Arlinda Amiti, M.A.

Koordinatorin Doktoratsprogramm "Islam und Gesellschaft: Islamische Studien"

arlinda.amiti@unifr.ch
T +41 26 300 90 47

CRI 02 - Büro 3.130
Rue du Criblet 13
CH-1700 Fribourg

  • Studium

    Arlinda Amiti studierte an der Universität Basel Iberoromanistik und Islamwissenschaft im Bachelor und schloss 2015 in Iberoromanistik und Near and Middle Eastern Studies mit dem Master ab. Seit September 2016 ist sie als Koordinatorin des Doktoratsprogramms „Islam und Gesellschaft: Islamisch-theologische Studien“ am Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft tätig.

  • Dissertationsprojekt

    Der „Albanische Islam“. Gegenwärtigen Rezeption und Auslegung des Islams bei albanisch-muslimischen Gemeinschaften in der Schweiz

    Obwohl die albanisch-muslimischen Gemeinschaften die grösste Zahl der Muslime in der Schweiz bilden, stehen sie nur gelegentlich im Fokus öffentlicher Debatten und es wurde ihnen noch keine umfangreichere Forschung gewidmet. Die Dissertation beschäftigt sich mit dem Verständnis und der Praxis des Islams bei dieser Gruppe. Im Zentrum stehen die Wechselwirkungen zwischen Schweizer Gesellschaft, albanischer Diaspora in der Schweiz und den verschiedenen Formen des Islams und ihrer Rezeption in den Herkunftsländern des Balkans. Inwiefern wird hier auf einen albanischen Traditionalismus zurückgegriffen? Welche Rolle spielen Erfahrungen mit religiösem Pluralismus und deren theologische Reflexion? Welcher Beitrag für einen Islam im Kontext der Schweiz und Europas wird daraus ersichtlich?