Gérard Bless

Professeur
Directeur de l'Institut

Adresse

Bâtiment SPC 02 - Bureau 31
Rue St-Pierre-Canisius 21
CH-1700 Freiburg
T: +41 26 300 77 28

gerard.bless@unifr.ch 

Biographie

Gérard Bless est à la fois enseignant en classes ordinaires et enseignant spécialisé. Il a obtenu sa licence puis son doctorat et son habilitation auprès de l'Institut de pédagogie curative de l'Université de Fribourg. En tant que Directeur de l'Institut de pédagogie curative, il dirige le Service scolaire régional à côté de son activité de professeur en pédagogie spécialisée. Son domaine d'expertise couvre l'intégration scolaire, l'analyse de l'efficacité du redoublement, les statistiques scolaires et, plus largement, les questions relatives à la politique en matière d'éducation. Il s'est également spécialisé dans les domaines des troubles de l'apprentissage et du handicap auditif. Ses recherches s'appuient sur les méthodes quantitatives au travers d'études quasi expérimentales et/ou descriptives.

Publications

  • Monographies

    Bless, G.; Bonvin, P. & Schüpbach, M. (2005). Le redoublement – causes, efficience et conséquences. Bern, Stuttgart, Wien: Haupt.

    Bless, G.; Schüpbach, M. & Bonvin, P. (2004). Klassenwiederholung – Determinanten, Wirkungen und Konsequenzen. Bern, Stuttgart, Wien: Haupt.

    Amrein, Ch. & Bless, G. (Hrsg.). (1997). Die Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete im wissenschaftstheoretischen Diskurs. Versuche zur Verknüpfung von parteinehmenden Sichtweisen mit strukturierten Erkenntnisprozessen. Festschrift zum 60. Geburtstag von Urs Haeberlin. Bern, Stuttgart, Wien: Haupt.

    Bless, G. (1995, 22002, 32007). Zur Wirksamkeit der Integration. Forschungsüberblick, praktische Umset­zung ei­ner integrativen Schulform, Untersuchungen zum Lernfortschritt. Bern, Stuttgart, Wien: Haupt.

    Bürli, A. & Bless, G. (Hrsg.). (1994). Schulische Integration behinderter Kinder. Beispiele aus der Schweiz. Luzern: Edi­­tion SZH.

    Bless, G. & Bürli, A. (Eds.). (1994). L'intégration scolaire des élèves handicapés. Exemples en Suisse. Lucerne: Edition SPC.

    Niedermann, A.; Bless, G. & Sassenroth, M. (1992). Heilpädagogischer Stütz­unter­richt. Er­geb­nis­se ei­­ner Meinungsumfrage in Deutschfreiburg. Luzern: Edition SZH.

    Haeberlin, U.; Bless, G.; Moser, U. & Klaghofer, R. (1990, 21991, 31999, 42003). Die Integration von Lernbe­hinder­ten. Ver­­su­che, Theorien, Forschungen, Enttäuschungen, Hoffnungen. Bern, Stutt­gart, Wien: Haupt.

    Haeberlin, U.; Moser, U.; Bless, G. & Klaghofer, R. (1989). Integration in die Schulklasse. Fra­ge­­bo­­gen zur Erfassung von Dimensionen der Integration von Schülern (FDI 4-6). Bern, Stuttgart, Wien: Haupt.

    Bless, G. (1989). Merkmale schulleistungsschwacher Schüler in soziome­trischen Extrem­po­si­tio­nen. Un­­tersuchung in Schulklassen mit unterschiedlichen schulorgani­satorischen Be­din­­gun­gen. Dis­sertation der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg (Schweiz), Zürich: Studentenverlag.

  • Articles de revues scientifiques et chapitres d'ouvrages collectifs (peer-reviewed)

    Bless, G. (2017). Irreguläre Schullaufbahnen im Rahmen der obligatorischen Schule und Forschungsergebnisse zur Klassenwiederholung. In: Neuenschwander, M. & Nägele, Ch. (Hrsg.): Bildungsverläufe von der Einschulung in die Erwerbstätigkeit. Theoretische Ansätze – Befunde – Beispiele. Wiesbaden: Springer Fachmedien, 39-57.

    Begert, Th.; Müller, Ch. & Bless, G. (2014). Zum Einfluss sozialer Strukturen von Schulklassen auf schulische Problemverhalten. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN), 83(4), 338-340.

    Benoit, V. & Bless, G. (2014). Erfassung der Einstellungen zur schulischen Integration von Lehrpersonen: Übersetzung und Erprobung der ORI und ATIES Skalen. Zeitschrift für Bildungsforschung. Online-Ausgabe (DOI: 10.1007/s35834-014-0110-z).

    Felder, F.; Garrote, A.; Krähenmann, H.; Moser Opitz, E.; Schnepel, S.; Jandl, S.; Bless, G. & Sermier Dessemontet, R. (2014). Effective Teaching Practices in Inclusive Classrooms. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN), 83(2), 154-155.

    Sermier Dessemontet, R. & Bless, G. (2013). The impact of including children with intellectual disabilities in general education classrooms on the academic achievement of their low, average and high achieving peers. Journal of Intellectual and Developmental Disabilities (JIDR), 38(1), 23-30.

    Sermier Dessemontet, R.; Bless, G. & Morin D. (2012). Effects of inclusion on the academic achievement and adaptive behavior of children with intellectual disabilities. Journal of Intellectual Disability Research (JIDR), 55(6), 579-587.

    Sermier Dessemontet, R.; Benoit, V. & Bless, G. (2011). Schulische Integration von Kindern mit einer geistigen Behinderung – Untersuchung der Entwicklung der Schulleistungen und der adaptiven Fähigkeiten, der Wirkung auf die Lernentwicklung der Mitschüler sowie der Lehrereinstellung zur Integration. Empirische Sonderpädagogik, 4, 291-307.

    Bless, G. & Sermier, R. (2008). Die schulische Integration von Kindern mit einer geistigen Behinderung – eine Wirkungsanalyse. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete VHN, 77(2), 152-153.

    Bonvin, P.; Bless, G. & Schüpbach, M. (2008). Grade retention: decision-making and effects on learning as well as social and emotional development. School Effectivenes and School Improvement. An International Journal of Research, Policy and Practice, 19(1). 1-19.

    Bless, G. & Mohr, K. (2007). Die Effekte von Sonderunterricht und gemeinsamem Unterricht auf die Entwicklung von Kindern mit Lernbehinderungen. In: Walter, J.; Wember, F. (Hrsg.): Sonderpädagogik des Lernens. Handbuch der Sonderpädagogik, Band 2, Göttingen: Hogrefe, 375-382

    Bless, G. (2006). Sitzenbleiben – eine vertretbare Maßnahme? Ergebnisse einer Schweizer Studie. Schulmanagement, 3, 16-18.

    Bless, G.; Schüpbach, M. & Bonvin, P. (2005). Klassenwiederholung: Empirische Untersuchung zum Repetitionsentscheid und zu den Auswirkungen auf die Lernentwicklung sowie auf soziale und emotionale Faktoren. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete VHN, 74(4), 297-311.

    Bless, G. (2003) Theoriebildung und Theorieprüfung durch Methoden der empirischen Forschung. In: Leonhardt, A.; Wember, F. (Hrsg.): Grundfragen der Sonderpädagogik – Bildung, Erziehung, Behinderung. Weinheim-Basel-Berlin: Beltz, 81-100.

    Bless, G. (2001). Cochlea Implantation: Forschungsergebnisse zur Sprachperzeption und Sprachproduktion implantierter, gehörloser Personen. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete VHN, 70(2), 105-116.

    Bless, G. (2000). Special education in Switzerland. In: Reynolds, C.R.; Fletcher-Jantzen, E. (Eds.): Encyclopedia of Special Education. New York: John Wiley & Sons, 1738-1744.

    Bless, G. (2000). Lernbehinderungen. In: Johann Borchert (Hrsg.): Handbuch der Sonderpädagogischen Psychologie. Göttingen-Bern-Toronto-Seattle: Hogrefe, 440-453.

    Bless, G. & Kronig, W. (1999). Wie integrationsfähig ist die Schweizer Schule geworden? Eine bildungsstatistische Analyse über schulorganisatorische Massnahmen bei „Normabweichungen“. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete VHN, 68(4), 414-426.

    Bless, G. (1997). Remedial tuition in the ordinary class for pupils with learning difficulties in Switzerland. In: OECD: Implementing Inclusive Education. OECD Proceedings. Paris: OECD, 143-147.

    Bless, G. (1997). Integration in the ordinary school in Switzerland. In: OECD: Implementing Inclusive Education. OECD Proceedings. Paris: OECD, 97-101.

    Bless, G. (1997). Das Sonderpädagogische Förderzentrum – Ein Schritt hin zur Integration? In: Huber, F. (Hrsg. im Auftrag des Bayerischen Staatsinstituts für Schulpädagogik und Bildungsforschung): Das Sonderpädagogische Förderzentrum auf dem Prüfstand – Erfahrungen, Analysen, Perspektiven. Donauwörth: Auer-Verlag, 21-40.

    Bless, G. & Kronig, W. (1994). Zwischenbericht über ein Forschungsprojekt zur Integration schul­lei­stungs­schwacher Schüler durch heilpädagogische Stützmassnahmen. Viertel­jah­res­­schrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete VHN, 63, 381-387.

    Bless, G. & Amrein, Christine (1992).  The integration of pupils with learning difficulties: the re­sults of re­search into the effects of integration. European Journal of Special Needs Edu­­ca­tion, 7, 11-19.

    Bless, G. (1992). Fragebogenkonstruktion: Untersuchung über den Einfluss geschlechts­neu­traler For­mu­lierungen von Items. Vierteljahresschrift für Heil­pädagogik und ihre Nach­bar­ge­bie­te VHN, 61, 388-391.

    Bless, G. & Klaghofer, R. (1991). Begabte Schüler in Integrationsklassen. Zeitschrift für Päd­ago­­­­gik, 37, 215-223.

    Bless, G. (1989). Die soziale Stellung lernbehinderter Schüler. Ergebnisse empirischer For­schungs­­­­ar­bei­­ten im Überblick. Vierteljahresschrift für Heil­pädagogik und ihre Nach­­­bar­ge­bie­te VHN, 58, 362-374.

    Moser, U.; Bless, G. & Haeberlin, U. (1989). Fragebogen zur Erfassung von Dimen­sio­nen der Integ­ra­­tion (FDI 4-6). Psychologie in Erziehung und Unterricht, 36, 19-26.

    Haeberlin, U.; Bless, G. & Moser, U. (1988). Zur empirischen Erforschung der Wirkun­gen sepa­rie­ren­der und integrierender Schulformen auf schulleistungsschwache Schüler. Vier­tel­jah­­res­schrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete VHN, 57, 361-369.

    Bless, G.; Haeberlin, U. & Moser, U. (1987). Schulleistungsschwache Schüler in Hilfs­schulen oder Re­gelschulen unterrichten? Vier­teljahresschrift für Heil­pädagogik und ihre Nach­bar­ge­biete VHN, 56, 580-599.

    Moser, U. & Bless, G. (1986). Wirkungen separierender und integrierender Schulformen auf lern­be­­hin­der­­te Schüler. Vierteljahres­schrift für Heilpädagogik und ihre Nach­bar­ge­bie­te VHN, 55, 323-325.

    Bless, G. (1986). Der soziometrische Status des integrierten Hilfsschülers - Untersuchung in Re­gel­­klas­sen mit Heilpädagogischer Schülerhilfe. Vierteljahresschrift für Heil­päd­ago­­gik und ihre Nach­bargebiete VHN, 55, 49-58.

  • Autres publications

    Bless, G. (2018). Wirkungen der schulischen Integration auf Schülerinnen und Schüler. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 24(2), 6-14.

    Müller Ch. & Bless, G. (2017). Der Einfluss der Klassenkameraden auf Verhaltensprobleme. Ergebniszusammenfassung der Freiburger Studie zum Peereinfluss in Schulen (FRI-PEERS). Zeitschrift für Heilpädagogik, 68(12), 580-591.

    Bless, G. (2017). Integrationsforschung: Entwurf einer Wissenskarte. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68(5), 216-227.

    Luder, R.; Kunz, A.; Bless, G.; Jossi, A.; Paccaud, A.; Moretti, M. & Felkendorff, K. (2016). Integrative Förderung in der Schweiz – IFCH. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik. 2, 27-34.

    Müller, C.; Fleischli, J.; Hofmann, V.; Müller, X.; Begert, T. & Bless, G. (2015). Sozio-emotionale Entwicklung in der frühen Jugend (7. – 9. Klasse). Bericht 2 zur Freiburger Studie zum Peereinfluss in  Schulen (FRI-PEERS). Freiburg: Universität Freiburg.

    Sermier Dessemontet, R.; Benoit, V. & Bless, G. (2015). Übersicht über die Ergebnisse eines Forschungsprojekts zur schulischen Integration von Kindern mit einer geistigen Behinderung. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH), 21(1), 36-42.

    Sermier Dessemontet, R.; Benoit, V. & Bless, G. (2014). Synthèse des résultats d’un projet de recherche sur l’intégration scolaire d’élèves ayant une déficience intellectuelle. Revue suisse de pédagogie spécialisée (CSPS), 4, 6-12.

    Bless G. (2009). Une école capable d'intégrer les enfants différents – Eine integrationsfähige Schule. In: INTEGRAS: Behinderung in der Schule. Zusammenarbeit zwischen Regel- und Sonderschule. Tagungsband der INTEGRAS & VSLCH, 32-37.

    Bless, G. (2004). Schulische Integration – Kritische Aspekte zu ihrer Realisierung innerhalb der Schweizer Bildungssysteme. In: Annemarie Kummer Wyss, Peter Walther-Müller: Integration: Anspruch und Wirklichkeit, Luzern: Edition SZH, 41-56.

    Bless, G. (2004). Intégration scolaire – aspects critiques de sa réalisation dans les systèmes scolaires suisse. In: De Carlo-Bonvin, M. (Hrsg.): Au seuil d’une école pour tous. Réflexions, expériences et enjeux de l’intégration des élèves en situation de handicap. Lucerne: Edition CSPS, 13-26.

    Bless, G. (2004). Intégration scolaire – aspects critiques de sa réalisation dans les systèmes scolaires suisse (résumé). Pédagogie spécialisée, Lucerne:  Centre Suisse de pédagogie spécialisé (CSPS), 17-19.

    Bless, G.; Schüpbach, M. & Bonvin, P. (2003). Klassenwiederholung – eine effiziente Massnahme bei Schulschwierigkeiten? – Ein Werkstattbericht über erste Ergebnisse einer empirischen Untersuchung im 2. Schuljahr. In: Ricken, G.; Fritz, A.; Hoffmann, Ch. (Hrsg.): Diagnose: Sonderpädagogischer Förderbedarf, Lengerich: Pabst Science Publishers, 386-401.

    Bless, G. (2002). Moderne Leistungsgesellschaft – Krise im öffentlichen Schulwesen? In: Konrad Bundschuh (Hrsg.): Sonder- und Heilpädagogik in der modernen Leistungsgesellschaft. Krise oder Chance?, Bad Heilbronn: Klinkhardt, 59-72.

    Bless, G. (2001). Résultats de recherche sur l'intégration scolaire d'enfants handicapés. Dans: Isaline Panchaud Mongrone, Heidi Lauper (Eds.): Intégration: l'école en changement. Expériences et perspectives. Berne-Stuttgart-Vienne: Haupt, 59-68.

    Bless, G. (2001). Cochlea Implantation: Forschungsergebnisse zur Sprachperzeption und Sprachproduktion implantierter, gehörloser Personen. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete VHN, 70(2), 105-116.

    Bless, G. & Kronig, W. (2000). Im Schatten der Integrationsbemühungen steigt die Zahl der Sonderklassenschüler stetig an. „schweizer schule“, 2, 3-12.

    Bless, G. (1999). Integrative Schulformen sind effizient. Reaktion zum Artikel von Gabriel Sturny-Bossart in Nr. 9, 1999, 9-16. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 11, 3-5.

    Bless, G. (1999). Förderklassen – ein Weg zur integrationsfähigen Schule? In: Heimlich, U. (Hrsg.): Sonderpädagogische Fördersysteme – Auf dem Weg zur Integration. Stuttgart: Kohlhammer, 97-109.

    Bless, G. (1999). Forschungsergebnisse zur schulischen Integration von Kindern mit Behinderungen. In: Irmann, Eva; Lauper, Heidi (Hrsg.): Integration: Unterwegs zu einer gemeinsamen Schule. Ein Wegweiser für Eltern von Kindern mit speziellem Förderbedarf und andere Fachleute. Bern-Stuttgart-Wien: Haupt, 110-118.

    Bless, G. (1999). Strukturen und Institutionen mit sonderpädagogischem Auftrag in die Zukunft gedacht. In: Sturny-Bosshart, Fröhlich, A.; Büchner, Ch. (Hrsg.): Zukunft Heilpädagogik. Luzern: Edition SZH, 55-64.

    Bless, G. (1998). Sprachheilschule - eine Institution für die Zukunft? Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 12, 14-22. Übersetzt in eine Japanische Fachzeitschrift für Sonderpädagogik von Prof. Mitsuaki Tominaga, Osaka Kyoiku Universität, 1998.

    Bless, G. (1997). Sprachheilschule - eine Institution für die Zukunft? Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 12, 14-22.

    Bless, G.; Bürli, A. & Hollenweger, J. (1997). Behinderte Kinder zählen! Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 6, 20-25.

    Kronig, W. & Bless, G. (1996). Integration in die Regelschule - Wie wirksam ist die Heil­päd­ago­gi­sche Betreuung. „schweizer schule”, 3, 26-32.

    Bless, G. (1996). Zur Wirksamkeit der Integration - Ergebnisse empirischer Forschungen im Überblick. In: Opp, G.; Freytag, A.; Budnik, Ines (Hrsg.): Heilpädagogik in der Wendezeit. Brüche, Kontinuitäten, Perspektiven. Luzern: Edition SZH, 124-132.

    Bless, G. & Kronig, W. (1995) Wie wirksam ist die Unterstützung schwacher Kinder in der Regelschule? D Glarner Schuel, Ausgabe Herbst, 8-9.

    Bless, G. & Kronig, W. (1995) Wie wirksam ist die Unterstützung schwacher Kinder in der Regelschule? Die neue Schulpraxis, 12, 11-12.

    Bless, G. (1995). Integration behinderter Kinder in die Regelschule. Information. Bulletin der Direktion für Erziehung und kulturelle Angelegenheiten des Kantons Freiburg, Dezember, 18.

    Bless, G. (1995). Zu Besuch bei behinderten Kindern in amerikanischen Schulen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 1(8), 17-20.

    Bless, G. (1995). Elèves handicapés dans les classes régulières: Aperçu des résultats de la recherche sur l’intégration. In: Sturny-Bosshart, G.; Besse, Anne-Marie (Eds.): L’école suisse - une école pour tous? Scolariser ensemble les enfants non-handicapés et handicapés. Lucerne: Edition SPC, 49-56.

    Bless, G. (1995). Behinderte in der Regelschule: Ergebnisse der Integrationsforschung im Über­blick. In: Sturny-Bosshart, G. (Hrsg.): Schweizer Schulen - Schulen für alle? Nichtbehinderte und behinderte Kinder gemeinsam schulen. Luzern: Edition SZH, 55-65.

    Bless, G. (1995). Integration - Viel Lärm um nichts? Replik zum Beitrag von Dr. Hans Werder. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 1(6), 6-7.

    Bless, G. (1994). Rôle et efficacité de l'enseignement spécialisé en vue de l'inté­gra­tion. Bul­le­­tin SZH (Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik), 4, 18-21.

    Bless, G. (1994). Exiger et promouvoir la capacité d'intégration de l'école. In: Grossenbacher, Silvia (über­setzt von Jocelyne Cochet). L'appui pédagogique à l'école. Le déve­loppe­ment de mo­dè­les intégratifs d'en­seigne­ment en Suisse. Rapports de synthèse CSRE numé­ro 1 (Centre suisse de coordination pour la recherche en éducation), Aarau (1994) 120-121.

    Bless, G. (1993). Integrationsfähigkeit der Schule fordern und fördern. In: Grossenbacher, Silvia: Stüt­zen und Fördern in der Schule. Zur Entwicklung integrativer Schulfor­men in der Schweiz. Trendbericht Nr. 1. Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungs­for­schung (SKBF), Aarau, 116-117.

    Bless, G. (1993). L'appui face à la classe spéciale. Progrès scolaires plus importants. Résonan­ces, février, 14-15.

    Bless, G. (1993). A tanulásban a kadályozottak integrációja - a szociális, emocionális és értel­mi fejlödéssel kapcsolatos hatékonyságkutatás eredményei. In: Csányi, Yvonne: Együttne­ve­lés - Speciális igényü tanulók az iskolában. Az integrált fejleszés lehe­téségei. Buda­pest, 132-142 (Referat "Die Integration von Lernbehinderten - Ergebnisse der Ef­fi­zienzforschung zur sozialen, emotionalen und kognitiven Ent­wicklung" an­läss­lich des 2. Internationalen Heilpädagogischen Symposiums in Pécs (Ungarn); 13. bis 15. Mai 1991; übersetzt von Csányi Yvonne).

    Bürli, A. & Bless, G. (1991). OECD lanciert neues Projekt zur schulischen Integration Behin­derter. Bulletin SZH (Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik), 2, 25-27.

    Bless, G. (1990). La scolarisation des élèves ayant des difficultés scolaires. Intégration et/ou sé­pa­­ra­tion? Educateur, 9, 6-10.

    Bless, G. (1989). Integrierende und/oder separierende Schulung lernbehinderter Kinder. Schwei­­­­zer Schule, 76(10), 11-17.

    Haeberlin, U.; Moser, U. & Bless, G. (1988). Die unbekannten Wirkungen der Inte­gration auf lern­be­­hin­derte Schüler. Zeitschrift für Heilpädagogik, 39, 38-47.

    Bless, G.; Haeberlin, U. & Moser, U. (1988). Lernbehinderte in der Regel­schule behal­ten? Schwei­­­­ze­­rische Lehrerzeitung, 133(17), 4-9.

    Bless, G. (1986). Le statut sociométrique d'élèves de niveau de classe de développement intégrés en clas­­­se primaire avec appui pédagogique. Feuillets de Pédagogie Curative, 14, 52-58.

Recherches

  • Projets de recherche en cours
  • Projets de recherche terminés

    Hauptgesuchsteller:

    2011-2013: Die Entwicklung von dissozialem Verhalten in Abhängigkeit der Schulklassenzusammensetzung – Eine Studie mit Jugendlichen der Sekundarstufe I. (SNF: 132210, CHF 333'405, zusammen mit Prof. Dr. Christoph Müller, Universität Freiburg).

    2007-2010: Les effets de l’intégration d’enfants présentant des retards mentaux dans les classes primaires régulières pourvues du soutient d’un enseignant spécialisé. (SNF: 116009, CHF 283'315).

    2002-2003: Klassenwiederholung – Analyse einer Massnahme zur Begegnung von Schulversagen. (SNF: 66689, CHF 168'519).

    2000-2002: Klassenwiederholung – Analyse einer Massnahme zur Begegnung von Schulversagen. (SNF: 59084, CHF 267'204).

    Mitgesuchsteller:

    2014-2017: Integrative Förderung. (SNF: 146864, CHF 486'583, Prof. Dr. Reto Luder, Pädagogische Hochschule Zürich).

    2013-2017: Effective teaching practices in inclusive classrooms. (SNF: 146086, CHF 385'220, Prof. Dr. Elisabeth Moser Opitz, Universität Zürich).

    2013-2015: Die Entwicklung von dissozialem Verhalten in Abhängigkeit der Schulklassenzusammensetzung – Fortsetzung des Längsschnitts mit Jugendlichen der 8. Und 9. Klasse. (SNF: 143459, 2013-2015, CHF 260'855, Prof. Dr. Christoph Müller, Universität Freiburg.

    2002-2005: Mathematische Lehr- und Lernstörungen – Theoretische Klärungen und empirische Studien an betroffenen Schülerinnen und Schülern. (SNF: 64885, CHF 229'033, Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

    2000-2004: Menschen mit Behinderungen an Schweizer Hochschulen. (SNF: 59718, CHF 274'443, Dr. Judith Holenweger, Universität Zürich).

    1990-1996: Die Integration schulleistungsschwacher Kinder durch heilpädagogische Stützmassnahmen. (SNF: 25433, 1990-1996, CHF 291'940, Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg)

    Projektmitarbeit:

    1986-1989: Wirkungen separierender und integrierender Schulformen auf lernbehinderte Schüler. (SNF: 1886, CHF 264'297,  Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

Direction de thèses de doctorat et d'habilitation 

  • Thèses de doctorat en cours

    Mechtilde Richter: Successful transition from primary to secondary school for students with Autism Spectrum Disorders (Externer Experte; Leitung: Prof. Dr. Céline Clément, Universität Strassburg).

    Sophie Torrent: Education sexuelle et affective spécialisée (Co-Betreuung mit Prof. Dr. Tania Ogay, Universität Freiburg).

  • Thèses de doctorat soutenues

    Susanne Schnepel (2018): Mathematische Förderung von Kindern mit einer intellektuellen Beeinträchtigung – Eine Längsschnittstudie in inklusiven Klassen (Erstgutachterin: Prof. Dr. Elisabeth Moser Opitz, Universität Zürich).

    Christoph Till (2018): Die Therapie grammatischer Entwicklungsstörungen mittels Video-Self-Modeling - Eine empirische Untersuchung zum Wirksamkeitsnachweis im Vergleich mit einer evidenzbasierten Methode. Auswirkungen auf Grammatikleistungen in Test- und Spontansprachsituationen sowie auf diesbezügliche Selbstwirksamkeitserwartungen (Erstgutachter: Prof. Dr. Erich Hartmann, Universität Freiburg).

    Thomas Begert (2018): Zum Einfluss von sozialen Beziehungsstrukturen in Schulklassen auf schulisches Problemverhalten - Eine netzwerkanalytische Untersuchung auf der Sekundarstufe I (Co-Betreuung mit Prof. Dr. Christoph Müller, Universität Freiburg).

    Ariane Paccaud (2017): Soutien aux élèves en difficulté scolaire et / ou en situation de handicap dans le cadre de l’école ordinaire: entre adaptation nécessaire et accès au curriculum (Zweitgutachter : Prof. Dr. Reto Luder, Pädagogische Hochschule Zürich).

    Andres Wieland (2017): Ungewohnte Patienten und Patientinnen – Menschen mit einer geistigen Behinderung im Spital - Eine deskriptive Sekundäranalyse von Routinedaten der Medizinischen Statistik der Krankenhäuser in der Schweiz zwischen 1998 und 2008 (Zweitgutachter: Prof. Dr. Winfried Kronig, Universität Freiburg).

    Lionel Alvarez (2016): Soutenir les enseignants à laide de consultations scolaires – Vers une pédagogie inclusive pour les élèves présentant un trouble oppositionnel avec provocation (Erstgutachterin : Prof. Dr. Geneviève Petitpierre, Universität Freiburg).

    Valérie Benoit (2016): Les attitudes des enseignants à l’égard de l’intégration scolaire des élèves avec des besoins éducatifs particuliers en classe ordinaire du niveau primaire (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Tania Ogay, Universität Freiburg).

    Verena Hofmann (2016): Einstellungsübertragung und dissoziales Verhalten – Die Bedeutung individueller und klassenspezifischer Einstellungen für die Entwicklung von Dissozialität bei Jugendlichen der Sekundarstufe I (Zweitgutachter: Prof. Dr. Christoph Müller, Universität Freiburg).

    Xenia Müller (2016): Der Einfluss von dissozialem Verhalten auf allgemeines und schulisches Wohlbefinden – Analysen von Strukturgleichungsmodellen im 7. Schuljahr (Zweitgutachter: Prof. Dr. Christoph Müller, Universität Freiburg).

    Danièla Gaeng-Pacifico (2016): Identification précoce des troubles émotionnels et comportementaux chez les enfants en âge scolaire (6 à 12 ans) : Prototype d’un outil de dépistage destiné aux enseignants (Zweitgutachter: Prof. Dr. Jean-Luc Gurtner, Universität Freiburg).

    Nicole Rihs (2015): Variierende Zuweisungsentscheidungen beim Eintritt geistig behinderter Kinder in den Kindergarten (Erstgutachter: Prof. Dr. Winfried Kronig, Universität Freiburg).

    Isabelle Noël (2014): Jeunes enseignants en transition entre formation et emploi: le défi de l’accueil d’élèves présentant des besoins éducatifs particuliers. Du sens à la mise en actes (Erstgutachterin: Prof. Dr. Tania Ogay, Universität Freiburg).

    Julia Winkes (2014): Isolierte Rechtschreibstörung – Eigenständiges Störungsbild oder leichte Form der Lese-Rechtschreibstörung? Eine Untersuchung der kognitiv-linguistischen Informationsverarbeitungskompetenzen von Kindern mit Schriftspracherwerbsstörungen (Zweitgutachter: Prof. Dr. Erich Hartmann, Universität Freiburg).

    Caroline Sahli Lozano (2012): Schulische Selektion und berufliche Integration – Theorien, Positionen und Ergebnisse einer Längsschnittstudie zu den Wirkungen integrativer und separativer Schulformen auf Ausbildungszugänge und –wege (Erstgutachter: Prof. Dr. Winfried Kronig, Universität Freiburg).

    Rachel Sermier Dessemontet (2012): Les effets de l’intégration scolaire sur les apprentissages d’enfants ayant une déficience intellectuelle – Une étude comparative (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Diane Morin, Universität Montréal).

    Sabine Tanner (2012): Schulkinder mit „Hochbegabungslabel“ – empirische Untersuchung ihrer kognitiv-motivationalen Einstellungen (Zweitgutachter: Prof. Dr. Erich Hartmann, Universität Freiburg).

    Tanja Grimaudo (2011): Zum ausserschulischen sozialen Austausch von integriert und separiert beschulten Kindern mit „Lernbehinderungen“ – Untersuchung zu den Wirkungen in den Bereichen „soziale Unterstützung“, „Freizeitverhalten“ und „schulische Aktivitäten in der Familie“ (Zweitgutachter: Prof. Dr. Erich Hartmann, Universität Freiburg).

    Kathrin Mohr (2008): Beziehungsprozesse zwischen Erwachsenen mit schwerer geistiger Behinderung und ihren Begleitpersonen – Theoretische und empirische Analysen (Zweitgutachter: Prof. Dr. Winfried Kronig, Universität Freiburg).

    Cornelia Frigerio (2006): Erwerb zweier Erstsprachen aus der handlungstheo¬retischen Sicht der Kooperativen Pädagogik (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

    Romain Lanners (2005): Pflegebedürftigkeit im Vorschulalter (Erstgutachter: Prof. Dr. Jean-Luc Lambert, Universität Freiburg).

    Marianne Schüpbach (2004): Effizienz der Klassenrepetition auf der Primarstufe als Massnahme zur Begegnung von Lernschwierigkeiten in den schulischen Kernfächern (Zweitgutachter: Prof. Dr. Fritz Oser, Universität Freiburg).

    Michael Eckhart (2004): Zwischen Anerkennung und Ablehnung - Eine empirische Untersuchung über den Einfluss der Schulklasse auf Einstellungen, Kontakte und soziale Beziehungen zwischen Schweizer Kindern und Immigrantenkindern (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

    Christian Imdorf (2004): Schulqualifikation und Berufsfindung – Wie Geschlecht und nationale Herkunft neben Schulqualifikation den Übergang in die Berufsbildung strukturieren – Theoretische Erörterungen und empirische Analysen am Beispiel der Deutschschweiz (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

    Irene Kassini (2004): Coordination of multidisciplinary services towards children with hearing impairment in Cyprus (Erstgutachter: Prof. Dr. Fredi Büchel, Universität Genf).

    Patrick Bonvin (2003): Le personnel enseignant face à l’échec scolaire – Attitudes, évaluations et décisions vis-à-vis du redoublement (Zweitgutachter: Prof. Dr. Jean Retschitzky, Universität Freiburg).

    Reto Luder (2003): Bedeutung, Implikationen und didaktisches Rahmenkonzept des Einsatzes von Informations- und Kommunikationstechnologien im heil- und sonderpädagogischen Unterricht mit lernbehinderten Kindern (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

    Erich Hartmann (2001): Möglichkeiten, Effekte und Grenzen einer präventiven Förderung der phonologischen Bewusstheit von lautsprachgestörten Kindergartenkindern (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

    Winfried Kronig (1999): Die Integration von Immigrantenkindern mit Schulleistungsschwächen – Eine vergleichende Längsschnittuntersuchungüber die Wirkung integrierender und separierender Schulformen (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

    Dominicq Riedo (1998): Schule, Beruf und Ausbildungswege aus der Sicht ehemals schulleistungsschwacher Jugendlicher – Analyse von Langzeitwirkungen schulischer Integration oder Separation (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).

  • Thèses d'habilitation en cours

    Reto Luder, Pädagogische Hochschule Zürich: Integrative Förderung in der Schweiz - Eine Bestandsaufnahme der praktischen Umsetzung integrativer Förderung in der Schweiz und ihrer Auswirkungen auf beteiligte Schülerinnen, Schüler und pädagogische Fachpersonen - Ergebnisse einer nationalen empirischen Studie in integrativen Regelklassen der Primarstufe.

    Myriam Squillaci, Université de Fribourg: La santé au travail des enseignants spécialisés : état des lieux et facteurs de risque.

  • Thèses d'habilitation soutenues

    Susanne Schwab (2015): Schulische Inklusion – Auszüge aus der Einstellungsforschung gegenüber schulischer Inklusion sowie Einblicke in die soziale Partizipation von SchülerInnen mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf (Weitere Gutachter: Prof. Dr. Christoph Müller, Universität Freiburg, Prof. Dr. Gottfried Biewer, Universität Wien).

    Christoph Müller (2014): Der Einfluss der Schulklassenzusammensetzung auf die Entwicklung von dissozialem Verhalten (Weitere Gutachter: Prof. Dr. Winfried Kronig, Universität Freiburg; Prof. Dr. Susanne Nußbeck, Universität zu Köln).

    Erich Hartmann (2010): Sprachheilpädagogische Perspektiven und Beiträge zur Prävention und Behandlung von schriftsprachlichen Lernstörungen (Weitere Gutachter: Prof. Dr. Winfried Kronig, Universität Freiburg; Prof. Dr. Franz Wember, Universität Dortmund).

    Elisabeth Moser Opitz (2005): Rechenschwäche – Theoretische Klärungen und empirische Studien an betroffenen Schülerinnen und Schülern (Erstgutachter: Prof. Dr. Urs Haeberlin, Universität Freiburg).