Fonds d'innovation – Projets 2020

«Psychopathologie taught Online» PTO 3.0 (deutsche Version)

Prof. Simone Munsch (Departement für Psychologie) macht sich mit ihrem Team an die Revision des interuniversitären, innovativen Lehrprojekts «Psychopathologie taught Online» PTO 3.0 in Zusammenarbeit mit den Universitäten Bern und Zürich. PTO ist das erste und einzige Nichtpräsenzmodul an den Schweizer Universitäten für Klinische Psychologie auf Bachelor-Niveau. Die Revision der populären Plattform ist aufgrund von technischen Neuerungen und aktualisierten didaktischen Standards notwendig.


« Escape Game » pour apprendre à intégrer le numérique dans son enseignement

« Escape game », jeux d’évasion de Prof. Eric Sanchez (CERF), dédié à la découverte des ressources numériques utilisables par des enseignant-e-s en formation initiale ou engagé-e-s. Une démarche de développement professionnel de découvrir l’usage de technologies éducatives. Le jeu sera mis en œuvre dans le cadre des enseignements dispensés auprès des étudiant-e-s du DAESI et du DEEM.

 

E-plateforme de soutien et d’information sur le trouble du spectre de l’autisme (TSA)

Cette e-plateforme de Prof. Nicolas Ruffieux (Département de Pédagogie spécialisée) contribuera à soutenir les étudiant-e-s atteint-e-s du trouble du spectre de l’autisme (TSA) pour l’insertion aux études, la mise en lien des étudiants entre eux, etc. par le biais d’une adaptation des informations concernant le fonctionnement des études à l’Université de Fribourg.


Virtuelle Ausstellung

Eine virtuelle Ausstellung unter der Leitung von Prof. Julia Gelshorn (Departement für Kunstgeschichte und Archäologie) soll einen verstärkten Fokus auf materielle Aspekte konzeptueller Kunstwerke legen und neue Formate für die Vermittlung der Thematik entwickeln sowie die bestehende Forschungsdebatte durch neue Erkenntnisse erweitern.

 

Stadtrundgang « Freiburg sozial »

Vom Tremplin über die Kinderstube bis zur Allmend: Dr. Künzler Daniel (Departement für Sozialwissenschaften) erarbeitet in seinem Projekt Stadtrundgang « Freiburg sozial » einen Rundgang, welcher die Entwicklung der Fürsorge und Sozialhilfe in der Stadt Freiburg vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart aufzeigt. Durch diese persönliche und anschauliche Erfahrung ausserhalb des Universitätsgebäudes sollen die Lerninhalte von Veranstaltungen, die sich mit Sozialpolitik, Fürsorge und Sozialhilfe befassen, illustriert und Zusammenhänge deutlich gemacht werden.