PreisPublikationsdatum05.12.2019

Frau Dr. Verena Hofmann erhält den Exzellenz-Preis HPZ 2019


Anlässlich der Jahressitzung vom 3. Mai 2019 hat der Stiftungsrat der Stiftung Heilpädagogisches Zentrum (HPZ) mit Sitz in Freiburg den Vorschlag für den „Exzellenz-Preis HPZ 2019“ der zuständigen Jury einstimmig angenommen.

Mit dem Exzellenz-Preis wird die beste Doktorarbeit ausgezeichnet, welche in den letzten vier Jahren an einer Schweizer Universität im Bereich Sonderpädagogik oder in einer Nachbardisziplin eingereicht und erfolgreich verteidigt wurde. Dissertationen aus Nachbardisziplinen müssen einen relevanten Bezug zu sonderpädagogischen Fragestellungen aufweisen.

Als Delegierter des Stiftungsrates darf ich Ihnen nun mitteilen, dass Frau Dr. Verena Hofmann die erste Preisträgerin ist. Herzliche Gratulation! Sie hat den Preis für ihre 2016 abgeschlossene Dissertation mit dem Titel „Einstellungsübertragung und dissoziales Verhalten. Die Bedeutung individueller und klassenspezifischer Einstellungen für die Entwicklung von Dissozialität bei Jugendlichen der Sekundarstufe I“ erhalten. Es freut mich sehr, dass die erste Preisträgerin aus dem Departement für Sonderpädagogik der Universität Freiburg stammt.

Die feierliche Preisverleihung hat am 30. November 2019 im Rahmen der Promotionsfeier der Philosophischen Fakultät stattgefunden.

Prof. Dr. Gérard Bless, Direktor des Heilpädagogischen Instituts der Universität Freiburg