Julia Gelshorn


photo

 julia.gelshorn@unifr.ch
 +41 26 300 7488

Forschungsschwerpunkte

  • Moderne und zeitgenössische Kunst, vor allem in Europa und den USA
  • Französische Kunst und Kunsttheorie des 18. Jahrhunderts
  • Prozesse künstlerischer Aneignung, Wiederholung und Übersetzung
  • künstlerische Subjektivitäts- und Autorschaftskonzepte
  • Künstlerschriften und –interviews
  • Verhältnisse von Kunst, Politik, Ökonomie

Ordentliche-r Professor-in
Departement für Kunstgeschichte und Archäologie

MIS 05 bu. 5141
Av. de l'Europe 20
1700 Fribourg
MIS 05, 5141

Biografie

Julia Gelshorn ist seit 2013 Ordentliche Professorin für Kunstgeschichte der Moderne und Gegenwart an der Universität Fribourg. Studium der Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft sowie der italienischen Sprache und Literatur an den Universitäten Köln und Bern. 2001–2008 wiss. Assistentin an der Universität Bern. Promotion 2003 mit einer Arbeit über „Strategien der Aneignung und Wiederholung bei Gerhard Richter und Sigmar Polke“ (Lazarus-Preis der Philosophischen Fakultät der Universität Bern). 2005–2010 wiss. Assistentin an der Universität Zürich. 2006–2008 Post-Doc-Stipendiatin am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris. 2008–2010 Vertretungsprofessorin am Institut für Kunstwissenschaft und Medientheorie der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. 2010–2011 Universitätsprofessorin für Neueste Kunstgeschichte – Kunst der Gegenwart an der Universität Wien. 2011–2013 Professorin für Kunstgeschichte an der Universität Hamburg.

Forschung und Publikationen