Ordentliche-r Professor-in

Telefonnummer

Adresse

PER 21 bu. F320
Bd de Pérolles 90
1700 Fribourg

Büro

PER 21, F320

  • Biografie

    Der Lehr- und Forschungsbereich "Kommunikationswissenschaft" wird von Prof. Dr. Julia Metag geleitet. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Politische Kommunikation, Wissenschaftskommunikation und Medienwirkungsforschung. Sie forscht u.a. zur Rezeption und Wirkung von Wissenschaftskommunikation, zu Klimawandelkommunikation und zur Nutzung von Online-Medien in der politischen Kommunikation und im Journalismus.

  • Publikationen

    Liste wissenschaftlicher Vorträge

    Dokument herunterladen


    Publikationsverzeichnis

    Monographien und Herausgeberschaften

    Metag, J., & Schäfer, M.S. (Hrsg., in Vorbereitung für 2018). Segmentation Analyses of Audiences of Science Communication – An International Perspective. Special Issue in Environmental Communication.

    Fähnrich, B., Metag, J., Post, S., & Schäfer, M.S. (Hrsg., im Erscheinen). Forschungsfeld Hochschulkommunikation. Wiesbaden: Springer VS.

    Metag, J. (2014). Politische Kommunikation in lokalen und nationalen Öffentlichkeiten. Ein Vergleich der Rezeptions- und Meinungsbildungsprozesse. Baden-Baden: Nomos.

    Artikel in Zeitschriften mit Peer-Review

    Metag, J., Maier, M., Füchslin, T., Bromme, L., & Schäfer, M.S. (angenommen). Between Active Seekers and Non-Users. Segments of Science-Related Media Usage in Switzerland and Germany. Environmental Communication (Special Issue: Segmentation Analyses of Audiences of Science Communication – An International Perspective.).

    Rauchfleisch, A., & Metag, J. (angenommen). Beyond normalization and equalization on Twitter. Politicians’ Twitter use during non-election times and influences of media attention. Journal of Applied Journalism & Media Studies.

    Füchslin, T., Schäfer, M.S., & Metag, J. (2018). A Short Survey Instrument to Segment Populations According to Their Attitudes Toward Science. Scale Development and Assessment. Environmental Communication (Special Issue: Segmentation Analyses of Audiences of Science Communication – An International Perspective.). Online First. doi: 10.1080/17524032.2018.1461673

    Schäfer, M.S., Füchslin, T., Metag, J., Kristiansen, S., & Rauchfleisch, A. (angenommen). The Different Audiences of Science Communication. A Segmentation Analysis of the Swiss Population’s Perceptions of Science and their Information and Media Use Patterns. Online First. Public Understanding of Science. doi: 10.1177/0963662517752886

    Metag, J., & Schäfer, M.S. (2017). Hochschulen zwischen Social Media-Spezialisten und Online-Verweigerern. Eine Analyse der Online- und Social Media-Kommunikation promotionsberechtigter Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. SCM – Studies in Communication | Media, 6(2), 160-195. doi: 10.5771/2192-4007-2017-2-160

    Kovic, M., Rauchfleisch, A., Metag, J., Caspar, C., & Szenogrady, J. (2017). Brute force effects of mass media presence and social media activity on electoral outcome. Journal of Information Technology & Politics, 14(4), 348-371. doi: 10.1080/19331681.2017.1374228

    Rauchfleisch, A., Artho, X., Metag, J., Post, S., & Schäfer, M. (2017). How journalists verify user-generated content during terrorist crises. Analyzing Twitter communication during the Brussels attacks. Social Media and Society. Online First. doi: 10.1177/2056305117717888

    Metag, J., Füchslin, T., & Schäfer, M. (2017). Global Warming’s Five Germanys. A Typology of Germans’ Views on Climate Change and Patterns of Media Use and Information. Public Understanding of Science, 26(4), 434-451. doi: 10.1177/0963662515592558

    Metag, J., & Arlt, D. (2016). Das Konstrukt Themenverdrossenheit und seine Messung: Theoretische Konzeptualisierung und Skalenentwicklung. Medien & Kommunikationswissenschaft (Reihe Methodeninnovationen in der Kommunikationswissenschaft), 64(4), 542-563. doi: 10.5771/1615-634X-2016-4-542

    Metag, J., & Rauchfleisch, A. (2016). Journalists’ use of political tweets: Functions for journalistic work and the role of perceived influences. Digital Journalism. Online First. doi: 10.1080/21670811.2016.1248989

    Schäfer, M.S., Metag, J., Feustle, J., & Herzog, L. (2016). Selling science 2.0: What scientific projects receive crowdfunding online? Public Understanding of Science. Online First. doi: 10.1177/0963662516668771

    Metag, J., Schäfer, M., Barsuhn, T., Füchslin, T., & Kleinen-von Königslöw, K. (2016). Perceptions of Climate Change Imagery: Evoked Salience and Self-Efficacy in Germany, Switzerland and Austria. Science Communication, 38(2), 197-227. doi: 10.1177/1075547016635181

    Metag, J. (2016). Political Communication and Opinion Formation in Germany: A Comparative Study of Local and National Issues. European Journal of Communication, 31(2), 185-203. doi: 10.1177/0267323116629876

    Rauchfleisch, A., & Metag, J. (2016). The special case of Switzerland: Swiss politicians on Twitter. New Media & Society, 18(10), 2413-2431. doi: 10.1177/1461444815586982

    Metag, J. (2015). Die Stimme des Volkes. Kommunikations- und Meinungsbildungsprozesse bei lokal- und bundespolitischen Entscheidungen. Medien & Kommunikationswissenschaft, 63(1), 18-43. doi: 10.5771/1615-634x-2015-1-18

    Marcinkowski, F., & Metag, J. (2014). Why Do Candidates Use Online Media in Constituency Campaigning? An Application of the Theory of Planned Behavior. Journal of Information Technology & Politics (Special Issue: Chasing the Digital Wave: International Perspectives on the Growth of Online Campaigning), 11(2), 151-168. doi: 10.1080/19331681.2014.895690

    Metag, J., & Marcinkowski, F. (2014). Technophobia Towards Emerging Technologies? A Comparative Analysis of the Media Coverage of Nanotechnology in Austria, Switzerland and Germany. Journalism: Theory, Practice and Criticism, 15(4), 463-481. doi: 10.1177/1464884913491045

    Metag, J. (2013). Lokal kompetenter? Einflüsse von Kommunikations- und Informationsverarbeitungsprozessen auf die Kompetenz bei lokal- und bundespolitischen Entscheidungen. SCM – Studies in Communication | Media, 2(3), 335-365. doi: 10.5771/2192-4007-2013-3-335

    Marcinkowski, F., & Metag, J. (2013). Lassen sich mit dem Internet Wählerstimmen gewinnen? Befunde zu drei deutschen Wahlen. Publizistik, 58(1), 23-44. doi: 10.1007/s11616-013-0168-y

    Metag, J., & Marcinkowski, F. (2012). Strategic, Structural, and Individual Determinants of Online Campaigning in German Elections. Policy & Internet, 4(3-4), 136-158. doi: 10.1002/poi3.14

    Donk, A., Metag, J., Kohring, M., & Marcinkowski, F. (2012). Framing Emerging Technologies. Risk Perceptions of Nanotechnology in the German Press. Science Communication, 34(1), 5-29. doi: 10.1177/1075547011417892

    Kohring, M., Marcinkowski, F., Donk, A., Metag, J., & Friedemann, A. (2011). Das Bild der Nanotechnologie in deutschen Printmedien. Eine frameanalytische Langzeitstudie. Publizistik, 56(2), 199-219. doi: 10.1007/s11616-011-0117-6

    Beiträge in Sammelbänden

    Metag, J. (im Erscheinen). Technology Coverage. In T. Vos & F. Hanusch (Hrsg.), International Encyclopedia of Journalism Studies. Hoboken: Wiley-Blackwell.

    Fähnrich, B., Metag, J., Post, S., & Schäfer, M.S. (im Erscheinen). Hochschulkommunikation aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive: Einleitung. In B. Fähnrich, J. Metag, S. Post, & M.S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Hochschulkommunikation. Wiesbaden: Springer VS.

    Metag, J., & Schäfer, M. S. (im Erscheinen). Online-Kommunikation von Hochschulen. In B. Fähnrich, J. Metag, S. Post, & M.S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Hochschulkommunikation. Wiesbaden: Springer VS.

    Metag, J. (im Erscheinen). Die Autoren in den Social Media. In M. Prinzing, & R. Blum (Hrsg.), Handbuch des Politischen Journalismus. Köln: Herbert von Halem.

    Metag, J. (im Erscheinen). Soziale Medien. In M. Prinzing, & R. Blum (Hrsg.), Handbuch des Politischen Journalismus. Köln: Herbert von Halem.

    Metag, J. (2018). Visuelle Wissenschaftskommunikation. In K. Lobinger (Hrsg.), Handbuch Visuelle Kommunikationsforschung. Wiesbaden: Springer VS. Online First.

    Metag, J. (2017). Rezeption und Wirkung öffentlicher Wissenschaftskommunikation. In H. Bonfadelli, B. Fähnrich, C. Lüthje, J. Milde, M. Rhomberg, & M.S. Schäfer (Hrsg.), Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation (S. 251-274). Wiesbaden: Springer VS

    Metag, J., & Rauchfleisch, A. (2016). Agenda-Building durch Twitter? Eine Analyse der Nutzung politischer Tweets durch Schweizer Journalisten. In P. Henn, & D. Friess (Hrsg.), Politische Online-Kommunikation: Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation (S. 95-116). Berlin (Digital Communication Research 3).

    Metag, J. (2016). Content Analysis Methods for Assessing Climate Change Communication and Media Portrayals. In M. Nisbet, S. Ho, E. Markowitz, S. O’Neill, M.S. Schäfer, & J. Thaker (Hrsg.), Oxford Encyclopedia of Climate Change Communication. New York: Oxford University Press. (abrufbar unter: http://climatescience.oxfordre.com/view/10.1093/acrefore/9780190228620.001.0001/acrefore-9780190228620-e-486)

    Metag, J., Schäfer, M., & Kleinen-von Königslöw, K. (2016). Eisbär, Gletscher und Windräder – Die Wahrnehmung von Klimawandel-Bildern in Deutschland. In G. Ruhrmann, S. Kessler, & L. Guenther (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un)Sicherheit (S. 143-170). Köln: Herbert von Halem.

    Metag, J. (2015). Interpersonale Kommunikation in der Wissenschaftskommunikation. Bestandsaufnahme und Analyse am Beispiel energiepolitischer Maßnahmen. In M.S. Schäfer, S. Kristiansen, & H. Bonfadelli (Hrsg.), Wissenschaftskommunikation im Wandel (S. 315-341). Köln: Herbert von Halem.

    Metag, J., & Donk, A. (2013). Fragmentierung städtischer Öffentlichkeit. Integration sozialgeografischer und kommunikationswissenschaftlicher Ansätze. In B. Pfetsch, J. Greyer, & J. Trebbe (Hrsg.), Kommunikation zwischen Boulevard und Parlament. Strukturen, Entwicklungen und Probleme von politischer und zivilgesellschaftlicher Öffentlichkeit (S. 63-82). Konstanz: UVK.

    Marcinkowski, F., Metag, J., & Wattenberg, C. (2013). Online-Campaigning als Wahlkampfstrategie. Zum Erklärungswert der Theorie geplanten Verhaltens für die strategische Kommunikation von Kandidaten. In V. Gehrau, U. Röttger, & J. Preusse (Hrsg.), Strategische Kommunikation – Umrisse und Perspektiven eines Forschungsfeldes (S. 173-199). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Weitere Arbeiten

    Metag, J. (2017). Worin liegen die Spezifika von Wissenschaftskommunikation in sozialen Medien? Kommentar zur Stellungnahme „Social Media und digitale Wissenschaftskommunikation“ der Akademien. wissenschaftskommunikation.de, 05.07.2017 (online abrufbar unter: http://www.wissenschaftskommunikation.de/worin-liegen-die-spezifika-von-wissenschaftskommunikation-in-sozialen-medien-6037/)

    Metag, J. (2016). Rezension zu: Möhring, Wiebke: Lokaljournalismus im Fokus der Wissenschaft. Zum Forschungsstand Lokaljournalismus – unter besonderer Berücksichtigung von Nordrhein-Westfalen. Publizistik 61 (1), S. 85-86.

    Rauchfleisch, A., & Metag, J. (2015). Sag es kurz und prägnant. Twitter als kommunikativer Marktplatz für Volksvertreter und Journalisten. Neue Zürcher Zeitung (NZZ), 26.09.2015 (online abrufbar: http://www.nzz.ch/feuilleton/medien/sag-es-kurz-und-praegnant-1.18619683)

    Metag, J. (2014). Lokale und nationale Öffentlichkeiten. European Journalism Observatory. (abrufbar unter http://de.ejo-online.eu/12607/ressortjournalismus/lokale-und-nationale-oeffentlichkeiten)

    Forschungsberichte

    Metag, J., Schäfer, M.S., Kristiansen, S., & Rauchfleisch, A. (2016). WissensCHaftsbarometer Schweiz. Broschüre mit ersten Ergebnissen. Universität Zürich. (abrufbar unter: http://www.wissenschaftsbarometer.ch/ergebnisse-resultats/)

    Marcinkowski, F., Kohring, M., Pruisken, K., Donk, A., & Metag, J. (2012). Das Bild der Nanotechnologie in der deutschen Presse: Eine Langzeitbeobachtung 2000 bis 2011. ifk-Forschungsbericht, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Münster.

  • Lehrveranstaltungen

    Vorlesung Methoden der empirischen Sozialforschung: Einführung UE-EKM.00579 Bachelor, SA-2018
    Wirtschafts- und Sozialwiss. Fakultät

    Mittwoch 08:15 - 10:00, PER21 Raum D130
    Mittwoch 10:15 - 12:00, PER21 Raum E120

    Im Lehrplan ansehen