Publikationsdatum29.01.2020

Verfassungsrecht der Schweiz


Ein neues Standardwerk zum Schweizerischen Verfassungsrecht mit einem vertieften Blick auf den Föderalismus, seiner Grundidee und seine Perspektiven, ist kürzlich erschienen.

Zum 20-jährigen Jubiläum der Schweizerischen Bundesverfassung ist in diesen Tagen ein Standardwerk zum Verfassungsrecht der Schweiz erschienen. Das dreibändige Werk soll das Verfassungsrecht als Rahmenordnung des Gemeinwesens unter Berücksichtigung des historischen, kulturellen, politischen und rechtsvergleichenden Kontexts kritisch durchdringen und Perspektiven aufzeigen (Vorwort, S. V). Dem Föderalismus ist ein eigener Teil mit mehreren Aufsätzen gewidmet.

Auch die Professoren des Instituts für Föderalismus haben dazu mehrere Beiträge beigesteuert. Prof. Eva Maria Belser befasste sich mit der Föderalismuskonzeption der Bundesverfassung und dem Verhältnis zwischen Föderalismus und Minderheitenschutz. Prof. Bernhard Waldmann verfasste je einen Beitrag zur Zusammenarbeit im Bundesstaat und zu den Perspektiven des Schweizerischen Föderalismus. Im Teil zu den Verfassungsorganen beschäftigt sich Prof. Andreas Stöckli mit dem Bundesrat und der Bundesverwaltung.

Direkte Bestellung

Institut für Föderalismus