12. Freiburger Forum WeltkirchePublikationsdatum19.06.2020

12. Freiburger Forum Weltkirche vom 15. -16. Oktober 2020


Synodalität – Die Amazonassynode und die Folgen

Vom 6. bis zum 27. Oktober 2019 fand in Rom die Amazonas-Synode unter dem Titel «Amazonien: Neue Wege für die Kirche und eine integrale Ökologie» statt. Thema der Synode waren ökologische und seelsorgerliche Fragen der Amazonas-Region, ausserdem ging es um die Belange der Indigenen und um Menschenrechte. Aber die Synode weckte in der Weltkirche auch viele Hoffnungen über eine Kirchenreform nach den Prinzipien von Kontextualität und Synodalität. Welche sind die Folgen der Synode nach dem Schlussdokument «Amazonien – Neue Wege für die Kirche und für eine ganzheitliche Ökologie» (25.10.2019) und dem postsynodalen Schreiben (2.02.2020) «Querida Amazonia» von Papst Franziskus?

Referentinnen und Referenten 

Prof. Stefan SILBER (Paderborn), Prof. em. Michael SIEVERNICH (Mainz/Frankfurt am Main), Dr. Hadwig MÜLLER (Freiburg/D), Kardinal Michael CZERNY (Rom), Prof. Hans Ulrich STEYMANS (Freiburg), Dr. Daniel KOSCH (Zürich), Prof. Luis MARTINEZ (Luxembourg), Dr. Josianne GAUTHIER (Bruxelles).

Das Freiburger Forum Weltkirche

Das «Freiburger Forum Weltkirche» steht schöpferisch in der Tradition der «Freiburger Wochen für Weltkirche», die bis 1973 in Freiburg stattfanden. Es beschäftigt sich mit Fragen der Weltkirche, der Globalisierung, der Mission und des interreligiösen Dialogs. Es möchte dazu beitragen, dass die Fragen, zu denen die vom Zweiten Vatikanischen Konzil festgestellte Einswerdung der Welt führt, in einem offenen Klima diskutiert werden.