Studientage für Doktorand-inn-en der Liturgiewissenschaft

in Trägerschaft des ILW und des Cycle des Etudes du Doctorat des Institut Catholique de Paris

Im Rahmen der Konvention über die Zusammenarbeit zwischen der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg Schweiz und dem Institut Catholique de Paris halten das Freiburger Institut für Liturgiewissenschaft und das Pariser Institut Supérieur de Liturgie im Zuge der Doktoratsausbildung jährlich gemeinsame Studientage abwechselnd in Freiburg und Paris, gelegentlich auch an anderen anerkannten europäischen Institutionen liturgiewissenschaftlicher Lehre und Forschung.

Diese Studientage stehen in Verbindung mit laufenden Forschungsprojekten an beiden Universitäten über liturgische Quellen in der Geschichte. Anliegen der Studientage ist einerseits ein vertieftes Studium ausgewählter liturgischer Quellen, andererseits ein besseres Kennenlernen der pastoralliturgischen Situation in den unterschiedlichen Kontexten Frankreichs, der Schweiz und anderer Länder, besonders im Hinblick auf eine theologische Vertiefung liturgischer Fragestellungen.

Dieses Programm ist Bestandteil des „Programme doctoral et séminaires de recherche en théologie" der theologischen Fakultäten der Westschweiz (CUSO) sowie des Doktoratsprogramms "Zwischen Tradition und Innovation" der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg/Schweiz.

Gesamtverantwortung:

 

  • Prof. Martin Klöckener, Universität Freiburg/CH

 

  • Prof. Hélène Bricout, Institut Catholique de Paris

 

  • Prof. Elisabeth Parmentier, Université de Genève

Thema dieses Jahres

Journées doctorales 2019, Institut catholique de Paris (Paris)

Die achten "Journées doctorales ISL Fribourg - ISL Paris" fanden am Institut Supérieur de Liturgie vom 10. bis 13. Oktober 2019 zum Thema:  "Les bénédictions : histoire, théologie, pratiques et actualité dans les différentes confessions chrétiennes" statt.

Behandelte Themen

Journées doctorales 2018, Universität Freiburg (Schweiz)

Die 7. "Journées doctorales ISL Fribourg - ISL Paris" finden an der Universität Freiburg vom 18. bis 21. Oktober 2018 statt zum Thema:  "Les Rituels du mariage".

PROGRAMM UND RÜCKBLICK (französisch)

Journées doctorales 2017, Abtei La Pierre-qui-Vire (France)

Die 6. "Journées doctorales ISL Fribourg - ISL Paris" fanden im Benediktinerkloster "La Pierre-qui-Vire" (Burgund) vom 5. bis 8. Oktober 2017 statt zum Thema: "Comment enseigner la liturgie ? Les manuels de liturgie des époques moderne et contemporaine".

PROGRAMM UND RÜCKBLICK (französisch)

Journées doctorales 2016, Burg Rothenfels (Deutschland)

Die 5. "Journées doctorales ISL Fribourg- ISL Paris" fanden auf Burg Rothenfels vom 6. bis 9. Oktober 2016 statt mit dem Thema: "Romano Guardini et le Mouvement liturgique du XXe siècle".

PROGRAMM UND RÜCKBLICK (französisch)

Journées doctorales 2015, Universität Freiburg (Schweiz)

Die 4. "Journées doctorales ISL Fribourg - ISL Paris" fanden an der Universität Freiburg vom 8. bis 11. Oktober 2015 statt zum Thema: "La pastorale des fins dernières : communion des malades, confession, viatique, extrême-onction dans les Rituels du Moyen Age".

PROGRAMM UND RÜCKBLICK (französisch)

Journées doctorales 2014, Deutsches Liturgisches Institut (Deutschland)

Die 3. "Journées doctorales ISL Fribourg - ISL Paris" fanden am Deutschen Liturgischen Institut in Trier vom 9. bis 12. Oktober 2014 statt zum Thema: "Le Missel romain. Sa réforme, ses versions actuelles : la liturgie entre Église universelle et Églises particulières".

PROGRAMM UND RÜCKBLICK (französisch)

Journées doctorales 2013, Institut catholique de Paris (Paris)

Die 2. "Journées doctorales ISL Fribourg - ISL Paris" fanden am Institut catholique de Paris vom 14. bis 17. November 2013 statt zum Thema: "Les liturgies diocésaines aux XVIIe et XVIIIe siècles : le témoignage des Rituels".

PROGRAMM UND RÜCKBLICK (französisch)

Journées doctorales 2012, Universität Freiburg (Schweiz)

Die 1. "Journées doctorales ISL Fribourg - ISL Paris" fanden an der Universität Freiburg vom 18. bis 21. Oktober 2012 zum Thema: "Les réformes liturgiques dans leurs contextes socio-culturels et théologiques. L'exemple du haut moyen âge".

PROGRAMM UND RÜCKBLICK (französisch)