausbildunglehrgang besteht aus drei inhaltlichen Achsen.

Achse A. Lehren und Lernen

Basismodul 

A. Lehren und Lernen (De)

Wahlmodul

A2. Studierendenzentrierte Lernumgebungen gestalten

Wahlmodul

A3. Einsatz aktivierender Methoden in Lehrveranstaltungen

Wahlmodul

A4. Beratungs-situationen konstruktiv gestalten

Achse B. Bewertung von Lernen und Evaluation von Lehre

Basismodul 

B. Bewertung von Lernen und Evaluation von Lehre (De)

Wahlmodul

B8. Wie geschlechtergerecht ist Ihre Lehre?

Achse C. Professionelle Entwicklung und Management akademischer Aufgaben

Basismodul 

C. Professionelle Entwicklung und Teaching Portfolio (De)

Wahlmodul

C8. Informations-recherche
& Informations-management

Wahlmodul

C4. Konflikt-management

Wahlmodul

C5. Die Kunst des Argumentierens

Wahlmodul

C6. Auftritts-kompetenz: Die einnehmende Stimme

Transversales Modul

Modul

Arbeit an der eigenen Praxis (De)