Grundwissen gezielt vertiefen 

Zusatz «Zweisprachig»

Juristinnen und Juristen, die in der Schweiz oder auf europäischer Ebene arbeiten, sind auf gute Deutsch- und Französischkenntnisse angewiesen. Freiburg ist die einzige rechtswissenschaftliche Fakultät der Schweiz, die Veranstaltungen in beiden Sprachen anbietet. 

Bilingue plus

Der Zusatz «Zweisprachig» ist Voraussetzung für die Teilnahme an der weiterführenden Ausbildung «Bilingue plus».

Zusatz «Europarecht»

Das europäische Recht, insbesondere das Recht der EU, gewinnt für die Rechtspraxis in der Schweiz an Bedeutung. Mit dem Zusatz «Europarecht» erwerben sich Studierende ausgewiesene Fähigkeiten auf diesem Gebiet. Er beinhaltet die Fächer «Binnenmarktrecht» und «Einführung in das europäische Privatrecht» sowie eine Proseminararbeit zu einem europarechtlichen Thema.
 

Zusatz «Religionsrecht» 

Religionsrechtliche Fragen stehen regelmässig im Zentrum gesellschaftspolitischer Diskussionen. Die Schweiz kennt unterschiedliche und komplexe Regelungen zum Verhältnis von Religionsgemeinschaften und Staat. Der Zusatz «Utriusque Iuris» / «Religionsrecht» vertieft grundlegende Fragen an der Schnittstelle von Recht und Religion. Dazu muss der «Einführungskurs Religionsrecht» mit Prüfung abgelegt und eine Proseminararbeit verfasst werden.
Weitere Informationen
Broschüre