Prof. Dr. Hansjörg Schmid

hansjoerg.schmid@unifr.ch 

T +41 26 300 90 40

CRI 02 - Büro  3.131
Rue du Criblet 13
CH-1700 Fribourg 

Sprechstunde während des Semesters:

Donnerstags, 11-12 Uhr oder nach Vereinbarung

  • Forschungsschwerpunkte
    • Hermeneutische Fragen interreligiöser Ethik
    • Politische Ethik (Säkularisierung, Menschenrechte, Zivilgesellschaft)
    • Wohlfahrtsstaat im Wandel
    • Christlich-muslimische Beziehungen im europäischen Kontext
    • Religionen im öffentlichen Raum
  • Lehre

     An der Universität Fribourg

    • Spezialvorlesung „Islam als Teil der Gesellschaft? Säkularisierung, Mulitkuluralismus, Globalisiserung“ (FS 2017)
    • Seminar „Flucht und Asyl – ethische, interreligiöse und praktische Perspektiven / Fuite et asile – perspectives éthiques, interreligieuses et pratiques (D/F)“ (FS 2017)
    • Vorlesung „Soziale Netzwerke“ mit Prof. Dr. Michael Nollert (FS 2017)
    • Vorlesung „Vom Heiligen Krieg zum Gerechten Frieden? Friedensethik aus christlicher und islamischer Perspektive“ (HS 2017)
    • Seminar „Islam in der Schweiz oder schweizerischer Islam?/Islam en Suisse ou islam suisse? (D/F)“ (HS 2017)
    • Vorlesung „Partner in der pluralistischen Gesellschaft? Christliche und islamische Ethik im Gespräch“ mit Serdar Kurnaz (FS 2016)
    • Seminar „Konflikt oder Dialog? Zur Grammatik islambezogener Auseinandersetzungen in der Schweiz“ (FS 2016)
    • Seminar „Islam in sozialen Handlungsfeldern/L'islam dans l'action sociale (D/F)“ (HS 2015)
    • Vorlesung „Europa zwischen Wertegemeinschaft und Exklusionstopos. Erkundungen christlicher und islamischer Sozialethik“ (FS 2015)
    • Vorlesung „Sozialethik interreligiös. Möglichkeiten eines christlich-islamischen Dialogs des Handelns“ (HS 2013/14)

    An der Universität München

    • Seminar „'Selig die Armen' – Theologische Option und karitatives Handeln in einer multireligiösen Gesellschaft“ (WiSe 2014/15)
    • Hauptseminar „Gott und Geld. Theologisch-ethische Reflexionen zur Finanz- und Eurokrise“, mit Prof. Dr. Markus Vogt (SoSe 2013) 
    • Seminar „Opfer oder Akteur? Zur Rolle der Kirche in der medialen Öffentlichkeit“ (SoSe 2011)
    • Seminar „Islam in Europa – Fremdkörper oder Mitgestalter? Sozialethische Fragen im interreligiösen Dialog“ (SoSe 2010)

    An der Universität Salzburg

    • Seminar „Interreligiöse Begegnung praktisch: Christlich-Islamischer Dialog – ein gesellschaftlicher Faktor?“ (SoSe 2014)
    • Vorlesung und Konversatorium: „Ethik in den Weltreligionen: Islam in Europa – Fremdkörper oder Mitgestalter“ (SoSe 2014)

    An der Universität Tübingen 

    • Hauptseminar „Partner in der säkularen Gesellschaft? Theologische Ethik im Angesicht des Islam“ (WiSe 2011/12)

    An der Universität Freiburg/Breisgau 

    • Hauptseminar „Mit der Bibel das Leben erzählen. Bibeldidaktische Perspektiven für Religionsunterricht und Erwachsenenbildung“ , mit Prof. Dr. Werner Tzscheetzsch (SoSe 2002)
    • Proseminar „Einführung in Methoden für die Exegese neutestamentlicher Texte“ (WiSe 2001/2002, SoSe 2001, SoSe 2000, WiSe 1999/2000)
    • Hauptseminar „Judentum, Hellenismus und Jesusbewegung in Palästina. Konfrontation oder Synthese?“ , mit Prof. Dr. Lorenz Oberlinner (WiSe 2000/2001)
    • Hauptseminar „Johannesevangelium und 1. Johannesbrief. Versuch einer Verhältnisbestimmung“ (SoSe 1999), mit Prof. Dr. Lorenz Oberlinner

    Im Rahmen der Tätigkeit an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    • Studienwoche „Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext“ für Studierende und junge Wissenschaftler (7/2007, 7/2008, 7/2009, 7/2010, 7/2012, 10/2013, 9/2014)
  • Wissenschaftlicher Werdegang
    Seit 1/2017

     

    Professor für interreligiöse Ethik und christlich-muslimische Beziehungen

    Seit 1/2015

    Lehr- und Forschungsrat für Theologische Sozialethik an der Universität Fribourg und Leiter des „Schweizerischen Zentrums für Islam und Gesellschaft“

    3/2014 - 9/2014

    Gastprofessor am Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg

    Seit 9/2012

    Privatdozent für Christliche Sozialethik an der Universität München

    1/2012

    Abschluss des Habilitationsverfahrens an der Universität München, Lehrbefähigung für das Fachgebiet „Christliche Sozialethik“

    9/2011 - 12/2014

    Fortsetzung der Tätigkeit an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    9/2010 - 8/2011

    DFG-Projekt „Eigene Stelle“ am Lehrstuhl Christliche Sozialethik der Universität München

    6/2002 - 8/2010

    Leiter des Referats Interreligiöser Dialog an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    1/1999 - 5/2002

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Neues Testament der Universität Freiburg

    12/1998 - 1/2002

    Promotionsstudium in Theologie

    11/1998

    Diplom in Theologie

    4/1997 - 7/1997

    Studium an der Universität Basel im Rahmen des Eucor-Programms

    7/1996 - 11/1998

    Fortsetzung des Studiums in Freiburg i. Br.

    8/1995 - 6/1996

    Studium im ökumenischen Studienjahr an der Dormition Abbey, Jerusalem als Stipendiat des DAAD

    4/1993 - 7/1995

    Studium der Theologie an der Universität Freiburg i. Br.

  • Forschungsprojekte
    • „Muslimische Organisationen als gesellschaftliche Akteure“ (3/2016 – 2/2018), gefördert durch das Staatssekretariat für Migration und die Fachstelle für Rassismusbekämpfung

    • Doktoratsprogramm „Islam und Gesellschaft: Islamisch-theologische Studien“ (4/2016 – 3/2021), gefördert durch die Stiftung Mercator Schweiz

    • „Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse islambezogener Weiterbildung in der Schweiz“ (2/2015 – 1/2016), gefördert durch den Integrationskredit des Bundes (SEM)

    • „Muslime als Partner in Baden-Württemberg. Information, Beratung, Dialog“ (erfolgreich beantragt 11/2014, Durchführung durch den Nachfolger in Stuttgart), gefördert durch die Robert Bosch Stiftung

    • „Junge Muslime als Partner“ (6/2012 - 5/2014), gefördert durch die Robert-Bosch-Stiftung
    • „Gesellschaft gemeinsam gestalten. Islamische Vereinigungen als Partner in Baden-Württemberg“ (2/2006 - 5/2008), gefördert durch die Robert-Bosch-Stiftung
  • Mitgliedschaften und Netzwerke
    • Gesprächskreis Christen und Muslime beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken (seit 2005)
    • Building Bridges Seminar, getragen vom Erzbischof von Canterbury und der Georgetown University (2013 und 2015 in Doha)
    • Beirat des Projekts „Muslimische Gemeinden als kommunale Akteure“, Goethe-Institut und Robert Bosch Stiftung (2012 - 2015)
    • Beirat des Zentrums für Interkulturelle Kommunikation (ZIKK), Hochschule für jüdische Studien Heidelberg (seit 2010)
    • Beirat des Projekts „Interkulturelle Öffnung islamischer Vereine“, Stadt Stuttgart (2008 - 2010)
    • Theologisches Forum Christentum – Islam (seit 2002)
    • Internationale Vereinigung für Moraltheologie und Sozialethik
    • Deutscher Hochschulverband
    • Forum Studienjahr Jerusalem
  • Publikationen