Konzertlesung

Mit Martin Schleske und Alban Beikircher

Zusätzlich zu seinem Vortrag wird Martin Schleske in Begleitung von Alban Beikircher am Donnerstagabend, 18. Juni um 19.30 Uhr, eine Konzertlesung in der Aula Magna halten. Während einer Konzertlesung ergänzen sich Text und Klang in einem lebendigen Wechselspiel, wobei literarische Texte und freie Erzählungen durch den Klang einer Geige sinnlich hörbar gemacht werden.

Martin Schleske ist Geigenbaumeister, Physiker und geistlicher Schriftsteller. Etwa dreißig Instrumente verlassen jährlich sein Meisteratelier. Seine Kunden sind mitunter renommierte Solisten und Konzertmeister weltweit. Vor neun Jahren erschien sein (inzwischen mit über 100.000 Exemplaren in 12. Auflage vorliegendes) Buch „Der Klang – Vom unerhörten Sinn des Lebens“. Sein zweites Buch, „Herztöne – Lauschen auf den Klang des Lebens“ erreichte schon nach wenigen Wochen die Spiegel Bestseller-Liste. Martin Schleske arbeitet mit seinen drei Mitarbeitern in einem jüngst sanierten 700-jährigen Werkstatthaus im historischen Stadtkern in Landsberg am Lech.

Alban Beikircher ist Geiger und absolvierte sein Hochschulstudium bei Prof. Joshua Epstein in Saarbrücken sowie in der Solistenklasse des Carl-Flesch-Schülers Prof. Yfrah Neaman an der Guildhall School of Music and Drama in London. Eine umfangreiche Konzerttätigkeit führte Alban Beikircher durch fast alle Länder Europas. Er war im weiteren Gast an zahlreichen Musikfestivals und spielte als Solist mit verschiedenen Orchestern. Seit 2006 ist Alban Beikircher Primarius des von ihm gegründeten Korngold Quartetts. Alban Beikircher spielt eine Violine von Martin Schleske.

Weitere Informationen zu Martin Schleske oder Alban Beikircher finden Sie unter www.schleske.de und www.alban-beikircher.de.

 

Der Eintritt für die Konzertlesung ist kostenlos (Kollekte).