Geneviève Petitpierre


Ordentliche_r Professor_in
Departement für Sonder- und Heilpädagogik

SPC 01 bu. 112
Rue St.-P. Canisius 19
1700 Fribourg
SPC 01, 112

Biografie

Geneviève Petitpierre hat einen Doktortitel in Sonder Pädagogik und einen Master-Abschluss in klinischer Psychologie und Entwicklungspsychologie. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen Menschen mit geistigen Behinderungen oder Schwer Mehrfachbehinderungen. Methodisch basiert sie auf Protokollen aus verschiedenen Traditionen (hypothetisch-deduktive Methode, Einzelfall-Versuchsprotokolle, kollaborative Methodik). Thematisch zielt sie auf die Charakterisierung der Kompetenzprofile von Menschen, die Konstruktion von Mess- und Bewertungsinstrumenten und die Entwicklung von Lernmitteln, die Menschen auf das Leben in der Gemeinschaft vorbereiten können. Große Bedeutung wird der Verbreitung von Forschungsergebnissen auf diesem Gebiet beigemessen.

Forschung und Publikationen

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Forschung

    2018-2020 : "Validation of the Test of Interpersonal Skills and Personal Vulnerability, French version, Enriched, Accessible and Computerized (TCIPV-FEAI)". Finanzierungsquelle: Schweizerischer Nationalfonds (SNF 100019_176196).
    En savoir plus
    2016-2019 : "Berufsausbildung: Welche Lehrstellen sollten Menschen mit einer geistigen Behinderung angeboten werden". Finanzierungsquelle: Stiftung Eben Hézer.
    2014-2016 : "Unsere Institution, unser Leben, unsere Stimme". In Zusammenarbeit mit Barbara Fontana-Lana. Quelle der Finanzierung: Stiftung Eben-Hézer (164'050 CHF).
    En savoir plus
    2013-2015 : EU eLeSI-Fernlernprojekt "e-Learning für eine integrative Gesellschaft". In Partnerschaft mit INSHEA, Suresnes, Frankreich; Universität Mons, Belgien; Universität von Chester, England; Association Alternativa 2003, Rumänien & Miwadagbé Association, Benin. Application 539375-LLP-1-2013-1-FR-GRUNDTVIG-GMP.
    En savoir plus
    2011-2014 : SNF 100013_135070: "Lernen im Erwachsenenalter, was sagen Menschen mit geistigen Behinderungen dazu? In Zusammenarbeit mit Germaine Gremaud, Ph. D., Gesamtförderung: 269'190 FR. (FNS) + HES-SO (22'000 FR.).
    En savoir plus
    2011-2013 : Lehrplan für Jugendliche und Erwachsene mit Schwer Mehrfachbehinderungen. Finanzierungsquellen: Stiftung Eben-Hézer (110.325 CHF)

     

  • Laufende Forschung

    2020-2021: "Bewertung des funktionellen Sehens und/oder der Sehschwäche von Menschen mit Schwer- und Mehrfachbehinderungen" (CEVPOL). Finanzierungsquelle: Fondation Asile des Aveugles.

    2017-2021: "Schwer- und Mehrfachbehinderungen und Geruchssinn" (POLYOLF). Finanzierungsquelle: Givaudan-Stiftung.

    Document lié
    En savoir plus

  • Publications (peer-reviewed)
    Loading Orcid 0000-0002-3353-897X