Vorlesung: Symbol, Sprache, Zeichen, Bild. Einführung in die Kulturmedienphilosophie
UE-L01.01858

Dozenten-innen: Alloa Emmanuel
Kursus: Master
Art der Unterrichtseinheit: Vorlesung
ECTS: 6
Sprache-n: Deutsch
Semester: SP-2020

In der Vorlesung werden wichtige Stationen der modernen Kulturphilosophie von der Symbolphilosophie Vicos und Cassirers über den linguistic turn, die zeichentheoretische Erweiterung bis hin zum heutigen iconic turn verhandelt, und kann über Strecken also auch als Einführung in die Geschichte moderner und zeitgenössischer Philosophie verstanden werden. Darüber wird in der Vorlesung eine systematische Hypothese auf den Prüfstand gestellt, nämlich dass sich maßgebliche Wenden innerhalb der modernen Philosophie in entscheidender Weise medialen Wenden verdanken. Bezeichnenderweise waren die historischen Übergänge zwischen jeweils dominanten Leitmedien immer wieder Anlass für die Philosophie, die Frage nach den Mitteln unseres Weltzugangs neu zu stellen, und damit verbunden war vielfach die Etablierung neuer philosophischer Gegenstandsbereiche.

 


Lernziele

Historischer Abriss über die Geschichte der modernen Kulturphilosophie; Einführung in die medienphilosophische Reflexion; Vertiefung einzelner ausgewählter Positionen; Schärfung der eigenen Methodenkompetenz; Sensibilisierung für Probleme der Geschichtlichkeit von Begriffen.


Dokumentation

Sybille Krämer: Medium, Bote, Übertragung. Kleine Metaphysik der Medialität, Frankfurt/M 2008.

Dieter Mersch: Medientheorien zur Einführung, Hamburg, 2019.