Lehrplattform für Anatomie

Geschichte

Die Anatomie der Universität Freiburg wurde 1938 im heutigen Gebäude Pérolles 03 eröffnet unter der Leitung von Professor Pierre Coulouma (1938-1948). Seine Nachfolger sind Professor Adolf Faller (1949-1978), Professor Robert Meyr (1979-1980), Professor Günter Rager (1980-2006), Valentin Djonov (2007-2010), Professor Robert Kretz (2010-2012) und Professor Luis Filgueira (seit 2012).

Anatomieunterricht

Der Anatomieunterricht fliesst in verschiedene Studiengänge ein. Die Umfänglichkeit und die Art des Unterrichts varieren dabei je nach Fokus des Studiums.

  • Anatomieunterricht für Medizinstudierende

    Die Medizinstudierenden lernen die menschliche Anatomie aus topographischer Sicht hauptsächlich mittels Präparierkurs, angeleitet durch Kursleiter und Tutoren. In Gruppen von 8-12 Studierenden pro Körper stellen diese ihre eigenen Studienpräparate dar, woran sie auch geprüft werden. Es wird dabei besonders Wert auf die klinischen Aspekte gelegt, wobei auch klinisch tätige Ärzte am Unterricht teilnehmen. Die Anatomie des Bewegungsapparates und der inneren Organe wird auch am Lebenden in speziellen Kursen mittels Ultraschalluntersuchung, Body-painting und klinischer Untersuchung gelernt. Die Studierenden eignen sich einen Teil der Anatomiekenntnisse auch im angeleiteten Selbststudium an.

  • Hirnkurs für Studierende der Medizin, Biomedizin und Neurowissenschaften

    Im Hirnkurs lernen die Studierenden in Kleingruppen, angeleitet durch den Kursleiter und Tutoren, die Anatomie des menschlichen Gehirns und Rückenmarks, wobei besonders Wert auf die Funktion der Strukturen gelegt wird, wie auch auf klinische Aspekte. Es werden dabei menschliche Hirnpräparate, Modelle und Videos verwendet.

  • Praktische Anatomiekurse für Studierende der Biomedizin, Biologie, Sportwissenschaften

    Studierende in verschiedenen Studienprogrammen lernen die menschliche Anatomie in speziellen praktischen Kursen in Kleingruppen anhand von menschlichen Präparaten und Modellen, angeleitet durch Kursleiter und Tutoren. Dabei wird hauptsächlich nach Körpersystemen vorgegangen.

  • Kollaboration mit der Hochschule für Gesundheit Freiburg

    In Rahmen des Studiengangs für Osteopathie der Hochschule für Gesundheit in Freiburg (Heds-FR) wird die Infrastruktur der Anatomie zur Verfügung gestellt.

  • Fortbildung in Anatomie für Personen in den Gesundheitsberufen

    Die Anatomie bietet verschiedenste Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung an.

    Wir bieten einen 12-monatigen Kurs an, der mit einem Certificate of Advance Studies (CAS) in klinischer Anatomie abschliesst.

    Es werden regelmässig Tageskurse in klinischer Anatomie angeboten in Zusammenarbeit mit der regenerativen Neurologie (siehe Toxin-Academy), der Physiotherapy (siehe Physioswiss), der Anästhesie, der Orthopaedie und der Otorhinolaryngologie des HFR. Hinzu kommen unregelmässige Kurse mit verschiedenen Partnern.

    Zur Weiterbildung

  • Online Ressourcen

    Eine online Webapplikation wurde mit Unterstützung von Professor Luis Filgueira durch Professor Peter Groscurth entwickelt. Dieses wird jeweils als zusätzliches Lehrmittel  empfohlen.Zur Web-Applikation

Forschungsprojekte in Anatomie

Im Rahmen der klinischen Anatomie werden verschiedene Forschungsprojekte durchgeführt, häufig in Kollaboration mit Aerzten oder als Projekte von Studierenden. Folgende Publikationen sind dabei in den letzten Jahren entstanden.
Zu den Publikationen

Leitung

Luis Filgueira

Ordentliche-r Professor-in

Büro PER 03 - I.3
+41 26 300 8441

Zum Profil

Partner-Institutionen