Neues Testament. Theologie NT: Der historische Jesus. Hauptvorlesung.
UE-T01.00616

Dozenten-innen: Schumacher Thomas
Kursus: Master
Art der Unterrichtseinheit: Vorlesung
ECTS: 3
Sprache-n: Deutsch
Semester: SA-2018

Im Zentrum der Vorlesung steht die historische Rückfrage nach der Person Jesu und damit eines der Zentralthemen historisch-kritischer Exegese modernen Zuschnitts. Aus einer forschungsgeschichtlichen Perspektive sollen dabei die damit verbundenen Hoffnungen und Erwartungen erschlossen, zugleich aber auch die Probleme und Grenzen historischer Jesusforschung bedacht werden. Des Weiteren soll auf diesem Wege das theologische Profil Jesu und die zentralen Inhalte seiner Verkündigung erhoben und für christologisch-systematische Folgefragen fruchtbar gemacht werden.


Lernziele

Ein Bewusstsein für die Rückfrage nach der Person Jesu entwickeln und die historische Jesusforschung exegese- und theologiegeschichtlich einordnen.

Die wichtigsten Forschungsansätze und Tendenzen benennen und darstellen.

Die Möglichkeiten und Grenzen der historischen Jesusforschung innerhalb der neutestamentlichen Theologie bewerten und verorten.

 


Dokumentation


M. Ebner, Jesus von Nazaret. Was wir von ihm wissen können, Stuttgart 22007.

J. Gnilka, Jesus von Nazaret. Botschaft und Geschichte, Freiburg i. Br. 2000 (verschiedene Auflagen).

J. Schröter, Jesus von Nazaret. Jude aus Galiläa - Retter der Welt (Biblische Gestalten 15), Leipzig 42006.

J. Schröter/C. Jacobi (Hg.), Jesus Handbuch, Tübingen 2017.

G. Theißen/A. Merz, Der historische Jesus. Ein Lehrbuch, Göttingen 42011.

G. Theißen, Der Schatten des Galiläers. Jesus und seine Zeit in erzählender Form, München 252004.