Nationale Forschungsschwerpunkte (NFS)

Was ist ein NFS?

Der Schweizerische Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung hat Nationale Forschungsschwerpunkte (NFS) gegründet, um Forschungsvorhaben zu Themen von strategischer Bedeutung für die Schweizer Wissenschaft zu fördern. Die einzelnen NFS sind jeweils an einer Schweizer Institution angesiedelt und schliessen weitere Institutionen ein, so dass sie in einem spezifischen Bereich ein Exzellenz-Zentrum bilden. 


Die Universität Freiburg beherbergt seit 2014 den NFS Bioinspirierte Materialien. Dieser NFS schliesst 12 Arbeitsgruppen an der Universität Freiburg ein (aus den Departementen Chemie, Physik, Medizin und dem Adolphe-Merkle Institut – AMI)

Neue Methode für die Malariadiagnose. Prof Nico Bruns

 

Forscher der Universität Freiburg nehmen derzeit zudem an den folgenden NFS teil:

 

NCCR Kidney.CH - Kidney Control of Homeostasis
NCCR Chemical Biology - Visualization and Control of Biological Processes Using Chemistry
NCCR LIVES - Overcoming vulnerability: life course perspectives
NCCR MARVEL - Materials' Revolution: Computational Design and Discovery of Novel Materials
NCCR MUST - Molecular Ultrafast Science and Technology
NCCR On the Move - The Migration-Mobility Nexus

NCCR SwissMAP - The Mathematics of Physics


 

Eine komplette Aufstellung aller NFS finden Sie  hier