BA Sozialarbeit und Sozialpolitik

Sind Sie an der Analyse sozialer Probleme interessiert? Und fragen Sie sich, welche Lösungen der Wohlfahrtstaat, die Sozialpolitik oder die Sozialarbeit anbieten, wie sie umgesetzt werden und welche Konsequenzen sie haben? Das traditionsreiche Studienprogramm «Sozialarbeit und Sozialpolitik» ist interdisziplinär ausgerichtet, wobei die Soziologie als Kerndisziplin fungiert. Es ist im universitären Angebot der Schweiz einzigartig. 

 

  • Studienprogramm zu 120 ECTS (Bereich I)

    Das Programm vermittelt wissenschaftliche Grundlagen und methodische Instrumente, um soziale Probleme verstehen und erklären zu können, thematisiert ihre Bearbeitungsmöglichkeiten sowie deren Wirkungen und Folgen. Das Studienprogramm zu 120 ECTS besteht insgesamt aus acht Modulen.

    Ausgehend von einer Einführung in sozialwissenschaftliche Grundlagen, befasst sich das Programm mit unterschiedlichen Problemen einer sich stetig ändernden sozialen Lebenswelt – von der lokalen bis zur globalen Ebene. Besonders wichtig dabei ist das Wissen um die Funktion von sozialen Ungleichheiten und die zugrundeliegenden unterschiedlichen Chancen von Menschen und Gruppen in einer Gesellschaft. Das Verständnis verschiedener Wohlfahrtsregime einerseits und der Organisationssoziologie  andererseits helfen, soziale Probleme einzuordnen und zu erklären. Das Studium führt in die Geschichte der Sozialarbeit, der sozialen Frage und der sozialen Unterstützung ein, diskutiert aktuelle gesellschaftliche Themen in der Sozialpolitik und thematisiert die wichtigsten theoretischen Strömungen. Nach Wahl können weitere thematische Schwerpunkte vertieft werden. Integraler Bestandteil des Studienprogramms ist eine breite Ausbildung in qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung und deren Anwendung im Rahmen einer ersten eigenen Forschung.

    Modulbeschriebe

    Studienwoche und Praktika

  • Studienprogramm zu 60 ECTS (Bereich II)

    Das Programm vermittelt wissenschaftliche Grundlagen, um soziale Probleme verstehen und erklären zu können, thematisiert ihre Bearbeitungsmöglichkeiten sowie deren Wirkungen und Folgen. Die folgenden Module werden in diesem Programm zu 60 ECTS angeboten: Grundlagen Sozialwissenschaften, Vertiefung Sozialarbeit und Sozialpolitik, Organisationen und Gesellschaft, Sozialstaat und Wohlfahrtsregime, Staat und Governance.

    Ausgehend von einer Einführung in sozialwissenschaftliche Grundlagen, befasst sich das Programm mit unterschiedlichen Problemen einer sich stetig ändernden sozialen Lebenswelt – von der lokalen bis zur globalen Ebene. Besonders wichtig dabei ist das Wissen um die Funktion von sozialen Ungleichheiten und die zugrundeliegenden unterschiedlichen Chancen von Menschen und Gruppen in einer Gesellschaft. Das Verständnis verschiedener Wohlfahrtsregime einerseits und der Organisationssoziologie andererseits helfen, soziale Probleme einzuordnen und zu erklären. Das Studium führt in die Geschichte der Sozialarbeit, der sozialen Frage und der sozialen Unterstützung ein, diskutiert aktuelle gesellschaftliche Themen in der Sozialpolitik und thematisiert die wichtigsten theoretischen Strömungen.

    Modulbeschriebe