Online-Prüfungen

 Für : Dozierende


Die Richtlinien des Rektorats vom 6. April 2020 für die Prüfungssession Juni 2020 erlauben Online-Prüfungen, entweder mündlich oder schriftlich. Es ist ratsam, die schriftlichen Prüfungen durch mündliche Prüfungen zu ersetzen. Dozierende werden ermutigt, wenn immer möglich Prüfungen zu verwenden, die von den Studierenden durch Einreichen einer Moodle-Aufgabe oder möglicherweise per E-Mail (Take-Home-Prüfungsart) zurückgeschickt werden können.  

  • Für eine mündliche Fernprüfung empfiehlt die DIT den Einsatz von MS Teams.
  • Für die schriftlichen Prüfungen empfiehlt die DIT Moodle.
  • Schriftlichen Prüfungen mit Moodle

    Moodle bietet zwei Standardaktivitäten:

    • Die "Aufgabe" ermöglicht es den Studierenden, eine Aufgabe online einzureichen, entweder als Dokument zum Hochladen oder durch direktes Schreiben in ein Formular in Moodle. Das Start- und Enddatum für die Einreichung kann minutengenau festgelegt werden. Außerhalb dieses Zeitraums ist keine Einreichung möglich.
    • Der "Test" ermöglicht es, Tests mit verschiedenen Arten von Fragen (Multiple Choice, Matching, aber auch Text) zu erstellen. Es kann eine Zeitbegrenzung für den Test festgelegt werden, mit einem Countdown ab der Eröffnung durch die·den Studierende·n. Nach Ablauf dieser Zeit kann eine automatische Abgabe der Antworten des Studierenden aktiviert werden. Die Fragen können auch zufällig gemischt werden.

    Das Rektorat hat den Dekanaten das Vorgehen für eine schriftliche Online-Prüfung mit Moodle sowie verschiedene Empfehlungen übermittelt (siehe Vorgehen und Empfehlungen für eine Online-Prüfung mit Moodle unten). Die Empfehlungen für Dozierende (Punkt 1 unten) erinnern an einige wichtige Punkte, während die Empfehlungen für Studierende (Punkt 2 unten) Ratschläge enthalten, die den Studierenden zusätzlich zu den üblichen Anweisungen für eine schriftliche Prüfung (Dauer der Prüfung, zugelassene Mittel, ...) gegeben werden sollten.

    1. Zusätzliche Empfehlungen für Dozierende:

    Um einen möglichst reibungslosen Ablauf der Prüfung zu gewährleisten, möchten wir Sie an Folgendes erinnern:

    • Überprüfen Sie die Öffnungszeiten des Tests (Quiz) oder der Aufgabe um sicherzustellen, dass sie mit den offiziellen Öffnungszeiten übereinstimmen;
    • Vergessen Sie nicht, den Moodle-Kurs zu öffnen;
    • Geben Sie möglichst klare und präzise Anweisungen in Französisch und Deutsch für zweisprachige Studierende;
    • Stellen Sie eine Kontaktperson während der Prüfung zur Verfügung;
    • wenn Sie ein Dokument an Ihre Studierenden schicken, stellen Sie sicher, dass sie das Programm zum Öffnen und Ändern dieses Dokuments haben. Beispielsweise verfügen möglicherweise nicht alle Studierenden über die neueste Version von MS Word, und sie wissen auch nicht unbedingt, dass Microsoft-Programme für Studierende an der Universität Freiburg kostenlos zur Verfügung stehen;
    • Das Vorhandensein einer offenen Frage am Ende der Prüfung erlaubt es den Studierenden, einige Bemerkungen, Reaktionen usw. zu verfassen.
    • Für "Aufgaben": Annahme von Aufgaben, die 5 (oder 10) Minuten zu spät eingereicht wurden.

    2. Empfehlungen für die Studierenden:

    • Moodle arbeitet mit den neuesten Versionen der gängigsten Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari, Microsoft Edge). Internet Explorer wird nicht unterstützt.
    • Wenn Sie das Test/Quiz oder die Aufgabe vor seiner/ihrer Öffnungszeit aufrufen, müssen Sie die Webseite zum geeigneten Zeitpunkt neu laden, damit das Test/Quiz oder die Aufgabe zugänglich wird.
    • Wenn Sie Ihr Passwort für Moodle verloren haben, können Sie es unter eduid.ch/web/reset-password/1/ zurücksetzen.
    • Überprüfen Sie die Funktionsfähigkeit Ihres SWITCHedu-ID-Kontos (über das Sie Zugang zu Moodle erhalten) unter: www.switch.ch/edu-id/.
    • Wenn Sie sich in Moodle einloggen, um auf den Prüfungskurs zuzugreifen, sind Sie mit Ihrem Benutzernamen und Passwort identifiziert .
    • Um zu verhindern, dass Ihre Maschine durch einen Stromausfall zum Stillstand kommt, arbeiten Sie am Stromnetz und nicht am Akku.
    • Bei Problemen während der Prüfung wenden Sie sich an den von Ihrer/Ihrem Dozierender/Dozierenden angegebenen Kontakt.
    • Bezüglich der Prüfungen in Form eines Tests (Quiz) :
      • Je nach Grösse des Fensters oder des Bildschirms, oder der Wahl Ihres Dozierende ab, finden Sie die Navigation zum Test (Quiz) und den Zeitzähler unten auf der Seite.
      • Wenn Ihre Internetverbindung unterbrochen wurde oder wenn Ihr Computer ein vorübergehendes Problem hatte, starten Sie einfach den Test (Quiz) neu und klicken Sie auf die Schaltfläche "Letzten Versuch fortsetzen", um die bereits eingegebenen Antworten abzurufen. Das liegt daran, dass Moodle sich Ihre Antworten jede Minute und an jede Passage einer Frage merkt. Wenn Sie zum Test (Quiz) zurückkehren, können Sie das Test (Quiz) an der Stelle fortsetzen, an der es unterbrochen wurde.
      • Die Antworten auf ein Test (Quiz) werden am Ende der Testperiode automatisch an Moodle gesendet.
    • Für Tests in Form einer Aufgabe :
      • Sie erhalten eine Bestätigungs-Email, nachdem Sie Ihre Arbeit eingereicht haben.
      • Bewahren Sie Ihr Dokument auf Ihrem Computer auf, nachdem Sie es in der Moodle-Aufgabe eingereicht haben.
      • Neben der Zeit zum Nachdenken und Arbeiten gibt es eine zusätzliche Zeit, um Ihre Arbeit an Moodle zurückzuschicken.

     

  • Mündliche Fernprüfung mit MS Teams

    Über die Empfehlungen des vademecum hinaus empfehlen wir Ihnen, dass Sie jede-n Studierende-n zum Zeitpunkt der Prüfung anrufen.

    Hierfür ist die einfachste Lösung die Daten der oder des Studierenden im dafür vorgesehenen Feld einzugeben, welches sich in der Menüleiste oben im Hauptfenster von Teams befindet. Hier haben Sie Zugang zum Universitätsverzeichnis. Sie können von hier aus die Studierenden mittels des Icons Kamera erreichen. Sollte eine Beisitzerin oder ein Beisitzer mit Ihnen online sein, können Sie gleich verfahren. Die bzw. der betroffene Studierende kann die Verbindung aufnehmen und Sie können die Unterhaltung starten.

    Es ist möglich die Unterhaltung aufzunehmen, sollten Sie es wünschen. Die Aufnahme mittels TEAMS kann dann gespeichert und auf Ihrem Computer oder besser noch auf dem Server SWITCH abgelegt werden. Es ist vor allem notwendig, dass Sie die Aufzeichnung starten, startet sie die bzw. der Studierende, ist die Datei bei ihr bzw. ihm.

    Wir möchten Sie bitten die Studierenden darauf hinzuweisen, die Anwendung und das Material vor der Prüfung zu testen:

    Empfehlungen für die Studierenden:

    • Download der Anwendung Microsoft Teams (es ist besser die Anwendung zu downloaden, als sie über den Webbrowser zu nutzen).
    • Anmeldung mit dem Nutzernamen der Universität (vorname.name@unifr.ch) (nicht mit Nutzernamen eines privaten Microsoft-Kontos).
    • Prüfen der Geräte (Headset oder Lautsprecher und Mirko) über das Nutzerprofil (Foto oder Initialen, rechts oben), Menü Einstellungen/Geräte.
    • Prüfen der Internetverbindung. Im Fall einer W-Lan Verbindung, in der Nähe eines Routers bleiben.
    • Öffnen der Anwendung einige Minuten vor Prüfungsbeginn. Falls nicht anders vorgesehen, ruft Sie die oder der Dozierende von ihrer bzw. seiner unifr-Adresse aus an.

     

Mehr dazu