Newsletter November 2016
    Online Ansicht   | de | fr |

    Newsletter November 2016

    Das Wort des Dekans Luc Deviller

    Das Wort des Dekans

    Sich erinnern, Gedenken feiern

    In unseren Regionen liegt der Monat November im Herzen des Herbstes. Diese Jahreszeit wird im Englischen Fall genannt, die Tschechen nennen den Monat November Listopad: zwei Wörter, die auf den Fall der Blätter von den Bäumen hinweisen. Die Natur bereitet sich so auf leichte Weise auf den Winter vor, es ist wie ein jährlich wiederkehrender Tod. Aber dieser Tod birgt ein grosses Versprechen: der Frühling kehrt zurück!

    Den Artikel weiter lesen

     

    Was gibt es Neues ?

    Ehrendoktorat 2016: Timothy Radcliffe OP

    Der Dominikanerorden feiert dieses Jahr sein 800-jähriges Jubiläum. Die Theologische Fakultät, die eng verbunden ist mit diesem Orden, hat beschlossen, aus diesem Anlass Bruder Timothy Radcliffe zu ehren. 1945 in London geboren, übernahm er später wichtige Aufgaben im Orden: Prior im Kloster von Oxford (1982-1988), Provinzial von England (1988-1992) und schliesslich Magister des Dominikanerordens (1992-2001). In dieser Funktion wurde er auch Grosskanzler der Theologischen Fakultät. Sein Schaffen und seine Werke haben ihm mehrere Auszeichnungen und Ehrentitel beschert. Im Jahre 2015 hat Papst Franziskus ihn in den Päpstlichen Rat für Gerechtigkeit und Frieden aufgenommen. 

    Den Artikel lesen

    Dr. Timothy Radcliffe hält seinen öffentlichen Vortrag mit dem Titel «Espérance dans le désert: leçons reçues de nos frères et soeurs» am Donnerstag, 1. Dezember 2016 um 19.15 Uhr, im Auditorium A, Misericorde.

    Flyer

    « Traditions exégétiques dans la philosophie, le judaïsme et le christianisme antiques »

    Le projet « Traditions exégétiques dans la philosophie, le judaïsme et le christianisme antiques » (financé par le programme suisse-lituanien « Recherche et développement ») a réuni durant l’année 2016 une douzaine de chercheurs de l’Université de Fribourg et de l’Université Lituanienne des Sciences de l’Éducation.

    Lire la suite de l'article du Dr. Nicolas D’Andrès

    Prof. Benoît-Dominique de La Soujeole OP wurde zum Berater der Kongregation für das Katholische Bildungswesen ernannt

    Papst Franziskus hat am 11. Juli 2016 Prof. Benoît-Dominique de La Soujeole OP zum Berater der Kongregation für das Katholische Bildungswesen für fünf Jahre ernannt.
    Die Theologische Fakultät gratuliert Prof. Benoît-Dominique de la Soujeole OP sehr herzlich zu dieser Ernennung.

    Die Theologische Fakultät verleiht die Maturapreis an eine Appenzellerin.

    Salome Hengartner aus Trogen in Appenzell Ausserrohden gewinnt den Maturapreis 2016 der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg. Eine Jury wählte ihre Maturaarbeit aus insgesamt 18 eingereichten Arbeiten aus. Die Arbeit von Hengartner, die die Kantons schule in Trogen besucht, trägt den Titel „Die Frau – Perle des Mannes oder doch minderwertiges Geschöpf? – Stellung der Frau im Judentum, Christentum, Islam“. Der Preis, der seit 2011 verliehen wird, ist mit 500 Franken dotiert.

    Den Artikel weiter lesen

    Pour la Chaire bilingue de droit canonique, nous cherchons

    Un(e) Assistant(e) diplômé(e) francophone (50%)

    Entrée en fonction le 1er janvier 2017.

    Voir descriptif du poste

    Helena-Bücherverkauf 2016

    Es ist wieder soweit! Vom 29.11. bis am 2.12.2016 findet der jährliche Bücherverkauf zu Gunsten des Fonds Sankt Helena vor der BHT statt.

    Dieser Fonds unterstützt Studierende der Theologischen Fakultät, die eine Studienreise in den biblisch-orientalischen Raum unternehmen möchten mit finanziellen Beiträgen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.unifr.ch/dbs/de/bourse

    Von Herzen danken wir all den freiwilligen HelferInnen, die diesen Verkauf ermöglichen, sowie den grosszügigen SpenderInnen der Bücher.

    Rückblick

     8. Freiburger Forum Weltkirche

    „800 Jahre Mission und interreligiöser Dialog in Dominikanertradition“
    13-15 Oktober 2016

    Anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums des Predigerordens (1216 entstanden) befasste sich das 8. "Freiburger Forum Weltkirche" in Vorträgen und Podiumsdiskussionen mit Mission und interreligiösem Dialog in Dominikanertradition. Rund zwanzig Theologen und Fachleute waren aus ganz Europa zum Treffen nach Freiburg gereist, und etwa 100 Personen nahmen am Forum teil.

    Den Bericht von Prof. Mariano Delgado lesen

    Tag der offenen Tür "Explora"

    Während des Tages der offenen Tür der Universität vom 24. September 2016, hat die Theologische Fakultät einen Stand in Zusammenarbeit mit dem Museum Bibel & Orient betrieben. Zahlreiche Besucher-innen jeden Alters haben begeistert an unserem Spiel mit " theologischen Fragen " teilgenommen, die mittels eines Glücksrades gezogen wurden. Jede-r Teilnehmer-in hat ein gelbes Armband (Farbe unserer Fakultät) als Geschenk bekommen. Die fleißigsten Teilnehmer-innen, die positiv auf drei Fragen antworten konnten, haben sogar ein Buch von unseren Professoren-innen oder des Museums Bibel & Orient auswählen können.

    Diese Veranstaltung war ein ebenso unerwarteter wie toller Erfolg!

    Rückblick Emil Brunner Tagung - 12. September 2016

    "Eine Kirche, die nicht missioniert, hat demissioniert" -
    Emil Brunner

    Emil Brunner war einer der grossen Theologen des 20. Jahrhunderts, der weit über den Schweizerischen Protestantismus hinaus in den USA, in Skandinavien und in Japan bekannt und geschätzt war. Am 6. April 1966 ist er in Zürich gestorben. Die Tagung zum Anlass seines 50. Todesjahres erinnerte an sein Werk und sein Wirken als Lehrer der Kirche. Die Referate von Alister McGrath (Oxford), Frank Jehle (St. Gallen), und Konrad Schmid (Zürich) zeichneten ein lebendiges Bild seiner Persönlichkeit: sie laden ein, sich von Emil Brunner inspirieren und irritieren zu lassen. Sein Plädoyer für eine missionarische Kirche war schon zu Lebzeiten provokativ. Manche Kritiker warfen Brunner vor, er sei rückständig. Vielleicht war er seiner Zeit voraus und in gewisser Hinsicht ein missverstandener Pionier!

    Den Artikel lesen

    Bemerkenswerte Konvergenz im orthodox-katholischen Dialog

    Vom 15. bis 22. September 2016 nahm Frau Prof. Hallensleben nahm an der Vollversammlung der Gemischten Internationalen Kommission für den theologischen Dialog zwischen der Römisch-Katholischen Kirche und der Orthodoxen Kirche in Chieti/Italien teil. Die aus 60 Personen bestehende Kommission einigte sich auf ein Konvergenzdokument über das Verhältnis von Synodalität und Primat im ersten Jahrtausend.
    Das Schlussdokument und das Kommuniqué wurden von Frau Prof. Barbara Hallensleben ins Deutsche übersetzt.

    Multimedia

    Weg zu globalem Universalismus

    Die Wertedebatte ist in vollem Gang. Nicht zuletzt angesichts der Migration sind Unterscheidungen angebracht. Mariano Delgado schärft den Blick für den Wechsel gewohnter Perspektiven und führt zu einem veränderten Verständnis im Verhältnis von Politik und Moral.?

    Den Artikel no 44/2016 lesen

    «Morerod wurde wegen der Neuübersetzung des Messbuches ernannt»

    4.11.2016

    Freiburg i.Ü., 4.11.16 (kath.ch) Der Westschweizer Bischof Charles Morerod wurde kürzlich nebst weiteren 26 Bischöfen und Kardinälen zum Mitglied der vatikanischen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung ernannt. Dies könnte mit dem Konflikt um die Neuübersetzung der Messbücher zu tun haben, sagt Martin Klöckener im Gespräch mit kath.ch. Klöckener leitet das Institut für Liturgiewissenschaft an der Universität Freiburg (Schweiz).

    Das Interview von Regula Pfeifer mit Prof. Klöckener lesen

    Der Artikel auf Englisch auf der Webseite Pray Tell

    Es gibt ein Leben nach dem Doktorat

    Nr. 44/ Samstag, 29. Oktober
    bis Freitag, 4. November 2016

    Fribourger Doktorandin wird theologische Assistentin des Basler Bischofs



    Seit dem 1. Oktober ist Sarah Gigandet neue theologische Assistentin des Basler Bischofs Dr. Felix Gmür.

    Den Artikel no 44/2016 lesen

    Veranstaltungen

    6ème Journée romande des diacres permanents

    Dans le cadre de la Session "ministères" avec les futurs prêtres et agents pastoraux de Suisse romande

    Coorganisée avec le Centre Catholique Romand de Formations den Eglise (CCRFE), le lundi 6 février 2017 se tiendra de 9h à 16h30 à l'IFM la 6ème Journée romande des diacres permanents accompagnés de leur épouse.

    Colloque international
    Internationales Kolloquium

    Adversus Christianos 

    La littérature de polémique antichrétienne au cours du premier millénaire / Die polemische Literatur gegen Christen im ersten Jahrtausend

    Date / Datum : 15. 2. 2017 – 17. 2. 2017

    Programme / Programm: 

    www.gsep.ch

    Flyer

    Sorciers, sorcières, qui êtes-vous?

    Cafés scientifiques de l'Université de Fribourg

    Mise au ban de la société, on la croyait disparue, la pratique de la sorcellerie, cantonnée à des rituels adolescents et à des histoires à faire peur.

    Quand: 15 février 2017 / 18h-19h30

    Où: Nouveau Monde, Esplanade de l'Ancienne-Gare 3, 1701 Fribourg

    Info

    10ème Journée "CCRFE - Faculté de théologie"

    Pour une écologie intégrale

    Journée coorganisée par la Faculté de théologie, le Centre d'Etudes Pastorales Comparées (CEPC) et du Centre Catholique Romand de Formations en Eglise (CCRFE).

    Date : le mardi 21 mars 2017 de 8h45 à 13h

    Lieu : Cntre spirituel Ste-Ursule

     

    The Drama of Theology

    Studientage mit Kevin J. Vanhoozer

    Das Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft freut sich auf die Tagung "The drama of scripture" welche am 24. März 2017 statt-finden wird. Dieser Tag fungiert gleichzeitig als Eröffnung der
    dreitägigen Veranstaltung "The drama of theology."

    Thematisch wird es an diesem Freitag um die Frage der Hermeneutik der Bibel gehen, der wir uns zusammen mit Prof. Kevin Vanhoozer nähern wollen.

    Weitere Infos

    Programm

    Publikationen

    2021 © Theo {{unsubscribe}}