Ausgeschlossen, zurückgelassen, überflüssig? Realitäten junger Menschen in der Schweiz

«Was sie können, braucht keiner, 
was sie denken, schätzt keiner,
und was sie fühlen, kümmert keinen. 
Sie stellen daher eine Provokation für jede `anständige Gesellschaft´ dar»

(Heinz Bude, Die Ausgeschlossenen. Das Ende vom Traum einer gerechten Gesellschaft, München 2008, 15).

Ob im Kindes-, Jugend- oder jungen Erwachsenenalter, ob ohne oder mit Migrationshintergrund, ob aufgrund biographischer, sprachlicher oder sozio-kultureller und ökonomischer Faktoren in Geschichte und Gegenwart (wie die «administrative Versorgung» oder exklusionfördernde Kräfte und Dynamiken in Wirtschaft und Politik) – auch in der Schweiz wächst die Zahl der jungen Menschen, die keinen Platz (mehr) in der (Mitte der) "anständigen Gesellschaft" finden. Die prekären Folgen der COVID-19-Krise wirken hier zusätzlich wie ein Brandbeschleuniger: Über immer mehr jungen Menschen schwebt das Damoklesschwert der politischen, sozialen und kulturellen Exklusion und Separation mit all ihren radikalen Folgen. Ihnen haftet oftmals das Stigma an, sie stellten keinen (Mehr-)Wert für die Gesellschaft dar, seien kein Potential und keine Ressource für deren wirtschaftliches, kulturelles und soziales Vorankommen - allenfalls "nützlich" für das Charity-Moment steuersenkender Zuwendungen oder als namenlose Objekte «gutmenschlicher» Selbstreferenzialität.

VertreterInnen der offenen und organisierten kirchlichen Jugendverbände der Schweiz sowie von youngCaritas und weitere ForscherInnen arbeiten zurzeit an einem gemeinsamen Projekt zu "'Ausgeschlossen, zurückgelassen, überflüssig?' Realitäten junger Menschen in der Schweiz".

Mitglieder der Steuerungsgruppe sind:

  • Prof. Loiero, Alessandra Maigre, Manuela Fux und Sebastian Schafer, Lehrstuhl für Pastoraltheologie, Religionspädagogik und Homiletik (UniFR)
  • Victor Diethelm, Leiter Fachstelle OKJ (Deutschschweizer Fachstelle für offene kirchliche Jugendarbeit)
  • Andrea Meier, Leiterin Fachstelle Kinder & Jugend, Katholische Kirche Region Bern
  • Mario Stankovic, Fachverantwortlicher Jugendpastoral, Röm.-kath. Landeskirche des Kantons Luzern 
  • Valentin Beck, Bereich Glauben und Kirche und Bundespräses Jungwacht Blauring Schweiz
  • Reto Schefer, Bildungsverantwortlicher youngCaritas Luzern
  • Dr. Marie-Rose Blunschi Ackermann, ATD Vierte Welt
  • Corinne Zürcher, Fachstelle Jugend, Bischofsvikariat Deutschfreiburg

Über den Stand des Projekts werden wir demnächst weitere Auskünfte geben.