Publikationen und Expertisen

Letzte Veröffentlichungen von Prof. B. Waldmann 

  • Strafrecht und Verwaltungsrecht: Verschiedene Welten?, in: Perrin/Meylan/Fiolka/Niggli/Riedo (Hrsg.), Droit pénal et criminologie, Mélanges en l’honneur de Nicolas Queloz, Basel 2020, S. 461–472.
  • Beleihung und Konzession – Unterschiede und Berührungspunkte, in: Boillet/Favre/Martenet (Hrsg.), Le droit public en mouvement, Mélanges en l’honneur du Professeur Etienne Poltier, Genf/Zürich/Basel 2020, S. 799–814 (zusammen mit Martin D. Küng).

  • Zusammenarbeit im Bundesstaat, in: Diggelmann/Hertig Randall/Schindler (Hrsg.), Verfassungsrecht der Schweiz / Droit constitutionnel suisse, Bd. I, Zürich/Basel/Genf 2020, S. 715–736.

  • Perspektiven des Schweizerischen Föderalismus, in: Diggelmann/Hertig Randall/Schindler (Hrsg.), Verfassungsrecht der Schweiz / Droit constitutionnel suisse, Bd. I, Zürich/Basel/Genf 2020, S. 797–815.

  • Allgemeines Verwaltungsrecht, Zürich/Basel/Genf 2019 (zusammen mit René Wiederkehr).
  • Staatliche Aufsicht - Eine Einführung, in: Häner/Waldmann (Hrsg.), Staatliche Aufsicht über die Wirtschaft und ihre Akteure, 7. Forum für Verwaltungsrecht, Bern 2019, S. 1–20.
  • Wichtige Urteile – Öffentliches Recht, Ausgewählte «Leitentscheide» aus den Jahren 2017–2018, in: Institut für Schweizerisches und Internationales Baurecht (Hrsg.), Schweizerische Baurechtstagung 2019, Freiburg 2019, S. 271–293 (zusammen mit Rudolf Muggli).
  • Rechtsprechung zum öffentlichen Recht, Bereich «Raumplanung», in: Zeitschrift für Baurecht und Vergabewesen BR/DC 2019, 77–81, 280–284.
  • Kommentierung der Bestimmungen zu den Pärken von nationaler Bedeutung (Art. 23e–23m NHG), in: Keller/Zufferey/Fahrländer (Hrsg.), Kommentar NHG, Ergänzt um Erläuterungen zu JSG und BGF, 2.A. Zürich/Basel/Genf 2019, S. 633–725 (in Zusammenarbeit mit Julien Borlat).

Letzte Expertisen

  • Reform des Sozialhilfegesetzes (SHG) des Kantons Freiburg – Einschränkungen der Sozialhilfe für ausländische Staatsangehörige?, Gutachten zuhanden der Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) des Kantons Freiburg (zusammen mit Liliane Minder)
  • Umsetzung des Schutzes, der Pflege und Planung inventarisierter Landschaften von kantonaler Bedeutung, Projektbegleitung und Erarbeitung eines Musters für eine Gemeindeübereinkunft zum Schutz und zur Pflege von Landschaften von kantonaler Bedeutung.
  • Februar 2019: Tragweite und Instrumentarium von Art. 48a BV, Eine Auslegeordnung unter besonderer Berücksichtigung interkantonaler Vereinbarungen im Bereich von Kultureinrichtungen von überregionaler Bedeutung (zusammen mit Klara Grossenbacher).

Vollständige Liste