Adrian Hase


Doktorassistent_in
Master in Medizin

Biografie

Adrian Hase ist seit 2020 Postdoc-Forscher in der Forschungsgruppe von Prof. Hasler. Er koordiniert eine Nacherhebung zu einer laufenden Kohortenstudie, die die Entwicklung und den Verlauf von depressiven Störungen beobachtet. Das Projekt untersucht Risikofaktoren für depressive Störungen und andere stressbedingte Psychopathologie mit dem Ziel, psychologische, biologische, Verhaltens- und soziodemografische Variablen zu finden, die Resilienz gegen oder Anfälligkeit für Depressionen vorhersagen können. Die Studie misst auch den in der COVID-19-Pandemie erlebten Stress sowie Einstellungen zu öffentlichen Schutzmassnahmen und erlaubt den Vergleich von psychischer Gesundheit und biologischen Variablen vor und nach der Pandemie. Zuvor war Adrian Hase in verschiedenen Bereichen tätig und hat unter anderem Erfahrung in Psychophysiologie, Sport-, Sozial-, Organisations- und klinischer Psychologie gesammelt.

Forschung und Publikationen

  • Wissenschaftliche Publikationsliste
    Loading Orcid 0000-0003-3072-706X