Bachelor in Wirtschaftsinformatik

Die Wirtschaftsinformatik befasst sich mit dem Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnologien in Unternehmen oder öffentlichen Organisationen. Ihre Hauptaufgabe liegt darin, neue Informatiklösungen zu gestalten, die bestehende Abläufe verbessern und bei deren Implementierung mitzuwirken. Sie spielt dabei eine zentrale Rolle in der Vermittlung zwischen Unternehmensbereichen wie Marketing, Verkauf, Produktion oder Logistik.
Im Bachelorprogramm erhalten die Studierenden einerseits eine anspruchsvolle Grundausbildung in Informatik mit Fokus auf die Themen Informationssysteme, Projektmanagement, IT-Sicherheit, Programmierung und Quantitative Methoden. Andererseits werden Fächer der Betriebswirtschaftslehre und Ökonomie vermittelt.
Der Praxisbezug wird im Freiburger Angebot hochgehalten, sowohl in der Lehre wie in selbständigen Arbeiten. Zudem eignen sich die Studierenden wichtige Sprachkompetenzen an, in dem sie das Bachelorstudium mehrsprachig absolvieren.

weitere Infos