Dr. Georg Modestin

 E-Mail

Curriculum vitae

  • Geboren 1969 in Bern.
  • Licence ès lettres Universität Lausanne (1997).
  • Master of Arts Universität Exeter/GB (1997–1998).
  • Diplom für das Höhere Lehramt Universität Bern (1998–1999).
  • Unterricht an zwei Bieler Gymnasien. Freie Mitarbeit an der Helvetia Sacra und am Historischen Lexikon der Schweiz. Mitwirkung am SNF-Projekt "Les débuts de la chasse aux sorcières au bas Moyen Age: Sources et recherches" (PD Dr. Kathrin Utz Tremp, Freiburg i. Ü./Lausanne).
  • Promotion Universität Freiburg i. Ü. (2005).
  • 2006–2009 Schweizer Mitarbeiter (SNF) MGH München.
  • November 2009–Juli 2013 Stipendiat "Ambizione" (SNF) am Mediävistischen Institut.
  • Seit August 2013 Gastforscher am Mediävistischen Institut und Teilpensum als Mittelschullehrer.

 

Forschungsschwerpunkte

Frühe Hexenverfolgungen in der Westschweiz; dominikanische Inquisition; Westschweizer Landesgeschichte; Waldensertum; spätmittelalterliche Chronistik. Zur Zeit SNF - Projekt: Heinrich von Diessenhofen als Geschichtsschreiber seiner Zeit (14. Jhd.)

 

Publikationen

  • Le diable chez l'évêque. Chasse aux sorciers dans le diocèse de Lausanne (vers 1460). Lausanne 1999 (Cahiers lausannois d'histoire médiévale 25);
  • Quellen zur Geschichte der Waldenser von Strassburg (1400-1401). Hannover 2007 (MGH Quellen zur Geistesgeschichte des Mittelalters 22);
  • Ketzer in der Stadt. Der Prozess gegen die Strassburger Waldenser von 1400. Hannover 2007 (MGH Studien und Texte 41);

weitere Publikationen