Tagungen und Vorträge

Die Termine aller aktuellen Veranstaltungen finden sich in der Agenda

 

Vergangene Veranstaltungen (letzte 5 Jahre)

  • Linguistik

    20. Februar 2020
    Dr. Christian Schmid
    Deutschschweizer Dialektliteratur – eine Auslegeordnung
    (Prof. Dr. Helen Christen, Prof. Dr. Ralph Müller)

     

    13. Dezember 2019
    Prof. Martin Luginbühl (Universität Basel)
    Verbale Gewalt in den Medien
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    25. November 2019
    Siegwalt Lindenfelser
    Sprachkontakt in Deutsch-Neuguinea – Werden und Vergehen von Unserdeutsch
    (Katja Fiechter)

     

    24. Oktober 2019
    Prof. Dr. Stefan Rabanus, Università di Verona
    Die Morphologie der Subjektmarkierung im Deutschen
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    27./28. September 2019
    15. Sprachwissenschaftliche Tagung für Promotionsstudierende (STaPs)(Franziska Maria Keller, Katja Fiechter und Melanie Bösiger)

     

    12. April 2019, 8:15 (MIS 3120)
    Lo&Leduc: Das Mundartpop-Duo zu Gast im BA-Seminar "Die deutsche Sprache der Popmusik"
    Die beiden Künstler sprechen über ihren Weg vom Germanistikstudenten zum Berufsmusiker, über das Textschreiben, über Berndeutsch...
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    29. März 2019, 13:15 im Saal MIS 3120
    Dr. Ingrid Hove
    Forensische Phonetik
    Möglichkeiten und Grenzen der Analyse gesprochener Sprache im Zusammenhang mit Straftaten
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    1./2. Februar 2019
    Tagung: Pragmatik der GenuszuweisungInternationale Tagung im Rahmen des trinationalen Forschungsprojekts „Das Anna und ihr Hund – Weibliche Rufnamen im Neutrum. Soziopragmatische vs. semantische Genuszuweisung in Dialekten des Deutschen und Luxemburgischen".
    Universität Freiburg, weitere Informationen: unifr.ch/go/genus

     

    22. November 2018
    Prof. Dr. Hans Bickel, Universität Basel/Schweizerisches Idiotikon
    ortsnamen.ch
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    3. Mai 2018
    MA Alexandra Schiesser, Universität Freiburg
    Dialekte machen: Sprachliche Variation unter konstruktivistischer Perspektive
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    25. April 2018
    MA Nynke van Schepen, Universität Basel
    Questioning in public: how citizens manage to speak in public
    (M.A. Alexandra Schiesser)

     

    28. März 2018
    Michael Wälti, Bern
    Körpersprache
    (M.A. Alexandra Schiesser)

     

    20. Oktober 2017
    Prof. Dr. Andrea Ender, Universität Salzburg
    „Emotionale Komponenten von Spracheinstellungen in der südlichen Germania“
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    5. Oktober 2017
    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Norbert Richard Wolf, Prof. em. der Universität Würzburg
    „Sprache in ihrer vollen Funktionalität. Versuch sprachwissenschaftlicher Analysen moderner Lyrik“
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    31. Juli 2017
    Deutsch im Kontext der Internationalisierung im akademischen Bereich (IDT Workshop)
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    4. Mai 2017
    Prof. Dr. Elisabeth Knipf-Komlósi, Eötvös-Loránd-Universität Budapest
    „Funktion und Rolle des Deutschen in Mittelosteuropa in der Gegenwart“
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    7. April 2017
    Prof. Dr. Rudolf Wachter, Universitäten Lausanne & Basel
    „Indogermanistik: was und wie?“
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    9. März 2017
    MA Mateusz Maselko, Université de Genève
    „Hunsrückisch in Südbrasilien. Zur soziolinguistischen Situation und syntaktischen Variation am Beispiel des Rezipientenpassivs“
    (Prof. Dr. Helen Christen)

     

    9. November 2016
    MA Jan-Henning Kromminga, Universität Bern
    "Wir-Gruppen-Konstruktionen im Diskurs"
    (M.A. Alexandra Schiesser)

     

    20. Mai 2016
    Prof. Dr. Stephan Schmid, Universität Zürich
    "Ethnolektales Schweizerdeutsch"
    (Prof. Dr. Regula Schmidlin)

     

    6. November 2015
    Workshop "Objektive und subjektive Sprachräume"(Prof. Dr. Helen Christen)

     

    2. Oktober 2015
    CUSO-Doktoratstag
    (Prof. Dr. Helen Christen, zusammen mit Prof. H.-G. von Arburg, Universität Lausanne)

     

    10. – 12. September 2015 (Universität Luxemburg)
    Organisation und Leitung der Sektion „Dialektsoziologie und Medien“
    (Prof. Dr. Helen Christen, zusammen mit Prof. E. Ziegler, Universität Duisburg-Essen)

     

  • Mediävistik

    3. Dezember 2018
    Hanne Griessmann
    „Dyn arme Navolgherinne in der Barmherticheit – Zu spätmittelalterlichen Gebetbuchhandschriften aus den Augustiner-Chorfrauenstiften Heiningen und Marienberg.
    (Mediävistisches Colloquium)

     

    14. November 2018
    Nina Fahr MA
    Bienen und Honig in der deutschsprachigen Literatur des Mittelalters – von Segen und Sinnbild, Süsse und Gift
    (veranstaltet von der Fachschaft Germanistik)

     

    26.-29. April 2018 (Genève)
    Fünfzehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)
    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    8. November 2017
    Dr. Daniel Hess (Nürnberg)
    Erotik und Verführung als höfische Kategorie

     

    2. Oktober 2017
    Prof. ass. Almut Suerbaum (Oxford)
    Vom Lied der Lieder zur Lyrik: Phänomene von Stimme und Stimmung in der Literatur des Mittelalters
    Eröffnungsvortrag Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2017/18

     

    4. – 7. Mai 2017 (Freiburg i. Br.)
    Vierzehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)
    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    27. – 30. April 2016 (Freiburg/Schweiz)
    Dreizehntes Internationales Graduiertentreffen Germanistische Mediävistik (OFFG)
    Oxford – Freiburg i. Br. – Freiburg/Fribourg – Genève

     

    26. September 2016
    Prof. Dr. Jürgen Wolf (Marburg)
    Ein neues Mittelalter? Revisionen aus der Perspektive von Text- und Überlieferungsgeschichte
    Eröffnungsvortrag Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2016/17

     

    14. – 17. September 2016 (Freiburg/Schweiz)
    Internationale Tagung 'Bücher und Identitäten. Literarische Reproduktionskulturen der Vormoderne'

     

    21. – 22. September 2015 (Freiburg/Schweiz)
    Internationaler Workshop 'Text – Buch – Kontext'
    Beteiligte Institutionen: Universitäten Freiburg, Lausanne, Bochum, Wien

     

    5. Oktober 2015
    Prof. Dr. Peter Schmidt (Heidelberg)
    Mehrfacher Schriftsinn, schwieriger Bildsinn? Das Canticum Canticorum und die Herausforderung der Liebe für Text und Bild
    Eröffnungsvortrag Wolfgang-Stammler-Gastprofessur 2015/16

     

  • Literaturwissenschaft

    Frühjahrssemester 2020
    Prof. Siegfried Weichlein / Prof. Tom Kindt
    Ringvorlesung: Die Vermessung Europas in Literatur und Geschichte

     

    27. November 2019
    Dr. Nicolas von Passavant (Universität Basel)
    Das politische Welt-Theater des Christian Weise (1642-1708)
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    18. September 2019
    Aesthetic Appreciation and Literary Interpretation. The Asthetic Mind: Third Workshop
    (Tom Kindt, Tilmann Köppe, Niels Klenner)

     

    28. November 2018
    PD Dr. Urte Helduser, Universität Köln
    Ästhetik des dokumentarischen Theaters
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    6. November 2018
    Dr. Nike Thurn, DHM Berlin
    Romantischer Antisemitismus (am Beispiel von Achim von Arnims Novelle „Die Majoratsherren“)
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    5. – 8. September 2018
    Techniken der FantastikNeunte Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung
    (Dr. Sonja Klimek, Dr. des. Tobias Lambrecht, Prof. Sabine Haupt, Prof. Ralph Müller, Prof. Michel Viegnes)

     

    7. - 9. Juni 2018
    Unzuverlässiges Erzählen – Deutschsprachige NachkriegsliteraturTagung im Rahmen des SNF-Projekts "Literaturgeschichte, 
    Interpretationstheorie und Narratologie. Über ihr Zusammenwirken am 
    Beispiel des unzuverlässigen Erzählens im deutschsprachigen Nachkriegsroman"
    (PD Dr. Matthias Aumüller und Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    9. Mai 2018
    Prof. Dr. Bernhard Jahn, Universität Hamburg
    Königin der Spiele. Zur deutschen Oper um 1700
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    21. März 2018
    Ass. Prof. Dr. Elke Huwiler, Universiteit van Amsterdam
    Markt-Theater: Schweizer Dramatik im 16. Jahrhundert
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    6. Dezember 2017
    Gila Lustiger, Paris
    Lesung und Diskussion
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    8. November 2017
    PD Dr. Katja Mellmann, Universität Göttingen
    Bürgerliche Erlösung ohne Kirche? Die theologische Rezeption populärer Romane um 1870
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    18. Oktober 2017
    Prof. Dr. Nina Birkner, Universität Jena
    »Ey! Ist das nicht ein sklavischer Franzosenaffe!« Kulturnationale Stereotype in L.A.V. Gottscheds »Hausfranzösinn« und anderen Typenkomödien der Aufklärung
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    7. – 8. Juli 2017
    Internationale Tagung „Medienästhetik der Komik“ (ZiF – Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld)
    (PD. Dr. Susanne Kaul und Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    7. – 11. Juni 2017 (Boston University)
    „Situating lyric“ (First biennial conference of International Network for the Study of Lyric)
    (Prof. Dr. Ralph Müller)

     

    7. – 8. April 2017
    Workshop: Un/Schuld – Faute et innoncence.
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    5. – 6. Dezember 2016
    Workshop „The Normative Relations between Fiction, Imagination, and Appreciation“ 
    (Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    8. – 9. September 2016 (SLA Bern)
    „Literatur und (ihre) Institutionen – Hetero- und Autonomie der deutschsprachigen Literatur der Schweiz“
    (Prof. Dr. Ralph Müller)

     

    13. – 14. Mai 2016
    Tagung: Vermessungen im Berg-Werk. Zum Œuvre der deutsch-schweizerischen Autorin Sibylle Berg«
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    18. – 19. März 2016
    Workshop: Poetiken/Poétiques
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    9. Dezember 2015
    Prof. Dr. Günter Butzer, Universität Augsburg
    »And every shadow filled up with doubt« – Friedrich Wilhelm Murnaus »Nosferatu«
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    2. Dezember 2015
    PD Dr. Robert Vellusig, Karl-Franzens-Universität Graz
    Komisch, komischer, am komischsten. Anthropologische und medien-ästhetische Überlegungen zur Graduierbarkeit des Komischen
    (Prof. Dr. Tom Kindt)

     

    15. – 16. Oktober 2015
    “Wer spricht das Gedicht?”
    (Prof. Dr. Ralph Müller)

     

    11. März 2015
    Prof. Dr. Michael Hofmann, Universität Paderborn
    Der osmanische Andere als Skandalon und Faszinosum Lohensteins Türkendramen als Gegenstand der interkulturellen Literaturwissenschaft
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    19. November 2015
    Prof. Dr. Christine Ivanovic, Universität Wien
    Im Möglichkeitsraum digitaler Literaturanalyse. Perspektiven einer zu entwerfenden Computer-Komparatistik
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    5. – 7. November 2015
    Workshop: Grenzen überschreiten | Franchir les limites | Crossing borders
    (Prof. Dr. Arnd Beise)

     

    19. Oktober 2015
    Tagung: Dokument | Rechenschaft | Erinnerung. 50 Jahre Ringuraufführung der »Ermittlung« von Peter Weiss, 1965/2015
    (Prof. Dr. Arnd Beise)