CAS Grundfragen christlicher Existenz

Das Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft freut sich, seit Herbst 2017 den Lehrgang "Grundfragen christlicher Existenz" anbieten zu können.

Worum es geht

Das Ziel dieses Lehrganges ist die reflektierte Auseinandersetzung mit den Grundfragen des christlichen Glaubens. Dabei soll es nicht nur um die theoretische Vermittlung thematischer Sachverhalte gehen. Vielmehr soll auch ein praktischer Bezug des christlichen Glaubens in persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Lebensfeldern thematisiert werden. Der Zusammenhang von Theorie und Praxis ist ein zentrales Anliegen dieses Lehrgangs. 

Wer kann teilnehmen?

Der Lehrgang richtet sich an alle interessierten Personen. Es besteht die Möglichkeit, den Lehrgang als CAS-Diplom zu belegen. Wer dies tun möchte, muss mit der Anmeldung ein Bachelor-Diplom oder eine äquivalente Qualifikation ausweisen können.

Für Fragen, Interesse und Anmeldungen wenden Sie sich direkt an unseren Studienleiter:

Dr. Stefan Wenger

 +41 (0)78 723 11 97

  stefan.wenger2@unifr.ch

 

Stimmen aus dem CAS - Grundfragen christlicher Existenz
Ich erlebe den CAS als eine einmalige Gelegenheit, um über die grundlegenden Themen des eigenen Glaubens Rechenschaft abzulegen. Worauf vertraue ich? Wer ist Jesus Christus für mich? Welche Auswirkungen hat das auf mein Leben? Und dies gilt nicht nur für die Teilnehmenden. Auch die Vortragenden kommen im Dialog mit den Studierenden nicht darum herum, eindeutig Stellung zu beziehen. Prof. Dr. Gregor Emmenegger (Dozent)
Ich reise extra aus Berlin an, weil in diesem genau die Fragen behandelt werden, die mich beschäftigen. Ich finde es spannend, dass wir in diesem Kurs einerseits tiefer in die theoretische Frage nach der christlichen Existenz eintauchen können und dabei gleichzeitig die aus dieser Reflexion hervorgehende Praxis ins eigene Leben implantieren können. Ursula Krenz (Teilnehmerin aus Berlin)