Literatur und Recht / Litérature et droit

  • Unterricht

    Details

    Fakultät Rechtswissenschaftliche Fakultät
    Bereich Rechtswissenschaft
    Code UE-DDR.00602
    Sprachen Zweisprachig d/f
    Art der Unterrichtseinheit Seminar
    Kursus Master
    Semester SA-2020

    Unterricht

    Verantwortliche
    Dozenten-innen
    Beschreibung

    Das Seminar Literatur und Recht findet jährlich statt und befasst sich mit rechtlichen und rechtsphilosophischen Themen am Beispiel von literarischen Texten (typischerweise Dramen). Behandelt wird jeweils ein spezifisches Grundthema aus rechtlicher, rechtsphilosophischer, rechtssoziologischer, kriminologischer und rechtstheoretischer Perspektive. Basis bilden die im Vorfeld gelesenen literarischen, philosophischen und wissenschaftlichen Texte. Das Seminar wendet sich an Hauptfach- oder Nebenfachstudierende, die sich kritisch mit Sprache und Recht auseinandersetzen möchten.

    Interessierte tragen sich bitte auf Moodle ein.

     

     

    Lernziele

    Im Vorfeld lesen die Studierenden alle vorgegebenen Texte. Dito bzgl. eines Dossiers, das zusammengestellt und abgegeben wird. Jeder Teilnehmer ist verantwortlich für einen literarischen Text (ein Drama), den (das) er im Rahmen des Seminars präsentiert. Jeder Text wird eingehend auf seine unterschiedlichen Implikationen diskutiert. 

    Anforderung: Alle Master- und Bachelorstudierende. Vorträge und schriftliche Arbeiten sowohl in Deutsch als auch in Französisch möglich. Passive Kenntnisse der jeweils anderen Sprache genügen. Wesentlich ist die Bereitschaft, Recht mit ausserrechtlichen Bereichen in Verbindung zu setzen. Interesse an Literatur, Rechtsphilosophie oder Rechtstheorie sind aber hilfreich.

    Prüfungsbeschreibung

    Form des Leistungsnachweises: Der Leistungsnachweis unterscheidet sich, je nachdem, ob Spezialkredite erworben werden oder Seminar-Kredite: 

    Für die Teilnahme gilt:

    Vor dem Seminar: Lektüre aller Texte aller Teilnehmer. Verfassen 1. einer Beschreibung der Grundanlage des Dramas inkl. der relevanten Personen (dramatis personae). 2. Verfassen einer Kurzbiographie des Autors (alles in allem ca. 8'000 Zeichen).

    Am Seminar: Präsentation des Textes (Dramas) inkl. verfremdender Elemente (Theater, Verkleidung, Film etc.). Vortragen eines selbstgewählten Gedichtes.

    Für die schriftliche(n) Arbeit(en) gilt:

    Proseminararbeit: Es gelten die üblichen Regeln für Bachelorarbeiten (25-50'000 Zeichen inkl. Fussnoten, nicht benotet, Abgabe auch nach dem Blockseminar möglich).

    Master-Seminar: Soll das Blockseminar als Master-Seminar zählen, sind Texte zu verfassen im Umfang von mind. 25-50'000 Zeichen inklusive Fussnoten.

    ECTS-Punkte: Abhängig davon, ob Masterseminar-Kreditpunkte angestrebt werden (Bachelor offen ab bestandenem IUR II sowie Master) oder Spezial-Kreditpunkte (offen für alle Studierende im Bachelor oder Master):

    Als Spezialkredit:

    Teilnahme: alle Studenten im Bachelor oder Master. 3 ECTS-Punkte (nicht benotet).
    Das Blockseminar kann (im Bachelor) ergänzt werden durch eine Proseminar-Arbeit (zus. 3 ECTS-Punkte; vgl. weiter Leistungsnachweis)

    Als Seminar:

    Teilnahme: Studenten ab bestandenem IUR II sowie Master, inkl. MALS-Studierende. 5 ECTS-Punkte (benotet).
    In den 5 (benoteten) ECTS-Punkten integrieret sind schriftliche Arbeiten im Umfang von 25-50'000 Zeichen inklusive Fussnoten.

    Verfügbarkeit 20

    Dokument

    Bibliographie

    Weitere Informationen auf Moodle.


     

  • Leistungskontrolle

    Seminar

    Bewertungsmodus Nach Note, Nach bestanden/nicht bestanden
    Beschreibung

    Form des Leistungsnachweises: Der Leistungsnachweis unterscheidet sich, je nachdem, ob Spezialkredite erworben werden oder Seminar-Kredite: 

    Für die Teilnahme gilt:

    Vor dem Seminar: Lektüre aller Texte aller Teilnehmer. Verfassen 1. einer Beschreibung der Grundanlage des Dramas inkl. der relevanten Personen (dramatis personae). 2. Verfassen einer Kurzbiographie des Autors (alles in allem ca. 8'000 Zeichen).

    Am Seminar: Präsentation des Textes (Dramas) inkl. verfremdender Elemente (Theater, Verkleidung, Film etc.). Vortragen eines selbstgewählten Gedichtes.

    Für die schriftliche(n) Arbeit(en) gilt:

    Proseminararbeit: Es gelten die üblichen Regeln für Bachelorarbeiten (25-50'000 Zeichen inkl. Fussnoten, nicht benotet, Abgabe auch nach dem Blockseminar möglich).

    Master-Seminar: Soll das Blockseminar als Master-Seminar zählen, sind Texte zu verfassen im Umfang von mind. 25-50'000 Zeichen inklusive Fussnoten.

    ECTS-Punkte: Abhängig davon, ob Masterseminar-Kreditpunkte angestrebt werden (Bachelor offen ab bestandenem IUR II sowie Master) oder Spezial-Kreditpunkte (offen für alle Studierende im Bachelor oder Master):

    Als Spezialkredit:

    Teilnahme: alle Studenten im Bachelor oder Master. 3 ECTS-Punkte (nicht benotet).
    Das Blockseminar kann (im Bachelor) ergänzt werden durch eine Proseminar-Arbeit (zus. 3 ECTS-Punkte; vgl. weiter Leistungsnachweis)

    Als Seminar:

    Teilnahme: Studenten ab bestandenem IUR II sowie Master, inkl. MALS-Studierende. 5 ECTS-Punkte (benotet).
    In den 5 (benoteten) ECTS-Punkten integrieret sind schriftliche Arbeiten im Umfang von 25-50'000 Zeichen inklusive Fussnoten.

  • Zuordnung
    Zählt für die folgenden Studienpläne:
    Recht 90 [MA]
    Version: 20160122
    Zusätzliche Leistungen
    Seminare > Seminare
    Semesterkurse / Blockkurse > Seminare und Forschungsarbeit > Seminare
    Spezialkredite > Seminare

    Rechtswissenschaftliche Studien 90 [MA]
    Version: 20160122
    Wahlfächer
    Zusätzliche Leistungen