• Ausstellung "Botanischer Schatz"

    10.09.2020 - 31.10.2021

    "Botanischer Schatz: Wie man bedrohte Pflanzen vor dem Aussterben rettet". Freilichtausstellung, 100% zweisprachig (Deutsch-Französisch), organisiert in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten Lausanne und der Universität Bern. Mit Fotografien von Mario Del Curto.

    Warum sind gewisse Pflanzen bedroht? Was können wir tun, um sie zu fördern und zu erhalten? Fast ein Drittel aller Arten in der Schweiz sind heute vom Aussterben bedroht. Mit sieben Stichworten - beobachten, überwachen, gesetzlich festlegen, bewerten, verstehen, erhalten und vorhersagen - greift die Ausstellung diese Fragen umfassend auf und liefert gleichzeitig Elemente einer Antwort auf die große Herausforderung, dieses kostbare, gefährdete Erbe zu erhalten. Zu entdecken im Botanischen Garten der Universität Freiburg sowie im Museum und Botanischen Garten von Lausanne und im Thomasia-Garten in Pont-de-Nant (VD).

    In der Abteilung "System" des Botanischen Gartens setzen sich die grossformatigen Fotografien des Waadtländer Mario Del Curto mit drei Themen auseinander: seltene und gefährdete Pflanzen, Zersiedelung und Renaturierung.

    Mario Del Curto / Nuphar pumila


    Zudem können die gefährdeten Pflanzen (mit Pflanzenbeschrieben) in der Abteilung "Geschützte Pflanzen" entdeckt werden und in einem Zelt hinter dem Pavillon Vert interaktive Spiele gemacht und ein Film geschaut werden (ausser 17.10.2020 - 15.05.2021).

    Plan Expo "Botanischer Schatz"

    Gratis, täglich offen 8-18 Uhr

    Pädagogisches Dossier und geführte Aktivitäten für Schulklassen 7H - 11H

    Die Ausstellung wird auch von einem gleichnamigen Buch begleitet, welches vom Haupt Verlag in französischer und deutscher Sprache herausgegeben wurde. Erhältlich im Botanischer Garten und im Buchhandel: Publikationen Botanischer Garten

    In der Presse:
    "Trésor végétal" une exposition pour préserver la biodiversité, RTS, 06.10.2020
    «En Suisse, une plante sur trois risque de disparaître», Interview auf französisch mit Gregor Kozlowski, Alma & Georges, 07.09.2020
    "Jardin botanique - Botanischer Schatz", Reportage mit Sébastien Bétrisey, Kantonaler Experte für gefährdete Pflanzenarten, auf französisch mit deutschen Untertiteln
    "Le pouvoir des fleurs", Reportage mit Benoît Clément, Gärtner Botanischer Garten, auf französisch, 17.07.2017
    "Entretien avec Gregor Kozlowski, en charge du jardin botanique de l’université de Fribourg", RTS, 10.09.2020
    "Entretien avec Benoît Clément, jardinier en charge des cultures « ex situ »", RTS, 10.09.2020

    Mehr in den Medien

    Pressemitteilung Expo Botanischer Schatz

    Mehr ...

  • Das System des Botanischen Gartens Freiburg

    Ganzjährig

    Besuchen Sie unser System und lernen Sie die 140 Pflanzenfamilien mit den rund 1100 Pflanzenarten näher kennen.
    Das System umfasst eine Fläche von rund 5’000 m2 und bildet das eigentliche Herzstück des 1,8 ha grossen Gartens. Es beherbergt die grösste systematische Pflanzensammlung der Schweiz. Knapp ein Drittel aller Pflanzenfamilien der Erde sind vertreten. Neben Wildarten gedeihen auch kultivierte Sorten und viele Nutzpflanzen; einheimische Arten sind ebenso zu finden wie solche aus den gemässigten Zonen anderer Erdteile. Das System gibt den Studierenden und den Besuchenden die Möglichkeit, die verschiedenen Gruppen der Gefässpflanzen in einem stammesgeschichtlichen Kontext kennen zu lernen. Auf den neuen Familientafeln werden nebst der Vielfalt auch die wichtigsten Besonderheiten und Merkmale der einzelnen Pflanzenfamilien erläutert.

    Broschüre "Das System des Botanischen Gartens Freiburg"