8ème Journée de droit administratif

En raison de la situation actuelle (COVID-19), la 8ème Journée de droit administratif a été reportée au 23 Septembre 2021.

 

Die Verfügung spielt im Verwaltungsrecht von Bund, Kantonen und Gemeinden eine herausragende Rolle. Sie ist die zentrale Handlungsform zur Regelung von öffentlich-rechtlichen Rechten und Pflichten im Einzelfall. Sie geht aus einem förmlichen, gesetzlich geregelten Verfahren hervor und bildet (in der Regel) einziger Anknüpfungspunkt für ein Beschwerdeverfahren.


Das 8. Forum nimmt die Handlungsform der Verfügung in den Brennpunkt und beleuchtet dabei verschiedene Fragestellungen, die sowohl in der Praxis als auch in der Rechtswissenschaft von Bedeutung sind. Dazu gehören etwa die Analyse der verschiedenen Zugänge zum Verfügungsbegriff, die damit verbundenen Abgrenzungen zu Anordnungen ohne Verfügungscharakter, die Voraussetzungen des Anspruchs auf den Erlass einer Verfügung, die Verfügungskompetenzen von dezentralen Verwaltungsträgern und Beliehenen oder die Rechtsfolgen von Form- und Eröffnungsfehlern.


Die Tagung richtet sich an Juristinnen und Juristen aus Justiz, Verwaltung, Anwaltschaft und Wissenschaft.

 

Direction de la conférence

  • Bernhard Waldmann, Prof. Dr. iur., RA, Professor an der Universität Freiburg
  • Isabelle Häner, Dr. iur., RA, Titularprofessorin an der Universität Zürich

 

Intervenant-e-s

  • MICHEL HEINZMANN, Prof. Dr. iur, Professor an der Universität Freiburg
  • MARTIN KAYSER, Dr iur., LL.M. (UCL), Richter am Bundesverwaltungsgericht, Lehrbeauftragter Universiät St. Gallen
  • RALPH TRÜMPLER, Dr. iur., RA, Poledna RC AG, Dozent Kalaidos FH, Zürich 
  • FELIX UHLMANN, Prof. Dr. iur., LL.M., Advokat, Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Rechtsetzungslehre, Zürich
  • KASPAR PLÜSS, Dr. iur., Stellvertreter des Rechtskonsulenten des Zürcher Stadtrats
  • GEORG BACHMANN, Dr. iur., Gerichtsschreiber am Obergericht des Kantons Solothurn
  • DANIELA THURNHERR, Prof. Dr. iur., LL.M. (Yale), Juristische Fakultät, Universität Basel
  • HANSJÖRG SEILER, Prof. Dr iur., Bundesrichter, Schweizerisches Bundesgericht, Lausanne

 

Programme

09.15 Begrüssung und Einführung
MICHEL HEINZMANN, Prof. Dr. iur., Professor an der Universität Freiburg, Direktor IDé
BERNHARD WALDMANN, Prof. Dr. iur., RA, Professor an der Universität Freiburg
09.30 «Ceci n’est pas une pipe» – Verfügungsbegriff, Nicht-Verfügungen und die Rechtsweggarantie
MARTIN KAYSER, Dr. iur., LL.M. (UCL), Richter am Bundesverwaltungsgericht,
Lehrbeauftragter Universität St. Gallen
10.00 Endverfügung – Teilverfügung - Zwischenverfügung
ISABELLE HÄNER, Prof. Dr. iur., RA,Bratschi AG, Titularprofessorin Universität Zürich
10.50 Anordnungen mit und ohne Verfügungscharakter in besonderen Rechtsverhältnissen
RALPH TRÜMPLER, Dr. iur., RA, Poledna RC AG, Dozent Kalaidos FH, Zürich
11.20 Anspruch auf den Erlass einer Verfügung
BERNHARD WALDMANN, Prof. Dr. iur., RA, Professor an der Universität Freiburg
11.50 Diskussion der Referate des Vormittags
12.20 Stehlunch
13.45 Verfügungskompetenz
FELIX UHLMANN, Prof. Dr. iur., LL.M., Advokat, Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie
Rechtsetzungslehre, Zürich
14.15 Die Rechtsfolgen von Form- und Eröffnungsfehlern
KASPAR PLÜSS, Dr. iur., Stellvertreter des Rechtskonsulenten des Zürcher Stadtrats
14.45 Diskussion
15.00 Ateliers zur Auswahl
Atelier 1: Die Feststellungsverfügung
GREGOR BACHMANN, Dr. iur., Gerichtsschreiber am Obergericht des Kantons Solothurn
Atelier 2: Die Allgemeinverfügung
DANIELA THURNHERR, Prof. Dr. iur., LL.M. (Yale), Juristische Fakultät, Universität Basel
16.00 Rechtsbeständigkeit und Widerruf von Verfügungen
HANSJÖRG SEILER, Prof. Dr. iur., Bundesrichter, Schweizerisches Bundesgericht, Lausanne
16.45 Schlusswort
17.00 Schluss der Tagung

 

 

 23 septembre 2021
 09h00 - 17h00

 Deutsch

 Berne