© parlament.ch

Föderalismus-Seminar

Eine Weiterbildung zu den Grundlagen und zur Praxis des Schweizerischen Bundesstaats

Das Institut führt in Partnerschaft mit dem Ständerat, dem Bundesamt für Justiz, der ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit, dem Schweizerischen Gemeindeverband sowie dem Schweizerischen Städteverband ein Föderalismus-Seminar durch. Das Seminar wird zweisprachig angeboten. 

  • Beschreibung

    Inhalt

    Der schweizerische Bundesstaat gilt gemeinhin als Erfolgsmodell, der es erlaubt, Einheit in der Vielfalt zu leben. Gleichzeitig birgt die föderale Struktur auch Herausforderungen und ist vor einem negativen Image («Kantönligeist») nicht gefeit. Damit der Föderalismus gedeiht, bedarf er daher der Aufmerksamkeit und der Weiterentwicklung.

    Wie werden die Zuständigkeiten in bestimmten Aufgabenbereichen geregelt? Wer hat die Kosten für die Wahrnehmung staatlicher Aufgaben zu tragen? Welche Möglichkeiten der bundesstaatlichen Zusammenarbeit gibt es? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich das Föderalismus-Seminar. In Referaten, Gruppenarbeiten und Diskussionen werden die historischen und rechtlichen Grundlagen des schweizerischen Föderalismus erarbeitet und ausgewählte Themen vertieft.

    Lernziele

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihr Wissen über die Funktionen und Wesensmerkmale des schweizerischen Föderalismus, die historischen Hintergründe und die rechtlichen Ausformungen vertiefen. Sie lernen die verfassungsrechtlichen Prinzipien kennen und diskutieren ihre Anwendung in der Praxis. Darüber hinaus sollen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Spannungsfeld zwischen Politik und Rechtsstaat auseinandersetzen und ihr Bewusstsein für aktuelle Herausforderungen und neue Lösungsansätze schärfen.

    Zielpublikum

    Das Seminar richtet sich an alle, die in der Politik, in der Politikvorbereitung sowie im Vollzug mit föderalistischen Grundfragen konfrontiert sind. Angesprochen sind Mitglieder von Behörden und Mitarbeitende der Verwaltungen von Bund, Kantonen, Gemeinden und tripartiten, interkantonalen und interkommunalen Organen, Politikerinnen und Politiker, Medienschaffende sowie alle an staatsrechtlichen und staatspolitischen Fragestellungen Interessierte.

    Kurssprache

    Das Seminar findet in deutscher und französischer Sprache statt (ohne Übersetzung). Ein passives Verständnis der jeweils anderen Sprache wird vorausgesetzt.

    Erste Veranstaltung

    Das erste Föderalismus-Seminar findet vom 20.–22. Januar 2021 in Schwarzenberg (LU) statt. 

  • Seminarort

    Schwarzenberg

    Schwarzenberg liegt auf einer Sonnenterrasse oberhalb Malters auf 850 m ü.M. und ist die achtgrösste Gemeinde des Kantons Luzern. Die Gemeinde zählt rund 1'700 Einwohner. Schwarzenberg und das Eigenthal sind beliebte Ausflugsziele für die Bevölkerung der Stadt Luzern und der Agglomeration (Quelle: Gemeinde Schwarzenberg).

    Hotel & Bildungszentrum Matt

    Das Hotel & Bildungszentrum Matt liegt in der Gemeinde Schwarzenberg und kann ab Luzern per Auto in rund 20 Minuten erreicht werden. Die Anreise mit dem ÖV beträgt ab Bahnhof Luzern rund 30 Minuten. Ab der Haltestelle «Ennenmatt» erreichen Sie das Matt-Zentrum in ca. 7 Gehminuten. Mehr Informationen.

    Verpflegung

    Es werden Mittagessen sowie Abendessen in Büffetform (je CHF 38.—) angeboten. Kaffee/Tee und Mineralwasser sind in der Seminarpauschale inbegriffen. Ihre gewünschte Verpflegung können Sie auf der Anmeldung vermerken. Preisänderungen bleiben vorbehalten.

  • Kosten

    Seminar

    Preis pro Person: CHF 1'290.— (exkl. Verpflegung/Übernachtung)

    Hotel

    Übernachtung mit Frühstück zu CHF 115.—/Nacht (2 Nächte)
    Mittagessen (Büffet) zu je CHF 38.— (2 Tage)
    Nachtessen (Büffet) zu je CHF 38.— (2 Abende)
    Im Preis des Mittag- und Abendessens ist das Mineralwasser sowie
    1 Kaffee inbegriffen.

Erste Veranstaltung

  • 20.–22. Januar 2021
    Hotel & Bildungszentrum Matt, Schwarzenberg (LU)

Auskunft

 Frau Lydia Sturny
Verwaltungssachbearbeiterin

  026 300 81 47