Dissertationen

  • Geschichte des Mittelalters

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Joachim Schmidt

     

    laufende Dissertationen

    Lucienne Bussy : Pérégrinations entre l’Alsace et la Suisse. Témoignage historico-culturel de trois chapelles du XIVe siècle.
    Willy Schulze : Freiburg i.Ue.: Krise der Stadtgemeinde im 15. Jahrhundert.
    Nicolas Turberg : Réglémention de la convivalité entre Juifs et Chrétiens à la fin du Moyen Âge.
    Marina Rey-Veljanoska : Jugements sur les chrétiens orientaux des Balkans et le scandale du schisme au Moyen Âge tardif.
    Antony Roch : Les cardinaux du bas Moyen Âge : Concepts, prescriptions, attentes, critiques.
    Laetitia Sauthier : Charité et profit. L’hôpital Notre Dame à Fribourg durant le Moyen Âge.

  • Philosophie des Mittelalters

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Tiziana Suarez-Nani

     

    abgeschlossene Dissertationen

    Marc Bayard : Das dynamische Sein bei Nicolaus Cusanus. Ein Beitrag zur Begriffsgeschichte der ontologischen Dynamik.

     
    laufende Dissertationen

    Roberta Padlina : Quatre questions anonymes sur la matière au XIVe siécle : édition critique et étude doctrinale.
    Aurora Panzica : De la Lune à la Terre: philosophie et science de la nature dans les Questions sur les Météorologiques de Nicole Oresme.
    Anik Sienkiewicz-Pépin : Le rapport entre les substances séparées et le lieu chez quelques penseurs franciscains des XIIIe–XIVe siècle.
    Valentin Braekman : Le concept de « vis obligandi » dans la scolastique tardive.

  • Kunstgeschichte des Mittelalters

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Michele Bacci

     

    laufende Dissertationen

    Elisa Ambrosio : Recherches sur le monogrammiste VBN
    Argyri Dermitzaki : The Making of New Holy Sites in Venetian-Ruled Ionian Islands and Crete (14th–16th Century)
    Gohar Grigoryan : Die königlichen Porträts des armenischen Königreichs Kilikien in der Kunst des Mittelalters
    Rahel Meier : Die frühe Ausstattungsgeschichte des Camposanto zu Pisa unter besonderer Berücksichtigung des Grabmals des seligen Giovanni Cini (um 1270–12. Nov. 1331) und der „terra santa“-Legende
    Izumi Florence Ota : Studies on Medieval French Reliquaries and Collections of Relics
    Vesna Scepanovic : Cult-Phenomena in the Dalmatian Ports in their Mediterranean Context 1200–1500
    Sofia Zoitou : The Sacred Topography of Rhodes during the Rule of the Hospitaller Knights (1309–1522)

  • Mittellatein, Paläographie und Kodikologie

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Flüeler

     

    laufende Dissertationen

    Verena Gremaud : Das Engelberger Skriptorium unter Abt Frowin.
    Veronika Drescher : Die Handschriften von Saint-Père-en-Vallée de Chartres. Eine fragmentierte Bibliothek.
    Martin Wünsche : Die mittelalterliche und frühneuzeitliche Fragmentierungskultur anhand der Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen.

  • Germanistische Mediävistik

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Cornelia Herberichs

    Laufende Dissertationen

    Bettina Peterli: Produktion und Rezeption: Der Heidelberger ,Eneas‘ cpg 403, die beiden ,Willehalm‘-Handschriften cpg 323 und Stuttgart HB XIII 2 und die ,Elsässische Werkstatt von 1418‘.

     

    Unter der Leitung von PD Dr. Johanna Thali und Prof. Dr. Cornelia Herberichs
    Laufende Dissertationen:

    Nina FahrBetrachtungen und Gebete durch das Kirchenjahr. Deutschsprachige Gebetbücher des Mittelalters in Text und Bild. Mit einer Edition des Codex Einsiedeln 283 (1105).

     

    Unter der Leitung von Prof. em. Dr. Eckart Conrad Lutz

    Abgeschlossene Dissertationen

    Stephan Lauper: Untersuchung und Neuedition des ,Briefbuchs‘ des Strassburger Johanniterklosters zum Grünen Worth (Strasbourg, Archives départementales, Cod. H 2185). (5.10.2018)

    Laufende Dissertationen

    Barbara Gafner: Die Verflechtung von Minne und Rittertum im ,Willehalm von Orlens‘ Rudolfs von Ems und seinen Bearbeitungen.
    Barbara Gloor: Vergessene Königin – verkannte Witwe. Elisabeth von Görz und Tirol (†1313) und ihre Wahrnehmung in Urkunden, zeitgenössischer Chronistik und Ikonographie. 
    Béatrice Gremminger: Der Passionstraktat des Nikolaus Schulmeister. Edition und Untersuchungen zu Strategien der Vermittlung geistlicher Bildung.
    Adriano Montefusco: Zur poetischen Verarbeitung von Komponenten höfischer Kultur in Gottfrieds ,Tristan‘.
    Rebecca Tschümperlin: Weltordnung und Werkordnung. Der Anfang der Welt in mittelalterlichen Chroniken und anderen Text- und Bildzeugnissen.

     

    Unter der Leitung von  PD. Dr. Stefan Matter

    Laufende Dissertationen

    Tabea Bach: Johannes von Indersdorf und seine Gebetbücher für Elisabeth Ebran und Wilhelm III. 

  • English Philology

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Elisabeth Dutton

     

    laufende Dissertationen

    Stephanie Allen : Early drama at Oxford.
    Aurélie Blanc : on Drama in the Medieval English Convent.

  • Letteratura e filologia italiane

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Edoardo Fumagalli

     

    laufende Dissertationen

    Danila Scalmazzi : Giovanni Simonetta e i Commentarii su Francesco Sforza
    Sofia Rossi: Traiano nella Commedia di Dante

  • Filología Hispánica

    Unter der Leitung von Prof. Dr. Hugo O. Bizzarri

     

    laufende Dissertationen

    Milagros Carrasco Tenorio : ‹ La gran conquista de Ultramar ›. Estudio filológico y edición del manuscrito 1187 de la Biblioteca Nacional de Madrid.
    Adrián Fernández : La Historia de Alejandro Magno de Quinto Curcio y su difusión en el s. XV español: preparación de la edición crítica del manuscrito BNM Ms. 7565.
    Ruben Pereira : Las ‹ Sumas de historia troyana › frente a sus modelos.

  • Langues et littératures françaises et occitanes du Moyen Âge

    unter der Leitung von Prof. Dr. Marion Uhlig

     

    laufende Dissertationen

    David Moos: Figures et signatures d’auteur chez Rutebeuf

    Pauline Quarroz: Le Comput de Philippe de Thaon : étude

    Marjorie Mourey: Edition critique du Roman de Buscalus (XVe siècle). Thèse en cotutelle avec l’Université de Paris-Sorbonne, co-directeur Gilles Roussineau.

    Monique Humbert-Droz: ‘La laideur a ceci de supérieur à la beauté qu’elle ne disparaît pas avec le temps’. Le paradoxe de la jeune fille laide dans la littérature française médiévale